Die meisten Nutzer dürften den Google Assistant bisher nur aus dem Messenger Google Allo kennen, aber auf den Pixel-Smartphones ist dieser bereits tief ins System integriert und steht dort vorerst exklusiv zur Verfügung. Nach und nach tauchen nun neue Funktionen und Möglichkeiten des Assistenten auf, die bisher nicht bekannt waren: Jetzt wurde entdeckt, dass der Assistant aktuell geöffnete Webseiten in diversen Social Networks teilen kann.
Vor dem Start von Google Chrome vor mittlerweile über 8 Jahren sahen Browser noch etwas anders aus als heute: Sie nahmen durch immer mehr Funktionen und Toolbars unnötig viel Platz ein und ließen der eigentlichen Webseite weniger Platz als man es heute gewohnt ist. Über die Jahre hat sich grundlegend an dem Design nichts geändert, nun könnte man aber vor der ersten großen Änderung seit Jahren stehen.