YouTubeVielen Webmastern ist gerade der Internet Explorer 6 ein Dorn im Auge. Der 2001 erschienen Browser ist stark veraltet, aber immer noch relativ weit verbreitet. Seit Dezember empfiehlt Google IE6 Nutzern bei Google Mail Chrome oder den Firefox zu nutzen. Seit heute bekommen IE6-Nutzer einen Hinweis, dass sie ihren Browser upgraden sollen.Im Text heißt es, dass die Unterstützung für den IE6 nach und nach eingestellt wird. Deswegen solle man ein Upgrade durch führen. Screenshot von browsershot.orgNeben Google Chrome und dem Firefox empfiehlt YouTube aber auch den IE8, sozusagen das Enkelin vom IE6. Auch twitter rief seine IE6-Nutzer schon einmal zum Upgrade auf. Diese bekamen teilweise Anzeigen vom Firefox gezeigt.
Calendar LabsWie vor einigen Tagen bereits spekuliert, hat sich nun bestätigt. Der Google Calendar bekommt wie Google Mail ein eigenes Labs.Aktuell findet man in den Calendar Labs sechs verschiedene Experimente. Leider sehe ich diese in meinem Google Calendar noch nicht.Background Images ändert den Hintergrund vom Calendar. Das Hintergrundbild lässt sich dann über die Einstellungen wählen. Attach Google Docs: Mit Attach Google Docs lassen sich Dateien aus Google Docs anhängen. Damit die Gäste diese auch sehen können, muss man diese erst noch freigeben. World Clock: Dieses Experiment zeigt die aktuelle Uhrzeit in verschiedenen Zeitzonen an. Ideal wenn man international einen Termin für ein Meeting festlegen muss. Jump to Date: Damit kann man sehr schnell zu einem Tag in der Vergangenheit oder Zukunft springen. (Zeitreisen sind noch nicht möglich^^) Next Meeting zeigt an wie viel Zeit man bis zum nächsten Termin noch hat. Free or Busy hilft wieder bei der Terminfindung. Es zeigt ob ein Familienmitglied oder Mitarbeiter verfügbar ist oder nicht.Zusätzlich hat Google auch eine neue experimentelle API veröffentlicht. Mit dieser lassen sich Gadgets für die Seitenleiste entwickeln
Picasa Web AlbumsGoogle hat die Funktionen von Picasa Web erweitert. Neben vorgeschlagenen Favoriten, kann man Nutzer jetzt blockieren, Fotos "mögen" und kann sehen wie oft ein Foto gesehen wurde.Auf dieser Seite findet man Vorschläge für Favoriten. Die meisten dieser Vorschläge sind Alben von Kontakten. Neu ist auch Blockieren. Mit dieser Funktion kann man einzelne Benutzer von als Fan entfernen. Diese können dann nicht mehr kommentieren und bekommen keine Mails mehr, wenn man neue Bilder hochlädt.Unter allen Fotos findet man nun "Mag ich" sowie eine Zahl. Die Zahl gibt an wie häufig ein Bild angesehen wurde. Ich sehe darin einen ersten Schritt in Richtung Statistik. Möglicherweise wird bald Analytics integriert. Mag ich soll eine weitere Art sein dem Upload ein Feedback zu geben.
Google Mail Labs->Google MailGoogle hat heute das erste Experiment aus Google Mail Labs herausgenommen. Google Mail Tasks ist nun standardmäßig bei allen aktiviert.Google hat das Experiment in der Vergangenheit stetig verbessert. Neben einer mobilen Version, wurde Tasks in den Calendar integriert und Aufgaben lassen sich verschieben.Weiter heißt es in der Ankündigung, dass man auch in Zukunft weitere Verbesserungen veröffentlichen wird.PS: Aktuell wird bei mir Tasks noch in der Labs-Liste angezeigt.
Friend ConnectGoogle hat heute die lokalisierten Versionen von Friend Connect veröffentlicht. Ab sofort gibt es Friend Connect in 47 Sprachen, selbstverständlich auch auf Deutsch.In den Einstellungen kann man festlegen in welcher Sprache die Gadget angezeigt werden. Die meisten von Google verwalteten Gadgets gibt es in weiteren Sprachen. Diese erscheinen dann automatisch zum Beispiel auf Deutsch. Gadgets von Dritten hingegen, werden dann auf Englisch angezeigt, wenn es bspw. keine Deutsche Übersetzung gibt.Wie man sein Gadget lokalisieren kann, findet man hier