Seit gestern kann man für das Google Doodle für den Tag der deutschen Einheit abstimmen. Aus über 5400 Entwürfen hat eine Jury jeweils 10 aus den Altergruppen 6-12 Jahre und 13-18 Jahre ausgewählt.

Noch bis zum 16. September können Nutzer für ihren Favorit stimmen. Thema dieses Jahr "Du und Dein Deutschland". Die insgesamt 20 Finalisten wurde von Doodle-Designer Micheal Lopez, den Spielern der Deutschen Fußballnationalmannschaft Piotr Trochowski (Hamburger SV) und Philipp Lahm (FC Bayern München), Stefan Kolle, Geschäftsführer Kreation und Mitbegründer der Kolle Rebbe Werbeagentur sowie Frederik Braun, Geschäftsführer des Miniatur Wunderlands ausgesucht.

Sowohl das Doodle mit Horst Köhler von Christian Morgen als auch das Doodle mit Miriam Calassi (beide Altersgruppe 13-18) sind schön, allerdings habe ich nicht für diese gestimmt, da meiner Meinung nach aktuelle Politiker nichts auf der Startseite von Google zu suchen haben.

Meine Favoriten sind die Doodles Jan Hendrik Otto und Arne Zyprian:

Doodle Doodle
Zur Abstimmung
Docs Schon vor Monaten gab es Hinweise darauf, dass es bei Google Docs demnächst möglich sein wird ganze Ordner für Freunde oder global freizugeben. Bis jetzt ist nichts in der Richtung passiert, allerdings dürfte es nur noch wenige Tage bis zur Veröffentlichung der Funktion dauern. Denn via Google Docs List API ist das ganze seit einigen Tagen möglich und auch auf bestehende Accounts anwendbar.Google Docs Folder SharingWenn man mit der API einen Ordner fürs Sharing freigibt, wird dieser auch tatsächlich innerhalb von Docs freigegeben und auch mit einem anderen Icon dargestellt. Die Funktionalität ist also komplett vorhanden, es fehlt nur noch der passende Menü-Eintrag. Die geteilten, oder öffentlichen Ordner, befinden sich in einer Sektion die ebenfalls noch nicht in der Oberfläche integriert ist aber dennoch aufgerufen werden kann: #folders-shared-with-me.Das teilen eines kompletten Ordners ist in vielen Fällen sehr viel sinnvoller, da sich der Content oft auf verschiedenste Dateien verteilt und so nicht mehr jede Datei einzeln freigegeben werden muss. Außerdem lassen sich Dateien so wahrscheinlich einfach durch das verschieben in den geshareten Ordner freigeben. Näheres werden wir dann sehen wenn die Funktion verfügbar ist.[Google OS]
Translate Schon nach der letzten großen Erweiterungsrunde konnte Google Translate zwischen 41 Sprachen hin- und her-übersetzen, und gestern sind 9 weitere hinzugekommen. Neu dabei sind: afrikaans, weißrussisch, isländisch, irisch, mazedonisch, malaysisch, swahili, walisisch und yiddisch (?). Der Start der Persisch-Übersetzung wurde damals vorgezogen, so dass man jetzt bei derzeit 51 Sprachen und insgesamt 2550 Sprach-Paaren steht.Schon mit den vorherigen 41 Sprachen konnte man 98% aller wichtigen Internet-Sprachen übersetzen, jetzt dürfte man wohl schon bei 99% liegen. Stolz ist Google auch darauf, jetzt ALLE in der EU gesprochenen Sprachen übersetzen zu können. Google weist allerdings darauf hin dass die Qualität der 9 neuen Sprachen nicht die allerbeste ist, aber das ändert sich dank der intelligenten Software und der Möglichkeit Übersetzungen vorzuschlagen im Laufe der Zeit - verspricht man zumindest.In letzter Zeit wird Translate in immer mehr Google-Diensten zum Einsatz gebracht, testweise sogar bei Google Mail und seit neuestem bei Google Docs. Google scheint seinen Sprachdienst also mittlerweile für tauglich für den täglichen Einsatz zu halten. Vom Sprachumfang her auf jeden Fall - bis zum perfekten Universal-Übersetzer dürfte aber noch einige Zeit vergehen, was man bei Google auch einräumt. Das langfristige Ziel sind über 100 SprachenGoogle Translate » Ankündigung im Google-Blog
Google News Suggest
Nachdem Google Suggest bereits seit langer Zeit in der Websuche, Bildersuche und der Videosuche im Einsatz ist, folgt nun ein weiterer prominenter Dienst: Die Google News schlagen nun auch Suchbegriffe vor - auch in der deutschen Version ist das ganze schon verfügbar.Während Suggest bei anderen Diensten aus den meistgesuchten Begriffen besteht, scheinen in News-Suggest nur Begriffe zu erscheinen die derzeit in den Schlagzeilen sind - zumindest ist das mein subjektiver Eindruck. Leider gibt es einen kleinen Bug bei der Funktion: Die ENTER-Taste muss 2x gedrückt um nach einem Begriff zu suchen - aber vielleicht ist das ja auch so gewollt. Bei einmaligem drücken wird nur der Begriff in das Eingabefeld geschrieben.» Google News[Google OS]