Laut einem Geschäftsbesitzer in New York, ist Google gerade dabei das Projekt StreetView um eine Innenansicht von Geschäften zu erweitern - genannt "StoreView". Dafür sollen Mitarbeiter von Google in sein Geschäft gekommen sein und jeden Zentimeter des Ladens abgelichtet haben, dadurch wäre später von zu Hause aus eine virtuelle Begehung des Geschäfts möglich. Wahrscheinlich hat sich der Ladenbesitzer die Story zwar nur ausgedacht, aber in Zukunft könnte ich mir schon vorstellen, dass Google auch vorhat IN die Häuser hineinzublicken - sofern es Sinn macht.» Die "Beweis"-Fotos
Google

Google-Chef Eric Schmidt hat heute Nacht folgendes getwittert: "Can't wait to watch the Superbowl tomorrow. Be sure to watch the ads in the 3rd quarter (someone said "Hell has indeed frozen over.")". Auf Deutsch in etwa "Kann es nicht mehr erwarten morgen den Superbowl zu sehen. Schaut Euch auf jedenfall die Werbung im dritten Viertel an (jemand sagte "Die Hölle ist zu gefroren.")".

Techcrunch vermutet nun, dass Google möglicherweise eine Werbeanzeige bei der Übertragung schaltet. Neben der Chrome Werbung aus Japan kommt auch ein Werbespot für das Nexus One in Frage. Als dritter möglicher Spot kommt dieser hier in Frage: