Google des Tages: 1+2+3 (Fehler im iPhone-Taschenrechner)

google 

Google des Tages: 1+2+3 (?)
Obige Rechenaufgabe kann wohl jeder schnell im Kopf lösen und muss dafür nicht unbedingt den Taschenrechner bemühen. Auch der in Googles Websuche integrierte Taschenrechner kann diese Aufgabe natürlich korrekt lösen – ganz im Gegensatz zu Apple. Tatsächlich versagt der neue Taschenrechner in iOS 11 an dieser und vielen anderen Aufgaben – allerdings nur unter einem ganz bestimmten Umstand.


Es ist nun schon das zweite mal dass wir innerhalb kürzester Zeit eine Mathematik-Aufgabe als Google des Tages haben, und glücklicherweise kann man sich auf den Taschenrechner in der Google Websuche immer verlassen. Natürlich sehen wir dort die Zahl 6 als Ergebnis, an dem wohl nicht zu rütteln ist. Der iPhone-Taschenrechner hingegen kommt auf ein völlig anderes Ergebnis, wie auf folgendem Screenshot zu sehen ist.

apple calc

In iOS 11 gibt es eine neue Taschenrechner-App, die sich etwas zum Gespött gemacht hat und wohl nicht ausreichend getestet wurde. Natürlich ist aber auch diese App in der Lage obige Aufgabe zu lösen, allerdings nicht wenn der Nutzer ein schneller Tipper ist. Gibt man die Rechenaufgabe zu schnell ein, ignoriert der Taschenrechner das zweite Operationszeichen, und kommt damit natürlich auf eine völlig andere Lösung. Aus 1+2+3 wird für den Taschenrechner dann 1+23 – und dann rechnet er natürlich korrekt.

Das Problem ist unter iOS 11 beliebig reproduzierbar, aber eben nur dann wenn man schnell rechnet. Da aber die meisten eifrigen Smartphone-Nutzer blind in Rekordgeschwindigkeit tippen können, dürfte die Gruppe der Betroffenen gar nicht so klein sein. Es kursieren auch viele andere Aufgaben im Web, wie etwa auch 5-5-5=-50. Auch hier sieht man, dass einfach nur das zweite Operationssymbol weggelassen wurde, und so dieser Lösung zustande kommt.

Apple wird sich zu dem Problem wohl nicht äußern, zu dem es einige Spekulationen gibt. Stattdessen wird man den Rechner wohl still und heimlich im Laufe der nächsten Tage patchen und dieses Problem somit wieder beheben. Den Spott hat man aber natürlich sicher.



Derzeit wird davon ausgegangen, dass es ausgerechnet wieder die Designer waren, die das ganze verbockt haben. Da der Rechner über minimale Animationen beim tippen verfügt, dürften diese die gesamte App aufhalten. So lange die Animation abgespielt wird, werden keine weiteren Rechenzeichen, wohl aber Zahlen, entgegen genommen – und das Chaos ist perfekt.

Unklar ist, wie ein solcher Fehler passieren bzw. unbemerkt bleiben konnte. Offenbar hat niemand bei Apple oder auch die Beta-Nutzer den Taschenrechner nach dem Redesign ausprobiert bzw. nur in langsamen Tempo getippt. Zu einem „Calculator-Gate“ wird dieser Fehler wohl nicht reichen, aber er könnte natürlich schon auch größere Auswirkungen haben. Ein gewisser S. Jobs würde sich wohl im Grabe umdrehen, wenn er von solchen Fehlern erfahren würde.

Bei simplen Rechnungen fällt der Fehler natürlich auf, wer sich aber auf den Rechner verlässt und auch mal mit größeren Zahlen jongliert, für den könnte es sehr ärgerlich oder sogar schädigend sein. Ich kenne nicht wenige, die auch im Büro das Smartphone als Taschenrechner verwenden.

Spätestens jetzt sollte vielleicht auch Google erwägen, den Google Calculator auch für iOS anzubieten 😉

[futurezone & heise]

UPDATE
Das Problem besteht wohl schon seit längerer Zeit und ist selbst auf einem iPhone 4S mit iOS 9.3.5 reproduzierbar. Dass das bisher keinem aufgefallen ist, wundert dann aber schon etwas…



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google des Tages: 1+2+3 (Fehler im iPhone-Taschenrechner)

  • Eine gute Recherche hätte ergeben, dass das Problem bereits auf einem iPhone 4S mit iOS 9.3.5 besteht – und auch im iOS 10 ist der Fehler zu finden. Mit dem Redesign hat das wenig zu tun 🙂

      • Ob man golem.de als Quelle bezeichnen kann, weiß ich auch nicht 😉

        Dort heißt es u.a.: Nachtrag vom 23. Oktober 2017, 15:59 Uhr

        Nach einem Hinweis eines Lesers, dass das Problem auch mit iOS 10 existiert, haben wir den Fehler auch auf einem älteren iPhone 4S (9.3.5) reproduzieren können. Der Fehler ist offenbar schon länger im System und nicht Teil des Redesigns der Taschenrechner-App.

        –> https://goo.gl/YZUUcC

        LG

        • Oha. Ein Wunder dass das bisher noch niemandem aufgefallen ist.
          Dennoch gut dass das nun in allen Medien die Runde macht, sonst würde Apple das Problem wohl nie beheben…

          Ich ergänze die Info im Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.