In den letzten Monaten arbeitet das Team hinter Google Allo daran, den Messenger mit weiteren Funktionen auszustatten und legt dabei ein doch recht schnelles Tempo vor. Seit heute wird wieder ein neues Feature ausgerollt, mit dem sich direkt in einem aktiven Chat Umfragen starten lassen, die dann von allen Nutzern beantwortet werden können. Die Auswahl der Antwortmöglichkeiten ist dabei allerdings stark begrenzt.
Das Thema Netzneutralität wird seit einigen Jahren heiß diskutiert und sorgt immer wieder für Kritik. Jetzt hat die Deutsche Telekom ein neues Angebot angekündigt, von dem die eigenen Kunden profitieren sollen, in dem ihnen der Traffic von bestimmten Medienplattformen nicht mehr angerechnet wird. Unter diesen Plattformen befindet sich auch YouTube, das dafür wohl tief in die Tasche greifen dürfte.
Googles Entwickler sind nicht nur Ende März und Anfang April mit ihren Scherzen aktiv, sondern verstecken auch das ganze Jahr über immer mal wieder kleine Späße und Eastereggs in ihren Produkten. Heute zeigen wir wieder zwei weitere Eastereggs, die wieder einmal vom Chrome-Team versteckt wurden und sich auf das Betriebssystem Chrome OS beziehen. Eines der beiden kann sogar ziemlich unterhaltsam sein.
Um Fehler, Merkwürdigkeiten und Anregungen in den eigenen Produkten zu verfolgen und die Übersicht zu wahren verwendet Google so wie viele andere Entwickler auch einen Issue Tracker. Bisher kam dafür in den meisten Fällen eine veraltete Lösung unter dem Dach von Google Code zum Einsatz, das aber schon längst eingestellt wurde. Mit Android O hat man nun einen neuen Issue Tracker eingeführt.
Ein Blick auf das Kalenderblatt verrät uns, dass heute bereits der 4. April ist und wir die Flut der Aprilscherze bereits seit zwei vollen Tagen überstanden haben. Doch das Google Maps-Team scheint von seinem diesjährigen Spaß so begeistert zu sein, dass man das Mrs. Pac-Man Spiel noch immer online gelassen hat. Ein Artikel fasst jetzt die fünf besten Orte auf dieser Welt zusammen, um sich erneut von dem Spiel herausfordern zu lassen.
Das unendliche Testen bei YouTube geht weiter, und auch in diesen Tagen gibt es wieder eine neue Funktion die nur einer handvoll Nutzern zur Verfügung gestellt wird. Diesmal bezieht sich der Test auf den eigentlichen Videoplayer und verbessert endlich den Fortschrittsbalken für das Video in der Android-Version. Dieser bekommt nun Vorschaubilder und soll so beim leichteren Finden der richtigen Stelle helfen.
Wenn man an große Internet-Unternehmen denkt, fallen einem zuerst große Name wie Google, Facebook oder auch Amazon ein, aber der immer-noch-Gigant Yahoo! dürfte wohl erst sehr spät mit aufgezählt werden. Der neue Eigentümer Verizon hat nun offiziell angekündigt, dass man den verbrannten Namen "Yahoo!" daher schon bald fallen lassen und das gesamte Angebot unter einem neuen Namen neu aufstellen wird: Oath.