Vor wenigen Minuten hat die Google-Mutter Alphabet die Geschäftszahlen für das 3. Quartal 2017 vorgelegt und konnte sich auch in den vergangen drei Monaten wieder in die richtige Richtung entwickeln. Im Zeitraum von Juli bis September konnte ein Umsatz von 27,72 Milliarden Dollar und ein Gewinn von 7,78 Milliarde Dollar eingefahren werden. Damit liegen beide Bereiche wieder einmal so hoch wie bisher noch nie in der Unternehmensgeschichte.
Der Google Assistant steht derzeit stark im Zentrum von vielen Bemühungen Googles, und ist in immer mehr Produkte und Plattformen integriert. Auf dem Smartphone ist er praktisch von Beginn an omnipräsent und kann gleich mit mehreren Methoden gestartet werden - und bald soll noch eine weitere dazu kommen. Im Quellcode von Android ist nun eine neue Methode entdeckt worden, die bisher noch nicht aktiv ist und noch nicht nutzbar ist.
Um den hauseigenen Play Store von Malware und anderen schadhaften Apps freizuhalten, setzt Google seit vielen Jahren auf die eigenen Algorithmen, und scannt alle Apps ständig nach verdächtigen Codezeilen. Das funktioniert mittlerweile so gut, dass der gesamte Prozess nun unter der Marke Google Play Protect deutlich für den Nutzer sichtbar gemacht worden ist. Doch laut einem angeblich unabhängigen Test erzielt Googles Scanner im Vergleich sehr schlechte Ergebnisse.
Wer sich etwas mit der professionellen Bearbeitung von Fotos auseinander setzt, wird wohl auch schon mit der Nik Collection in Berührung gekommen sein. Dabei handelt es sich um ein Photoshop-Plugin mit einer Reihe von Filtern, die sich bis heute großer Beliebtheit erfreuen. Unter Google sind diese allerdings kaum weiter entwickelt worden und hätten nun eingestellt werden sollen. Jetzt hat DxO bekannt gegeben, dass man Google die Software abgekauft hat.
Wer einen Blick auf den Titel dieses Blogs wirft, kann davon ausgehen dass wir uns hier zu 100 Prozent mit Artikeln rund um das Thema Google und allen dazugehörigen Bereichen und Themen beschäftigen. Berichte über nicht mit Google in Verbindung stehenden Personen kommen hier eigentlich nicht vor oder sind mit der Lupe zu suchen. Dennoch wurde nun einer unserer Artikel aufgrund des "Europäischen Datenschutzes" aus den Suchergebnissen für bestimmten Anfragen gelöscht. Und daraus machen wir doch gleich mal einen kleinen Erfahrungsbericht :-)
Gestern Abend hat Google nicht ganz überraschend die erste Developer review von Android 8.1 vorgestellt und für alle aktuellen Nexus- und Pixel-Geräte zum Download angeboten. Wir haben bereits kurz danach über die ersten Neuerungen in der Dev Preview berichtet, aber natürlich sind im Laufe der nächsten Stunden immer weitere Neuerungen aufgetaucht. Hier nun Teil 2 der großen und kleinen Neuerungen in Android Oreo 8.1.
Auch am heutigen Donnerstag und österreichischem Feiertag gibt es wieder einige kostenlose Apps und Spiele im Play Store: Heute gibt es ein Tool zur Vermessung mit dem GPS-Sensor sowie einen Audio-Player mit umfangreichem Sync-Feature inklusive Songtexten. Auf der Spiele-Seite gibt es ein Zombie-Adventure und um beim Thema zu bleiben auch noch einen Halloween Zombie-Shooter sowie ein Halloween-Kinderspiel. Außerdem ein Spiel für schnelle Kopfrechner, ein Puzzle-Game sowie ein Action-Spiel.
So wie schon im vergangenen Jahr, hat Google auch in diesem Jahr zwei Pixel-Smartphones im Sortiment und hat sowohl die normale als auch die XL-Variante im Programm. Dabei setzt Google in diesem Jahr auf zwei verschiedene Hersteller, wobei man die Wahl von LG wohl mittlerweile verfluchen dürfte, denn die XL-Variante kämpft mit vielen großen Problemen. Jetzt gibt es Informationen zur ursprünglich geplanten XL-Variante aus dem Hause HTC.
Die Pixel 2-Smartphones kämpfen mit sehr vielen technischen Problemen, wobei vor allem das Display der XL-Variante im Fokus steht und für großen Ärger sorgt. Eines der Probleme sind die matten Farben des Displays, die zwar von den Entwicklern gut gemeint aber eben nicht gut gemacht waren. Da Google bis jetzt noch keine Lösung angeboten hat, ist nun ein App-Entwickler aktiv geworden, und hat eine gute Lösung im Gepäck.