Ab sofort gibt es Doodles zu Unabhängigkeitstagen oder ähnliches immer am Ende des Monates. Ausnahmen sind bspw. Doodles in Deutschland oder weltweite.

02. September (Vietnam)
Unabhängigkeit Vietnam
An diesem Tag feierte der Vietnam seinen Nationfeiertag.

03. September (Japan)
doraemon 
Doraemon ist eine Comicfigur aus Japan.

05. September
Rätselhaftes Phänomen 
Mit diesem Doodle wurde Google zu einem Rätselhaften Phänomen.

07. September (Brasilien)
Brazilen 
Am 07. September 1877 erklärte sich Brasilien unabhängig.
orkut Doodle

09. September (USA)

Am 09.09.2009 um 09:09 Uhr wurde dieses Doodle in den USA gezeigt.

09. September (Ukraine)
Ivan Kostoylevsky's Birthday
Iwan Kotljarewskyj ist ein Dichter aus der Ukraine. Er wäre am 09. September 240 Jahre alt geworden.

11. September (Griechenland)
firstdayofschool
In Griechenland war am 11. September Schulbeginn

15. September

Rätselhafte Phänomene
Die Kornkreise waren das zweite Doodle der Serie für Herbert George Wells.

16. September (Mexiko) 
mexico_independence
Mexiko feiert seit 1823 seine Unabhängigkeit.

19. September (Deutschland, Österreich)
Oktoberfest
In München wurde das 176. Oktoberfest eröffnet.

21. September 

Google löst die Serie auf: Die Reihe war für Herbert George Wells

23. September (Saudi-Arabien) 

Mit diesem Doodle wird die Staatsgründung von Saudi-Arabien gefeiert. 

27. September

Das Doodle zum 11. Geburtstag sorgte bei manchen für etwas Verwirrung. 

27. September (Deutschland)

Auch Google rief dazu auf sich an der Wahl zu beteiligen. 

28. September (China) 

Konfuzius war ein Chinesischer Philosoph und wurde vermutlich vor 2560 Jahren geboren.
wave Wie mir jetzt auch von Google bestätigt wurde, kann ich später einige Leute einladen. Von den 8 Einladungen sind (leider) schon drei für Freunde und gute Bekannte reserviert, daher gibt es nur fünf Einladungen. Diese werde ich verlosen. Alles was ihr machen müsst, ist dieses Formular auszufüllen: Es werden keine Anfragen mehr angenommen! Sobald ich meinen Account bekommen habe, werde ich aus der Liste fünf Leute einladen, die zufällig ausgesucht werden. Wenn ihr der Veröffentlichung euer Email-Adresse zustimmt, werde ich anschließend die Datei (Google Docs) hier einbinden. Andere Leser, die selbst einen Wave Account mit Einladungen von Google bekommen habe, sind dann bitte so nett und laden weitere Leute ein. Wenn ihr die Frage mit Nein beantwortet, werde ich Email-Adresse und den Namen vorher entfernen.
wave

Google wird in den kommenden Stunden und Tagen über 100.000 Nutzer zu Google Wave einladen. Google Wave wurde Ende Mai angekündigt und ist ein neuartiger Echtzeit-Kommunikationsdienst. Google gab gestern einige Details bekannt wie die ganze Sache jetzt ablaufen soll.

Insgesamt werden über 100.000 Nutzer eingeladen. Darunter sind neben rund 27000 Sanbox-Nutzern auch Leute, die sich über den Start von Wave informieren lassen wollten und einige Inhaber von Google Apps, die sich dafür beworben haben. Ähnlich wie bei Google Mail wird es Einladungen geben. Wie viele genau, ist uns derzeit nicht bekannt, wir schätzen aber, dass es mindestens 10 sein werden.

Wenn ihr einen Sandbox-Account habt, dann bekommt ihr automatisch Zugang zur richtigen Google Wave und könnt auch selbst Freunde und Kontakte einladen. Details dazu findet man morgen in der Sandbox.

Wie Google auch bestätigt, sind noch einige der Kernfeatures noch nicht ganz implementiert sind. So kann man momentan keinen aus einer Wave entfernen oder der "Draft Modus" geht noch nicht (sein gegenüber sieht alles live). Diese und viele andere Features sollen in den kommenden Monaten hinzufügt werden.

