Ende Juli diesen Jahres hat Google eine Designvariation in den Suchergebnissen getestet, bei denen die Sidebar über die Suchergebnisse wandert und so auf der linken Seite genügend Platz für neue Inhalte lässt. Offenbar wird dieses Design derzeit für alle US-User ausgerollt.
Mit dem iPhone 5 hat sich Apple selbst einen riesigen Bock geschossen: Die fehlerhaften Karten der eigenen Maps-Software schafften es in alle Medien und Apple wird wohl Jahre brauchen um das Datenmaterial vernünftig aufzubereiten. Laut internen Quellen wird Google nun in die Bresche springen und Ende des Jahres seine eigene Maps-Software für iOS veröffentlichen.