Chrome

Google hat die drei Beispielextensions für Google Chrome in einer neuen Version vorgestellt, die nun auch neuere Dinge der APIs zeigen. Die RSS-Extensions und der BuildBot Monitor für Chromium aktualisiert sich automatisch oder man kann das Update über Schraubenschlüssel > Extensions dort dann auf Developer Mode und Klick auf "Update extensions now" einspielen. Derzeit funktionieren die Extensions nur in Chrome 4.0 Dev ohne Kommandozeile.

Die neuen Version von Google Mail Checker muss zumindest in Deutschland manuell installiert werden, da diese Erweiterung nun Google Mail Checker heißt. Nach der Installation wird neben den beiden Menüicons das M aus dem Google Mail Logo. Ist man eingeloggt erscheint es in rot und zeig an wie viele Mails es gibt. 

Google Mail Checker 

Der BuildMonitor zeigt ebenfalls dort einen Icon an. Klick man ihn an, bekommt man den aktuellen Status über den Tree angezeigt.

Die RSS Subscription Extension ist in der Version 1.5 erschienen und verfügt endlich über eine richtige Vorschau auf die Feeds. HTML wieder nicht mehr als Code angezeigt, sondern Bilder werden eingebunden und YouTube Videos kann man abspielen.

RSS Extensions
Mit Google Chrome 5.0 soll endlich der RSS-Support fest in den Browser integriert werden. 

» Beispiele 
Latitude
Google hat zwei neue Funktionen für seinen Service Latitude veröffentlicht. Mit der einen kann man seine eigenen Bewegungen aufzeichnen, mit der anderen bekommt man einen Hinweis wenn ein Freund in der Nähe ist.

Mit dem Google Standortverlauf kann man sich bspw. eine Route noch einmal genauer anschauen und sich auf Google Maps oder in Google Earth anzeigen lassen. Diese Funktion ist standardmäßig deaktiviert. Wer sie nutzen möchte, kann sie hier aktivieren. 



Google Standort-Alerts (Beta) sollen dabei helfen sich zufällig mit Freunden zu treffen. Auch dies ist nur optional. Einen Alert bekommt man, wenn man sich an einem unüblichen Ort aufhält bspw. man lebt in Stuttgart und sowohl Du als auch ein Freund ist gleichzeitig in Berlin oder wenn man an einem Ort zu einer ungewöhnlichen Zeit ist. Hier für ist der Verlauf notwendig und muss aktiviert werden. Google gibt das zum Datenschutz an:

-Sie müssen den Standortverlauf aktivieren, damit die Google Standort-Alerts nicht versendet werden, wenn Sie sich an Standorten aufhalten, an denen Sie sich oft befinden. Es dauert ca. eine Woche, bis wir die Standorte kennen, an denen Sie sich oft aufhalten, und mit dem Versenden der Alerts beginnen.
-Alerts werden an beide Freunde gesendet, wenn diese sich am selben Standort aufhalten – auch wenn nur einer von beiden Alerts aktiviert hat. Über die Schaltfläche unten können Sie Alerts vollständig deaktivieren.
-Mit Alerts werden Ihre Freunde auch darüber informiert, wo Sie sich an dem Tag zur entsprechenden Uhrzeit normalerweise aufhalten. So erfahren sie, warum Ihr aktueller Standort ungewöhnlich ist und der Alert gesendet wurde.
Maps

Nach den Grippe Trends hat Google eine Karte für Google Maps vorgestellt, die Informationen liefert, wo man sich in den USA gegen die Schweinegrippe sowie die saisonale Grippe impfen lassen kann.

Unter google.com/flushot kann man einen beliebigen Ort in den USA eingeben und bekommt angezeigt, wo man sich impfen lassen kann. Die Marker für die saisonale Grippe sind rot, die für H1N1 blau. Ärzte die gegen beides impfen haben einen zweifarbigen Icon. 

» Ankündigung 
Google

Nachdem Google seit gestern auf Flügen von Virgin America ein kostenloses WLAN anbietet gibt es nun auch auf 47 Amerikanischen Flughäfen diesen kostenlosen Service von Google. Von den 47 Flughäfen fliegen jedes Jahr rund 500 Millionen Menschen. Von diesen werden rund 100 Millionen das kostenlose WLAN nutzen könnten.

Noch bis zum 15. Januar 2010 wird der Service angeboten. Dabei sind Las Vegas, San Jose, Boston, Baltimore, Houston, Austin, Seattle, Miami und St. Louis. Burbank und Seattle werden den Service auch nach dem 15. Januar anbietet.

» Free Wifi