Seit einigen Wochen kann Googles Websuche nicht nur Fakten anzeigen, sondern in einigen Fällen - vor allem im englischsprachigen Bereich - auch Antworten auf speziellere Fragen geben. Diese werden dann mit Anleitungen, Fakten-Auflistungen oder anderem Material angezeigt und stammen komplett aus den indexierten Webseiten. Jetzt werden diese in den meisten Fällen auch noch mit einem Bild oder Foto hinterlegt.
Twitch Logo Schon im Mai kamen erste Gerüchte über eine mögliche Übernahme von twitch durch Google auf, und jetzt soll der Deal laut Insidern in trockenen Tüchern sein. Beide Seiten sollen sich jetzt auf einen Übernahmepreis von 1 Milliarde Dollar geeinigt haben und die Plattform für aufgenommene Videospiele soll schon bald unter der Regie von YouTube weitergeführt werden.
Heute feiert Googles kleiner TV-Stick Chromecast seinen ersten Geburtstag und ist damit seit genau einem Jahr auf den Markt. Nach dieser kurzen Zeit kann das Team hinter dem Stick schon auf einen beachtlichen Erfolg verweisen und ist mittlerweile in 20 Ländern erhältlich. In den letzten 12 Monaten wurden bereits mehr als 400 Millionen Casts gestartet, und in Zukunft dürften es noch deutlich mehr werden.
Google ist mit dem eigenen Angebot Play Music zwar sehr gut auf dem Markt für Musik-Streaming vertreten, kann mit dessen Marktanteilen aber alles andere als zufrieden sein. Um sich eine deutlich größere Nutzerbasis zu verschaffen, soll man versucht haben den Konkurrenten Spotify für einen Milliardenbetrag zu übernehmen - scheiterte aber schlussendlich an den Preisvorstellungen.
Der geplante Abo-Dienst von YouTube unter dem Projektnamen Music Pass steht offenbar unter keinem guten Stern: Der Service hätte schon im vergangenen Jahr Online gehen sollen und Nutzern ein kostenpflichtiges Abo für unbegrenzte Musik(videos) auf YouTube anbieten. Doch immer wieder musste der Start wegen Differenzen mit den Plattenfirmen verschoben werden, und jetzt verlässt auch zum zweiten mal innerhalb kürzester Zeit der YouTube Musik-Chef das Unternehmen.
Im Laufe der nächsten Monate, spätestens aber mit dem offiziellen L-Release von Android, wird Google all seine mobilen Apps auf das neue Material Design umstellen - und den Anfang dürfte die wohl wichtigste App machen: Der Play Store. Schon vor gut zwei Wochen wurde erste Screenshots der neuen Oberfläche geleakt, jetzt steht auch die APK-Datei zur Verfügung. Ein Videovergleich zeigt alle Änderungen.
Erst vor wenigen Tagen hat Google die mobile Maps-App mit einer deutlich verbesserten Fahrrad-Navigation veröffentlicht, und jetzt steht schon das nächste nützliche Update vor der Tür: Die vom Desktop bekannte Explore-Funktion ist nun prominenter und jederzeit sichtbar platziert und passt sich individuell an den Nutzer und die äußeren Bedingungen an.
Mit den Google Sheets lassen sich mittlerweile genau so umfangreiche Tabellen und Berechnungen erstellen wie mit der gewohnten Desktop-Software, und nun kommt ein weiteres bekanntes Feature auch in den Online-Editor: Derzeit wird die Möglichkeit ausgerollt, Tabellen und Spalten nach bestimmten Kriterien zu filtern und nur die relevanten Werte anzuzeigen.
Um den Zugriff von Crawling-Bots auf bestimmte Bereiche einer Webseite zu kontrollieren, ist es immer noch der einfachste Weg eine robots.txt einzusetzen und dort entsprechende Regeln zu hinterlegen. Trotz des eigentlich sehr simplen Aufbaus dieser Datei kann diese doch sehr fehleranfällig sein und die Bots sich unvorgesehen verhalten. Jetzt hat Google ein neues Tool zum testen dieser Datei veröffentlicht.