Sobald wir Einladungen erhalten haben, werden wir selbstverständlich einige von euch einladen
Android

Die Open Handset Alliance (OHA) will einige Closed-Source-Komponenten aus Android entfernen. Davon betroffen sind die Google Anwendungen Mail, Maps und Talk. Diese möchte man durch quelloffene Apps ersetzen.

Hintergrund ist das CyanogenMod-Projekt, das ein eigenständiges Projekt mit Android betreibt. Sie nutzen jedoch die Google Anwendungen, deren Quellcode nicht offenliegt. Die OHA will nun überprüfen welche Möglichkeiten man hat alle Closed-Source-Komponenten zu entfernen und wie man diese ersetzen kann. [Golem]
Docs

Google hat zum Start des neuen Semesters in den USA einige neue Funktionen für Google Docs vorgestellt. Neben dem bereits erwähnten Formeleditor gab es auch einigen Verbesserungen bei den Fußnoten und vor allem bei Formular.

Bei den Formular kann man jetzt mit dem Klickt auf Element hinzufügen > Seitenwechsel für mehr Übersichtlichkeit bei den Fragen sorgen. Auch kann man so eine Aufteilung in verschiedene Bereiche machen.
Seite

Möchte man mit Google Docs eine recht komplexe Umfrage machen bspw. wenn man eine Frage mit "Nein" beantwortet, sollen weitere spezielle Fragen folgen. Ein Beispiel ist diese Umfrage.

Fußnoten werden nun optional gesammelt am Ende das Dokuments auf einer eigenen Seite gedruckt. 
Chrome Frame

Nach Microsofts Kritik am IE-Plugin Chrome Frame hat nun auch Google reagiert. Ein Sprecher sagte der Computerworld, dass das Plugin kein Sicherheitsproblem darstellt, sondern die Sicherheit des Browsers erhöht. Dennoch werde man sich die von Microsoft gemeldeten Probleme mit dem IE 8 anschauen.

Ein Google Sprecher sagte Computerworld: "Wir ermuntern die Nutzer zwar, besser auf modernere und standardkonforme Browser wie Firefox, Safari, Opera oder Chrome anstelle eines Plug-ins zu setzen, für diejenigen die das trotzdem nicht tun, haben wir Chrome Frame entwicklelt, um eine bessere Performance, starke Sicherheitsfunktionen und mehr Wahlmöglichkeiten zu bieten - über alle Version des Internet Explorers hinweg." 

Zwar hat der IE7 und IE8 auf Vista und Windows 7 für Malware eine Sandbox doch nur durch das Plugin von Google hat auch der immer noch stark verbreitete IE6 sowie seine Nachfolge auf XP diese Technologie. Googles Chrome Frame hat außerdem den quelloffenen Updater Google Update und ist somit automatisch auf dem neusten Stand. So kann Google schneller reagieren als Microsoft. 

[Golem]
Google Mail LabsHide read labels

Seit einigen Wochen gibt es bei Google Mail ein neues Labelsystem nebst Drag'n'Drop. Viele verwenden die Labels als ToDo-List. Das neue Google Mail Labs "Hide read labels" blenden nun Labels automatisch aus, die man aus dem Drop-Menü herausgezogen hat.

Hat man neue Nachrichten, die mit einem Label versehen sind, wird das Label angezeigt, erst wenn die Nachrichten mit diesem gelesen wurde, verschwindet es in der alphabetischen Liste.
Maps Google hat die letzten Jahre immer mehr Lokale Informationon in Google Maps eingespeist. Nun werden die Informationen besser verknüpft und man kann zu jedem lokalen Eintrag mehrere Informationen dazu abrufen. Google Maps Über den Link "more info" bekommt man eine Minimap sowie viele weitere Informationen über das Objekt bzw die Lokalität. Google will hier nicht nur die Nutzer mit mehr Wissen versorgen, sondern auch den Geschäftsinhabern helfen. Diese können über ihre eigenen Firmen und Standorte praktisch und einfach Informationen z.B. über das "Local Business Center" bereitstellen. [Google Latlong Blog]