Vor etwa einer Woche hat Google reinen Tisch gemacht und hat sich zu den zahlreichen Problemen des Pixel 2 XL geĂ€ußert. Seitdem ist es auch einigermaßen ruhig geworden, und es sind nur sehr vereinzelt neue Probleme aufgetreten, die nicht unbedingt der Rede wert gewesen sind. Doch jetzt gibt es wieder Berichte, die man fast nicht mehr glauben kann: Einige Pixel 2 XL wurden ohne Betriebssystem an die Nutzer ausgeliefert und waren somit vollkommen wertlos.
Vor wenigen Tagen gab es einen kleinen Bug in Google Docs, der normalerweise nicht weiter erwĂ€hnenswert wĂ€re - wenn er nicht eine interessante Fehlermeldung verursacht hĂ€tte. Diese gab Grund zur Sorge, dass Google alle Dokumente scannt und auch die Inhalte erfasst - was von einer spĂ€teren kurzen Recherche auch teilweise bestĂ€tigt wurde. Da das ganze große Kreise zog, hat sich Google nun offiziell in einem Blogpost dazu geĂ€ußert - was auch nicht alle Tage vorkommt.
Vor wenigen Stunden hat HTC das neue U11+ vorgestellt, das bereits seit lÀngerer Zeit erwartet wurde und, unter anderem, das Unternehmen wieder in die Spur bringen soll. Wie jetzt herausgekommen ist, handelt es sich bei dem Smartphone um das "verlorene" Pixel 2 XL, das dann schlussendlich aus dem Hause LG gekommen ist. Damit sehen wir dann endlich das wohl bekannteste niemals veröffentlichte Smartphone: Muskie.
Google arbeitet derzeit hart daran, den Assistant immer mehr zu erweitern und in viele Lebensbereiche des Nutzers zu bringen. Dank Google Home und vielen weiteren angeschlossenen GerĂ€ten und Diensten ist der Funktionsumfang schon jetzt recht beachtlich, aber eine UnterstĂŒtzung fĂŒr Drucker hat es bisher noch nicht gegeben. Jetzt kam auch diese dazu, so dass der Assistant mit Cloud-fĂ€higen HP-Druckern kommunizieren kann. Allerdings nicht so, wie man das vielleicht vermuten wĂŒrde.
Wenn man sich die Meldungen rund um das Leistungsschutzrecht der letzten Jahre ansieht, dann geht sehr schnell daraus hervor, dass die Google News fĂŒr viele redaktionelle Plattformen der mit Abstand wichtigste Traffic-Lieferant sind. Wie viele Quellen derzeit in den News vertreten sind ist nicht bekannt, aber durch die Masse haben kleinere Angebote kaum eine Chance. Und das liegt nicht unbedingt an der GrĂ¶ĂŸe, sondern vor allem an Googles (neuen) Algorithmen.
Mit den < href="https://www.googlewatchblog.de/tag/pixel-2/">Pixel 2-Smartphones hat Google die neuen Motion Photos eingefĂŒhrt, mit denen aus jedem Foto eine kleine Animation entsteht. Mit der standardmĂ€ĂŸig aktivierten Auto Backup-Funktion werden diese automatisch zu Google Photos hochgeladen und dort sowohl in Form von Fotos als auch Videos gespeichert. Gleichzeitig gelangen sie auch in das Google Drive, wo sie aufgrund eines Bugs bis vor wenigen Tagen aber nicht wieder gelöscht worden sind.
Heute gibt es wieder eine schöne Auswahl an kostenlosen Apps im Play Store, wenn auch nicht ganz so umfangreich: Gratis gibt es heute unter anderem den Fuel Manager Pro zur Verwaltung der Benzinkosten - dieser kostet normalerweise 6,99 Euro. Außerdem den Root Checker Pro sowie eine App zur Verwaltung und Aufzeichnung von Golf-Spielen. Im Spiele-Bereich gibt es das Strategie-Spiel Onion Force sowie das Adventure A-2481 kostenlos.