Nahezu monatlich veröffentlicht das Team hinter dem Google Self Driving Car einen Bericht über die vergangenen Wochen und bespricht in diesen aktuelle Herausforderungen, neue Probleme und natürlich auch aufgetretene Unfälle. In diesem Monat bezieht sich der Bericht hauptsächlich auf die Drei-Punkt-Wendung und dessen Unterschiede zwischen Menschen und Algorithmen und es wird auch wieder über einen kleinen Verkehrsunfall berichtet.
Mit Tools wie Google Photos kann heute jeder unbegrenzt viele Fotos in der Cloud speichern und so jederzeit auf diese zugreifen. Durch Funktionen wie Auto Upload sorgt man dafür dass das Foto-Archiv vieler Nutzer jeden Tag anwächst. Jetzt möchte man es den Nutzern auch ermöglichen, Fotos in der Cloud zu speichern die bisher noch nicht digital vorliegen. Außerdem bekommt die Photos-App eine Reihe von Verbesserungen bei der Bildbearbeitung.
Jetzt ist es schon fast eine Woche her, dass Donald Trump die US-Präsidentschaftswahl gewinnen konnte und noch immer fragen sich viele, wie dies passieren konnte und welche Faktoren daran "schuld" sind. Als wichtige Faktoren neben den Medien wurden auch schnell die IT-Giganten Facebook und Google ausgemacht, die nicht genügend gegen die Verbreitung von Fake-News getan haben. Google reagiert nun sehr schnell und möchte diese schon bald aus dem eigenen Werbenetzwerk verbannen.
Man kennt es aus vielen Filmen und TV-Serien: Durch spezielle Algorithmen machen die IT-Nerds in Hollywood aus sehr kleinen und unscharfen Fotos mit ihren Technologien eine scharfe Aufnahme, auf der plötzlich Details zu erkennen sind, die vorher nicht da waren. Genau an einer solchen Technologie arbeiten auch die Forscher bei Google Research und haben nun wieder einmal ein beeindruckendes Projekt vorgestellt: RAISR.
Nach langer Zeit der Spekulationen hatte die Facebook-Tochter WhatsApp vor wenigen Wochen die Einführung der Videotelefonie offiziell angekündigt und hat diese vorerst noch in Form einr Testphase gestartet. Diese ist nun schon wieder beendet und ab sofort steht die Funktion weltweit allen Nutzern auf allen Plattformen zur Verfügung. Und Google lässt das ganze offenbar ziemlich unbeeindruckt, was wohl ein fataler Fehler sein dürfte...
Vor einigen Wochen hat Google die neuen Pixel-Smartphones angekündigt, und diese unterscheiden sich gleich in mehreren Punkten von der bisherigen Smartphone-Strategie des Unternehmens - was die Suche nach einem Partner für die diesjährigen Flaggschiffe nicht einfach gemacht haben dürfte. Jetzt hat Huawei offiziell bestätigt, was schon seit einiger Zeit die Spatzen von den Dächern gepfiffen haben: Ursprünglich waren die Chinesen als Produktions-Partner vorgesehen.