Google Mail LabsDie Google Mail Labs stehen nun allen Nutzern auch im Deutschen Interface zur Verfügung. Hier heißen diese aber Google Mail Labs. Google Mail Labs sind Experimente in Google Mail, die mehr oder weniger sinnvolle Features in den eMail-Dienst integrieren.Google Mail Labs wurde letzten Sommer veröffentlicht. Im Verlaufe der Zeit kamen viele hinzu. Mittlerweile sind es 43 Labs Experimente. Diese stehen nun in 47 Sprachen zur Verfügung.Bereits vorher konnte man diese über den Umweg Wechsel der Sprache auf Englisch, Aktivierung des gewünschten Experiments und den Wechseln zurück auf Deutsch nutzen. Dies fällt nun weg, daHier eine Auswahl an Experimenten: - Offline Google Mail: Nutzer können E-Mails im Offline-Modus öffnen, schreiben und senden. Die Synchronisierung der Änderungen erfolgt, wenn wieder eine Internetverbindung besteht. - Senden zurücknehmen: Nutzer können eine E-Mail bis zu fünf Sekunden nach dem Absenden zurückholen. - Mail Goggles: Dieses Tool lässt das Versenden von E-Mails nur dann zu, wenn Sie innerhalb eines festlegbaren Zeitrahmens in der Lage sind, mehrere einfache Matheaufgaben zu lösen. Andernfalls sollten Sie sich ein paar Stunden Schlaf gönnen und am nächsten Morgen weitermachen. - Attachment-Erinnerung: Bewahrt Google Mail-Nutzer davor, versehentlich E-Mails ohne die nötigen Attachments zu versenden. Sie werden daran erinnert, wenn sie im Mailtext eine Anlage erwähnt haben, ohne diese beizufügen. - Aufgaben: Der Posteingang wird mit einer Aufgabenliste versehen. Diese Aufgaben können Nutzer selbst anlegen oder direkt aus einer E-Mail heraus erstellen.» Alle Experimente"Wir freuen uns, dass der internationale Start von Google Mail Labs mit dem 5. Geburtstag von Google Mail zusammenfällt", sagt Eric Tholome, Director of Product Management bei Google. "Die Innovationskraft von Google Mail Labs veranschaulicht die schnelle Entwicklung, die Google Mail in den vergangenen fünf Jahren genommen hat. So ist ein intuitiv nutzbares, leistungsstarkes und innovatives E-Mail-Programm für unsere Nutzer entstanden."
Google Mail+TranslateWie die PCWorld berichtet, wird Google den Nutzer ein Geschenk zum 5. Geburtstag von Google Mail machen. Im Bericht heißt es: "Google wird am Montag einen weiteren Schritt in der Entwicklung von Google Mail, ein neues Produkt mit einem europäischen mehrsprachigen Gesichtspunkt ankündigen. Bei einer Veranstaltung in Brüssel wird Google die Auswirkungen des Cloud Computing auf das Verhalten der Menschen beim Verwalten ihrer Aufgaben zeigen. Außerdem wird man die Entwicklung von Google Mail Revue passieren lassen und den nächsten Schritt in der Entwicklung ankündigen. Das Unternehmen hat dazu eine Einladung verschickt."Ich vermute, dass Google die Google Mail Labs in weitere Sprachen veröffentlicht. Ionut hat einen Screenshot gefunden, der darauf hinweist, dass Google Mail bald wie der Google Reader über eine automatische Übersetzung verfügt:Was genau kommt, werden wir wahrscheinlich schon heute Nachmittag oder am Abend sehen.
ChinaToolbarGoogle China hat eine Google Toolbar für den Internet Explorer veröffentlicht. Diese experimentelle Version erweitert eine Funktion der Toolbar: Die Übersetzung.Mithilfe der Translate API wird derzeit zum Beispiel auch bei Picasa Web, YouTube und der Google Reader fremdsprachiger Text in die eigene Sprache übersetzt. Ist bei der Toolbar das Feature aktiviert, kann man über ein chinesisches Menü zwei Sprachen auswählen.Ruft man dann zum Beispiel eine Mail in Google Mail auf, wird diese in die ausgewählte Sprache quasi Real-Time übersetzt. Auch wenn die Toolbar nur in Chinesisch verfügbar ist, funktionieren alle 41 Sprachen. Man muss eben nur die richtigen beiden finden.» Download[GoogleOS]