Google Mail Labs Google hat ein weiteres Update in den Google Mail Labs veröffentlicht. Das Experiment "Filter import/export" hilft beim Übertragen von Filtern auf ein anderes Konto.Nach der Aktivierung über die Labs Einstellungen gibt es bei den Filter Checkboxes und einen Export Button. Mit diesem kann man innerhalb von wenigen Sekunden eine .xml-Datei erstellen und so ein BackUp speichern oder eben auf ein anderes Konto übertragen.Als Anwendungsbereich sehe ich vor allem das BackUp oder wenn man von Google Mail zu Google Apps wechselt. Zum anderen lassen sich aber so auch schnell bspw. 20 Filter für Mailinglisten oder internes auf weitere Apps Konten übertragen. Google nennt daneben noch: -Wenn man mehrere Filter temporär ausschalten will, kann man sie exportieren und dann wieder durch den Import diese einschalten. -Wer sich mit XML auskennt, kann so viele Filter erstellen ohne das Google Mail Interface nutzen zu müssen. Geht sicherlich so einiges schneller.» Google Mail Blog
AdSenseDiese Meldung wird sicherlich viele Nutzer von Google AdSense erfreuen: Ab sofort rechnet Google in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und den Niederlanden nicht mehr in US-Dollar bei Google AdSense. Stattdessen gibt es die Zahlen in Euros.Für diese Änderung führt Google auch gleich neue Nutzungsbedingungen in den fünf Ländern ein. Die wesentlichen Änderungen: -Der Vertrag wird mit einem neuen Vertragspartner abgeschlossen. Statt Google Inc. zeichnet nun Google Ireland Limited verantwortlich. -Die Einhaltung lokaler Steuerbestimmungen obliegt nun ganz alleine den Publishern. Dabei ist zu beachten, dass Google Publishern in Irland die dort fällige Mehrwertsteuer rückerstatten wird. -Der Vertrag wird sich nicht mehr auf kalifornisches sondern auf englisches oder einheimisches Recht stützen.Google empfiehlt ggf. vor der Zustimmung zu den Bedingungen ein Steuerberater aufzusuchen, da Google derzeit keine darüber hinaus gehende rechtlich verbindliche Empfehlungen geben könne. Aus dem Google AdSense BlogUm das Risiko von Schwankungen im Wechselkurs Dollar - Euro zu minimieren, wird einmal am Tag die Vortageseinnahmen zum Vortageskurs umgerechnet.» FAQ » Weiteres im deutschen AdSense Blog
Nachdem vor einigen Wochen der Offline Modus im Kalender von Google Apps veröffentlicht wurde, steht dieses Feature nun der Allgemeinheit mit einem normalen Google Account zur Verfügung.Derzeit ist es aber eigentlich kein richtiger Offline Modus, da man nur Termine herunterladen kann, aber keine neuen eintragen kann, wenn man offline ist. Im Gegensatz zu Google Mail kann man aber genau festlegen, welche Kalender man herunterladen möchte.Der Offline Modus ist auch verfügbar wenn Ihr den Calendar auf Deutsch verwendet.
Code (Labs)Google hat gestern für ein weiteres Produkt ein Labs veröffentlicht. In Google Code Labs werden Google APIs veröffentlicht, die derzeit noch nicht weit entwickelt sind.Gleichzeitig gibt Google bekannt, dass einige sehr bekannte APIs wie die AppEngine oder die API von YouTube die ersten "Absolventen" von Google Code Labs sind.Die Webseiten der Labs APIs unterscheiden sich von den normalen Google Code Seiten. Experimentelle APIs haben das Labs Logo und die Balken sind grün.Google gab zudem bekannt, dass die Google SOAP Search API zum 31. August endgültig eingestellt wird. Seit 2006 war die API auf Eis gelegen und es konnten sich keine neuen Entwickler mehr anmelden.Diese APIs sind derzeit in Labs: Base Data API Blogger Data API Book Search APIs Calendar Gadgets Code Search Data API Coupon Feeds Desktop APIs Feedburner APIs Finance Data API Gears Picasa APIs Safe Browsing APIs Social Graph API Spreadsheets Data API Talk for Developers Themes API Toolbar API Webmaster Tools Data API