Android-Verteilung im November 2017: Oreo kommt kaum von der Stelle, Nougat schießt nach oben

android 

Jeden Monatsanfang teilt Google die aktuellen Zahlen zur Android-Verbreitung mit, aber im November hat man sich nun fast bis zur Mitte des Monats Zeit gelassen – und das wohl auch aus gutem Grund. Die Zahlen für das aktuelle Betriebssystem Android Oreo sehen überhaupt nicht rosig aus, und schaffen gerade so eine minimale Steigerung zum Vormonat. Dafür geht es für den Vorgänger Android Nougat ordentlich nach oben.


Viele große Smartphone-Hersteller stellen ihre Flaggschiffe kurz vor der Präsentation einer neuen Android-Version vor, oder manchmal auch kurz danach, und haben somit nicht genügend Zeit um das aktuelle Betriebssystem auf den Smartphones zu installieren. Aus diesem Grund verbreitet sich eine neue Version nur sehr langsam – dennoch wird Google wohl nichts am Zeitplan ändern, obwohl ein Release im Sommer vielleicht das Weihnachtsgeschäft für alle Hersteller ankurbeln könnte.

android november verteilung

Auch im Monat November sind die beiden Versionen Lollipop und Marshmallow die dominierenden Betriebssysteme, und Nougat ist starke dritte Kraft. Die Verteilung dieser Top 3 ist glücklicherweise in einer positiven Reihenfolge. Marshmallow liegt mit 30,9 Prozent vor Lollipop mit 27,2 Prozent Anteil. Mit 20,6 Prozent ist Nougat auf dem dritten Platz und kann in diesem Monat ein starkes Wachstum im Vergleich zum Oktober aufweisen.

Am unteren Ende der Wahrnehmung liegen die Uralt-Betriebssysteme Gingerbread und Ice Cream Sandwich mit jeweils 0,5 Prozent Anteil – zusammen kommen sie also nur noch auf ein Prozent. Jelly Bean kommt auf 6,2 Prozent und hat damit angesichts des Alters des Betriebssystems noch einen enormen Anteil – aber auch der Nachfolger KitKat kommt noch auf 13,8 Prozent.

Bitter wird es dann aber eben bei Oreo, das auf gerade einmal 0,3 Prozent kommt und damit die noch mit Abstand am wenigsten verbreitete Version ist. Gut möglich dass Oreo vor wenigen Tagen noch bei 0,2 lag und somit kein Wachstum hingelegt hätte, und die Statistik deswegen weiter zurückgehalten wurde.



android november entwicklung

Obige Tabelle zeigt noch einmal die Entwicklung im Vergleich zum Vormonat. Dort wird noch einmal deutlich, dass die Entwicklung in die richtige Richtung geht und nur die beiden aktuellen Versionen einen Zuwachs verzeichnen können – der bei Nougat glücklicherweise sehr groß ist. Interessant ist dabei vor allem, dass selbst Android 7.1 stark wächst – obwohl es eine Zwischenversion ist, für die sich normalerweise kaum ein Hersteller die Mühe macht.

Schon im kommenden Monat könnte die Tabelle wieder um einen Eintrag länger werden, denn Google ist ja mittlerweile schon bei Android 8.1 angekommen und hat diese Version in einer Dev Preview veröffentlicht. Sollte sie noch im November veröffentlicht werden, könnte sie durch Googles eigene Smartphones schnell auf die 0,1 Prozent kommen – um in der Liste zu erscheinen.

Bis die beiden Versionen am Ende der Statistik verschwinden, dürfte aber noch einige Zeit vergehen. Erst wenn diese unter 0,1 Prozent fallen, werden sie aus der Liste getilgt.

» Die Zahlen bei Android Developers
» Überblick: Android-Verteilung der letzten Monate

[AndroidPolice]

Cyber Monday Woche: Amazon-Hardware stark reduziert - so kommen die Google-Apps auf Echo & Fire


Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Android-Verteilung im November 2017: Oreo kommt kaum von der Stelle, Nougat schießt nach oben

  • Es ist doch jedesmal so, dass eine neue Android Version ca. eine „Generation“ braucht um überhaupt mal ordentlich verbreitet zu sein. Der Otto-Normal Verbraucher flasht sich halt kein experimentelles Oreo auf sein Gerät oder hat Zufällig eines der teuersten Smartphones die das Update bereits bekommen haben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.