Google hat gestern eine Preview des SDK (Software Developer Kit) für Android 3.0 aka Honeycomb veröffentlicht. Android 3.0 richtig sich speziell an Tabletrechner und wird nach Medienberichten nicht für Smartphones kommen. Es bringt eine neue Features sowohl für den Nutzer sichtbar, aber auch für Entwickler von Apps mit. Wann mit der finalen SDK zu rechnen ist, teilte Google noch nicht mit.
Google I/ONein, das ist nun kein komischer ZDF-Scherz, nein das ist aber auch nicht Google Home View. Google plant tatsächlich den Einsatz von Kameras in der eigenen Wohnung - aber nur mit Ausdrücklicher Genehmigung und auf freiwilliger Basis. Der Vortrag "Indoor Mapping Using the Maps API" beschäftigt sich genau mit diesem Thema auf der Google I/O im Mai diesen Jahres. Weiterhin wird man auf der I/O über das neue Android Honeycomb sprechen.
Man kann vom Android Market halten was man möchte: Die Kritiker sehen allerdings enormes Verbesserungspotential auf dem App-Store und auch Google selbst findet das Konzept aktuell nicht weitreichend okay. Nun gab der Plattformmanager Android, Eric Chu, auf einer Konferenz Änderungen bekannt, die vor Allem die Bezahloptionen betreffen.