Webdrive Über das Thema GDrive, GoogleDrive, Platypus oder neuerdings auch WebDrive ist bereits viel spekuliert worden. Tony Ruscoe hat sich mal wieder auf Spurensuche begeben und einige neue interessante Dinge herausgefunden - und das diesmal sogar aus offizieller Quelle. Ein Datum haben wir damit zwar immer noch nicht, aber wenigstens mal wieder eine Bestätigung dass das Projekt tatsächlich existiert.Beim Dokument-Hoster Scribd hat bis vor 2 Monate eine Datei mit dem Titel "GDrive on Cosmo Getting Started Guide" existiert und hat einige Informationen über die Funktionsweise der Anwendung beinhaltet. Das Dokument wurde auf Anfrage von "M. Homsi/Google" gelöscht - genau wie ein weiteres Dokument über Platypus. Hochgeladen wurden die Dokumente offenbar von einem Googler, der auch noch einige weitere offizielle Google-Dokumentationen hochgeladen hat.Webdrive ist das neue Platypus In dem Dokument, dass Tony durch verschiedene Caches teilweise wiederherstellen konnte, wurde auch die neue Bezeichnung "Cosmo" verwendet - wahrscheinlich ist es einfach ein Codename für das UI vom GDrive. Intern existiert das GDrive seit mehreren Jahren und wird von vielen Googlern verwendet. Das Google Web Drive ist scheinbar ein Update von Platypus - und auch die Version die irgendwann der Öffentlichkeit präsentiert wird.Im Firmennetzwerk sind die Daten jederzeit auf Laufwerk "G:" verfügbar. Jeder User bekommt 10 GB Speicherplatz zugewiesen, kann aber auf Wunsch aber noch mehr bekommen. Online, also via Browser von zu Hause, sind die Daten auch via einer neuen Version von Google Docs zugängig. Genau das entspricht natürlich dem Sinn einer Online-Festplatte - wenn die Daten schon online sind, sollten sie auch entsprechend angesehen, bearbeitet und verarbeitet werden können. Analog dazu sollen Fotos auch bei den Web Albums erscheinen.Und hier noch der abschließende Hinweis für die Entwicklung des GDrives für die Öffentlichkeit:
Will the new GDrive client work if I?m not on the corp network? Not yet, but soon. We really want to offer this for google.com users and Google Mail users, but we still have a bit more work to do to set this up.
Gründe dafür, weshalb Web Drive noch nicht veröffentlicht wurde: » Performance: Our prod setup does not currently have production QoS Latency, our frontends are in bf and backends in yq GFE in hot » Public folder: The public folder functionality is not yet implemented in the Doclist. » 10GB quota limit: Cosmo hasn?t integrated with Amethyst yet, so every user has a quota of 10GB, if you have had more space on GDrive in the past it will be available to you shortly. » Google Docs Integration: Some folders from your Google Docs account may show up, please ignore these for now. We?re in the process of migrating all Google Doc accounts to cosmo so you may see some [...][Google Blogoscoped]GoogleWatchBlog » Themenübersicht: Das lange Warten auf das GDrive
iGoogle Schlechte Nachricht für iPhone-Besitzer: Google hat heute früh mit sofortiger Wirkung die iGoogle-Startseite fürs iPhone eingestellt und leitet die User auf die standardmäßige mobile iGoogle-Seite weiter. Eine Ankündigung gab es nicht, im Support-Center wird als Grund lediglich angegeben, dass iGoogle auf allen mobilen Geräten gleich aussehen soll und daher eine spezielle iPhone-Version nicht (mehr) nötig ist.[ZDNet-Blog]
Desktop+CalendarNach den Gadgets für Google Mail, YouTube und Google Docs hat Google soeben das bereits angekündigte Google Calendar Gadget für Google Desktop veröffentlicht.Das Gadget kommt mit verschiedenen Ansichten daher. Neben einem Überblick über den aktuellen Monat kann man sich über der Terminliste auch nur das jetzige Datum oder gar nichts anzeigen lassen. Festlegen kann man das über die Einstellungen.Wenn Ihr auf einen Termin klickt werden die Details wie Karte, Notizen oder Kommentare geladen.Natürlich ist es auch möglich neue Termine zu erstellen.Das Gadget steht unter der Apache License, Version 2.0.» Google Mail Blog » Gadget installieren