Google MailMobileGoogle hat die mobile Version von Google Mail überarbeitet. Die neue Version für das iPhone und Android bringt neue Features, die man bereits aus dem normalen Google Mail kennt.Durch Checkboxen kann man nun mehrere Mails in einem Schwung ins Archiv verschieben und so die Inbox, die übrigens schneller geworden ist, noch mehr beschleunigen.Die Suche ist nun oben und somit einfacher zu erreichen. Außerdem wurde die Optik überarbeitet. Die Labels sind nun in den gleichen Farben wie bei einem normalen Computer hinterlegt.Die neue Version wird von allen Android Versionen unterstützt, beim iPhone muss das OS 2.2.1 installiert sein, wenn man in den Genuss der Features kommen möchte. Google "rollt" das Update gerade aus. In wenigen Tagen soll es für alle freigeschaltet sein.
CalendarMobileGoogle hat der iPhone Version vom Google Calendar ein neues Feature gegeben. Nun können Einladungen zu Terminen auch von unterwegs auch mit wenigen Berührungen (oder wie man es beim iPhone nennen will) bestätigen, ablehnen oder mit vielleicht beantworten.Das ganze gibt es auch auf Android-betriebenen Geräten. Das Feature benötigt das iPhone OS 2.2.1.
Bildersuche+SuggestGoogle hat das Feature Suggest nun auch in die Bildersuche integriert. Google Suggest macht beim Eintippen des Suchbegriffs Vorschläge und wurde erst letzte Woche auch in die deutsche Suche eingebaut.Wer nicht will, dass Google Vorschläge macht, kann entweder die Option in den Einstellungen deaktivieren oder er hängt &complete=0 an die URL. Suggest gibt es auch in deutschen Bildersuche.
News Eines der Stärken von Google News ist es nicht nur gesammelte Meldungen zu präsentieren, sondern diese auch zusammenzuführen und zu gruppieren. Das klappt mittlerweile so gut, dass man sich jetzt traut eine Statistik zu einzelnen Themen anzuzeigen. Neben einer Gruppe von Artikeln wird in der amerikanischen Version jetzt noch ein Diagramm mit der Häufigkeit des Themas in den letzten Tagen angezeigt.Google News
In der rechten Seitenleiste zeigt ein Diagramm wieviele Quellen über ein bestimmtes Thema berichtet haben. Bei einigen Storys kann das sicherlich recht interessant sein und zeigen wie sehr eine Geschichte im Laufe der Tage in den Mittelpunkt des Geschehens und so auch der Medien geraten kann. Leider lässt sich aber immer noch kein bestimmter Datumsbereich auswählen von dem man Geschichten präsentiert bekommt.Das ganze funktioniert bisher nur in der amerikanischen Version, und auch dort derzeit scheinbar nur bei größeren Storys - nicht jedes Thema bietet diese Funktionalität bisher an. Ich bin gespannt was für Statistiken und Informationen die News noch aus ihren Quellen ziehen könnten - ich glaube da ist noch so einiges machbar.» Beispiel[Google OS]
Google Bereits seit mehr als 2 Jahren zeigt Google die Maps-Onebox in den Suchergebnissen an, wenn es entsprechende Ergebnisse gibt. Bisher musste man dafür noch einen Ortsnamen zusätzlich zur Anfrage eingeben - ab Heute fällt das allerdings auch noch weg, und Google bestimmt euren aktuellen Standort selbst.Local Onebox
Während man vorher noch nach "Kino Wien" suchen musste, reicht jetzt allein die Suchanfrage "Kino" um die Karte anzeigen zu lassen. Wien - bzw. euer aktueller Standort - wird dann einfach automatisch ergänzt. Bestimmt wird das ganze via IP-Location-Tracking. Wenn sich die Software irrt oder ihr einfach in einem anderen Ort lokal suchen wollt, könnt ihr mit einem Klick auf "Ort ändern" einen neuen Ort zusätzlich eingeben.Dieses Update hat jetzt einen Vor- und einen Nachteil. Der Vorteil ist, dass man sich die Eingabe des Ortes spart und so eventuell die lokale Suche erstmals kennenlernt. Die Google Maps werden dadurch sicherlich deutlich mehr Traffic bekommen. Andererseits kann die Suchmaschine durch die fehlende Ortsangabe nicht mehr bestimmen ob jetzt wirklich lokal gesucht werden soll oder nicht. Nicht jeder der nach "Pizza" sucht möchte eine Liste von Pizzerien sehen...Im Januar 2008 wurde die Anzahl der Ergebnisse übrigens von 3 auf 10 erhöhtBeispielsuche: Kino » Ankündigung im Google-Blog