Chrome Google hat vor kurzem Google Chrome 2.0.160.0 im Dev-Channel veröffentlicht. Ab sofort werden die Tabs auf Vista nicht mehr oben abgeschnitten und die Webkit Version 530.0 sorgt dafür, dass viele Seiten wieder richtig gerendert werden. Ein vor zwei Versionen eingeführter Bug schnitt die Tabs circa zu hälfte ab. Dieses Problem wurde nun behoben und dürfte einem sofort auffallen. Mit dieser Veröffentlichung portiert Google aber auch weiteren Code auf Mac und Linux. » Release Notes Eine neue Version von der JavaScript Engine V8 wurde eingespielt und Chrome nutzt nun die Version 0.4.9. Mit dieser Version ändert Google die Sprache. Bei der Weiterentwicklung hat man sich nicht immer an die regexps gehalten. Details kann man hier nachlesen.
Latitude Google hat heute den Dienst Google Latitude gestartet. Dieser Service ist vorallem für Handys entwickelt worden, funktioniert aber auch über ein iGoogle Gadget in jedem Browser am PC. Das Feature ist eine Erweiterung zu Google Maps for Mobile. Mit dieser können Freunde und die Familie sehen wo man gerade ist. Um sicherzustellen, dass kein Fremder sieht wo man gerade ist, braucht der Freund einen Google Account und man selbst muss diesen hinzufügen bzw. man muss seine Einladung annehmen. Für jeden Freund kann man individuell einstellen ob er die "exakte" Postion sehen kann, nur die Stadt oder gar nichts. Im Browser nutzt das Gadget die Gears Location API. Google zeigt außerdem das Google Profile Bild an und der Nutzer kann einen Status eingeben. Das Feature soll helfen sich spontan mit freunden zu treffen. Auf dem Handy kann man sich zudem die Telefonnummer des anderen anzeigen lassen, wenn er im Telefonbuch steht und genauso heißt wie in Google Latitude. Zudem kann man sich eine Route berechnen lassen. Hier die Einstellungen auf Android: Freunde, die ihren Standort manuell gesetzt haben, bekommen einen blauen Rahmen, die die automatische Ortung nutzen, einen grauen. Weitere Infos zum Datenschutz liefert dieses Video: Momentan geht Google Latitude in 27 Ländern auf den meisten BlackBerry-Geräten, Windows Mobile 5.0+-Geräten und Symbian S60-Geräten (Smartphones von Nokia). Eine Version für das iPhone bzw. den iPod touch und dem G1 soll demnächst folgen. Um Latitude auf dem Handy zu nutzen muss man www.google.com/latitude aufrufen und das Programm installieren lassen. Das deutsche Einführungsvideo: » Google Latitude
Chrome Ein Fehler in der letzten stabilen Version von Google Chrome 1.0.154.46 führte dazu, dass im Incognito Modus einige Seite wie Facebook oder Google Docs nicht gehen. Der Bug hat sich mit dem Hotmail-Fix eingeschlichen. Bei Hotmail sendet Google Chrome automatisch den User Agent von Safari an die Server. Nur so kann man Hotmail in Chrome nutzen. Neben der Behebung des Bugs hat Google auch gleich noch eine Sicherheitslücke geschlossen. Im Google Chrome 2.0 trat dieser Fehler nicht auf. » Release Notes