RAISR: Neue Technologie reduziert mobilen Datenverbrauch der Google+ App um ein Drittel

+ 

Googles Entwickler sind immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, um Dinge und Abläufe zu optimieren: Ob es nun darum geht die Geschwindigkeit zu erhöhen, die Effizienz zu steigern oder auch Traffic zu sparen. Eine neue Technologie soll nun bei Letztem helfen und den Traffic der Google+ App deutlich verringern. Zum Einsatz kommt dabei die vor wenigen Monaten vorgestellte RAISR-Technologie, mit der sich die Dateigröße von Bildern deutlich schrumpfen lässt.


Soziale Netzwerke wie Google+ bestehen immer mehr aus hochauflösenden Fotos und können sehr schnell viel Traffic verbrauchen, was das Kontingent des Nutzers schnell an seine Grenzen bringen kann. Zwar werden Bilder automatisch komprimiert und nicht in voller Größe geladen, aber auch damit können umfangreiche Galerien große Datenmengen verbrauchen. Eine neue Technologie hilft nun dabei, diese sehr deutlich zu reduzieren.

Google+ Raisr

In der Google+ App kommt zur Reduzierung nun die RAISR-Technologie (Rapid and Accurate Image Super-Resolution) zum Einsatz, die eigentlich zur Vergrößerung von Fotos entwickelt worden ist. Diese wird nun genau in die andere Richtung verwendet und soll die gelieferten Bilddaten vervollständigen. Die Google+ App lädt nicht mehr das gesamte Bild herunter, sondern nur noch jeden 4. Pixel. Die Restlichen werden durch die Künstliche Intelligenz automatisch erzeugt und sparen so bis zu 75% an Traffic ein.

Zur Zeit kommt diese Technologie nur bei einigen wenigen Smartphone-Modellen zum Einsatz und soll im Laufe der nächsten Zeit für alle Nutzer und Smartphones aktiviert werden. Zur Zeit werden die innerhalb von Google+ gespeicherten Fotos darauf vorbereitet uns etwa 1 Milliarde Fotos pro Woche neu berechnet. Insgesamt soll sich durch den Einsatz dieser Technologie der mobile Datenverbrauch von Google+ um 1/3 reduzieren lassen.

» Ankündigung im Keyword-Blog



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “RAISR: Neue Technologie reduziert mobilen Datenverbrauch der Google+ App um ein Drittel

  • Geiles Teil 😀
    und kluger schachzug, warum ganzen Bild laden, wenn man Pixel genau sowieso nichts sieht und eine KI das genauso vervollständigen kann, wäre auch im Web selbst eine gute lösung 🙂

Kommentare sind geschlossen.