Intern setzt Google nicht nur auf die eigenen Betriebssystem Android und Chrome OS, sondern setzt auf den Desktops auf die vollwertigen Betriebssysteme der Konkurrenz. Dabei kommt sowohl Windows als auch Apples Mac OS sowie eine Linux-Variante zum Einsatz. Schon vor einigen Monaten hatte Google verraten, dass man nun intern auf eine andere Distribution gewechselt hat. Bekannt wurde es allerdings erst jetzt, und dürfte dem abgeschobenen Ubuntu weiter schaden.
Den smarten Reisebegleiter Google Trips hatten wir im vergangenen Jahr schon ausführlich vorgestellt und vielleicht nutzt der eine oder andere die App auch tatsächlich zur Verwaltung von Reisen und Ausflügen. Jetzt hat die App eines der seltenen Updates bekommen, das neue Informationsquellen über den Zielort integriert. Tatsächlich eignet sich die App so nicht nur zur Verwaltung sondern auch zur Planung von Reisen.
Durch Google, Apple und Facebook sind in den letzten Jahren mehrere Zehntausend neue Arbeitsplätze im Großraum San Francisco geschaffen worden. Allerdings haben alle drei Unternehmen ihren Sitz in kleinen Städten mit zu wenig Wohnraum, so dass die Mitarbeiter mit großen Flotten von Shuttle-Bussen aus San Francisco abgeholt werden müssen. Populär war diese Methode noch nie, aber in den letzten Wochen ist die Aggression gegen die Unternehmen und Busse in Gewalt umgeschlagen.
Es geht auf und ab: Nach der großen Auswahl vom Donnerstag sind die Aktionen heute wieder etwas übersichtlicher. Heute gibt es eine Root-Checker App sowie eine Wecker-App Gratis. Außerdem gibt es den Diesel Recent App Switcher sowie einen KLWP-Skin. Bei den Spielen gibt es heute gleich zwei Titel die beim Erlernen der englischen Sprache helfen, ein witziges Strategiespiel mit Enten sowie ein Puzzle. Laut aktuellem Muster sollte es morgen wieder sehr viel mehr Titel geben :-)
Es vergeht kaum ein Monat, in dem nicht ein merkwürdiger Hype oder Trend im Internet grassiert, dem plötzlich alle verfallen und der dann in allen sozialen Medien auftaucht. Auch am Anfang des noch jungen Jahres war es wieder soweit: Die "Tide Pod Challenge" war allerdings nicht mehr lustig oder dämlich sondern schon hochgradig gefährlich. Aus diesem Grund wurde sie nun auch von YouTube & Facebook gestoppt und die Teilnehmer mit Strafen belegt.
Auf dem großen #madebygoogle-Event im vergangenen Jahr wurden nicht nur die neuen Pixel-Smartphones, Google Home Mini und allerlei weitere Dinge vorgestellt, sondern auch das Chromebook-Lineup wurde mit dem Pixelbook noch einmal aktualisiert und um ein Premium-Produkt erweitert. Doch so begeistert die Reaktionen auch waren (abgesehen vom Preis), hat dem Chromebook doch etwas wichtiges gefehlt: Ein Einschub für den Stift. Immerhin eine Halterung kann nun kostenlos nachgerüstet werden.
Android ist mittlerweile das meistgenutzte Betriebssystem über alle Plattformen hinweg und hat selbst Microsofts Windows hinter sich gelassen. Um so überraschender ist es, dass Android eine simple Grundfunktion eines Betriebssystem bis heute nicht vernünftig umgesetzt hat. Noch überraschender ist es, dass es bisher auch kaum jemand bemerkt hat. Dennoch scheint Google nun nachzurüsten und arbeitet an einer Unterstützung für Wi-Fi Direct-Drucker.
Im Laufe des gestrigen Tages hat Google den Startschuss für die neueste Version von Android Wear gegeben, und bringt das Betriebssystem für Smartwatches auf die Version 2.8. Große Veränderungen bzw. Verbesserungen sind allerdings nicht zu erwarten, denn es ist eher ein kleines Design-Update. Auffällig ist vor allem, dass die Hintergrundfarbe aller Dialoge nun von dunkelgrau auf schwarz gewechselt hat.