EarthGoogle hat heute ein Update von Google Mars in Google Earth 5.0 veröffentlicht. Ab sofort steht eine der neuen Funktionen von Google Earth 5 auch für den Mars zur Verfügung: Historisches Kartenmaterial.Bislang stand Google Mars mit Google Earth 5.0 zum Download bereit, inzwischen bietet "Mars" in Google Earth weitere Funktionen, mit denen der Nutzer mehr über die Entwicklung der Wissenschaft und Erforschung zu diesem Planeten erfahren kann. Das Neuinstallieren von Google Earth ist nicht notwendig. Wenn Ihr Google Earth 5 öffnet und dann Mars auswählt gibt es bei Layers in der Mars Gallery Live from Mars und Historical Images. Das Kartenmaterial stammt von den Astronomen Giovanni Schiaparelli, Percival Lowell und einigen anderen. Diese sind die ersten Marsforscher. Historisches MarsbildLive from Mars ist genau das Gegenteil. Diese Option zeigt die aktuellsten Satellitenaufnahmen vom Mars. Diese Daten stammen von der NASA. Als dritte Neuerung kann man die Odyssey und den Mars Reconnaissance Orbiter auf ihren letzten Erkundungsflügen begleiten und sehen, wohin die Reise als Nächstes geht.Beim Update hat Google auch gleich neue Aufnahmen von der NASA und der ESA eingespielt. Auch die Suche hat Google verbessert und es gibt im Bereich Guided Tours zwei englischsprachige Führungen durch Google Mars. Hinzugekommen sind auch neue hochauflösende Panoramas der Mars Rover verfolgen: © GoogleWie bereits geschrieben, muss man nichts neuinstallieren.
NoticeboardGoogle hat am Mittwoch im Google Labs für Indien ein neues Addon für den Firefox veröffentlicht. Vorerst gibt den Service Google Noticeboard nur auf Englisch und für Windows Nutzer.Mit dem Google Noticeboard kann man anderen Nutzern Textnachrichten und auch eine Voicemail schicken. Für das erstellen kann man derzeit nicht über eine Webseite auf den Service zugreifen. Die komplette Software ist in den Firefox integriert - und zwar so stark, dass die Scrollingleisten nicht mehr ganz rechts bzw. unten sind, schreibt Philipp. Desweiteren beeinflusst das Addon das Starten vom Firefox erheblich. Da der Firefox bei mir mit dem Addon gar nicht starten will oder nach kurzer Zeit aufstürzt kann ich das Addon nicht testen. Screenshot von BlogoscopedFür das Addon benötigt man auch einen Google Mail Account und muss dort IMAP aktivieren.Weiteres gibt es hier und hier.
Blogger in DraftBei Blogger in Draft wurde gestern ein Update veröffentlicht. Nun ist es einfacher möglich auch von unterwegs via SMS, MMS oder Email einen Eintrag in seinem Blog zu veröffentlichen.Klickt man auf das Handysymbol auf dem Dashboard wird ein Code generiert. Derzeit funktioniert das ganze nur den USA. Diesen Code muss man dann an BLOGGR (256447) senden. Nachdem das erledigt ist, werden alle SMS oder MMS die an BLOGGR (256447) von dieser Handynummer geschickt werden, auf dem Blog veröffentlicht.Aber auch beim Posten via Mail gab es Verbesserungen. Nun ist einstellbar, ob ein Post sofort veröffentlicht werden soll oder als Entwurf gespeichert wird.» Blogger in Draft Blog