ChromeGoogle plant wie Sundar Pichai, Googles Vice President of Product Management gegenüber der britischen Zeitung The Times sagte, Google Chrome irgendwann einmal auf PCs vorinstallieren zu lassen.Bereits andere Browserhersteller sind solche Kooperationen eingegangen. So war der Firefox auf Dell PCs bis vor kurzem vorinstalliert. So möchte auch Google vorgehen. Allerdings möchte man so nicht die aktuelle Beta Version unters Volk bringen. Erst bei einer finalen Version will man mit Hilfe von OEM Partner diesen Vertriebsweg versuchen.Der Chrome Entwickler sagte der Zeitung des weiteren, dass man die Mac bzw. Linux Version von Chrome im ersten Halbjahr 2009 veröffentlichen wird.[vnunet
PicasaJetzt ist es offiziell Picasa 3 geht nach etwas mehr als 2 Monaten out of Beta. Bereits vor drei Wochen gab es erste Vermutungen, dass Google die Software aus der Beta Phase nimmt. Auf Deutsch gibt es Picasa 3 leider noch nicht.Mit dieser Version (Build 57.53) gibt es für alle Picasa 2 Nutzer, die Englisch als Sprache eingestellt haben. Picasa 3 hat viele neue Features und Verbesserungen und läuft stabiler als Picasa 2. In Picasa 3 ist es zum Beispiel nun möglich Bilder mit Picasa Web zu synchronisieren, d.h. wenn Ihr ein Foto bei Picasa Web mit einem Tag verseht, erscheint diese Änderung nach wenigen Sekunden bis zu wenigen Minuten auch in Picasa 3. Außerdem neu in Picasa 3: -Ein Retouch Tool zum Bearbeiten der Bilder -Bilder mit Texten versehen -Videos erstellen und bearbeiten -Photo viewerPicasa 3 gibt es leider noch nicht auf Deutsch. Hier könnt Ihr die aktuelle Picasa 3 Version auf Englisch herunterladen.» Ankündigung im Photos Blog
Google Bereits im Mai 2008 haben wir über das Gerücht berichtet, dass Google ein Rechenzentrum in Oberösterreich bauen wird - und gestern Mittag kam die offizielle Bestätigung. In der Gemeinde Kronstorf wird in 2 Jahren ein Rechenzentrum entstehen in dem ca. 50 neue Googler arbeiten werden. Wann der Bau beginnt ist derzeit noch nicht bekannt, wahrscheinlich dürft es aber schon in diesem Jahr soweit sein und das Gelände verwandelt sich wieder in einen Hochsicherheitstrakt.Kronstorf
Durch die Bauarbeiten schafft Google für 2 Jahre 100 - 200 neue Jobs, im laufenden Betrieb werden ca. 50 IT-Spezialisten benötigt die die Server warten und sich um den Aufbau kümmern werden. Das Stück Land dass Google gekauft hat, hat eine Größe von 75 Hektar - es dürfte sich also um ein recht großes Rechenzentrum handeln mit dem Google eine zeitlang auskommen kann. Insgesamt wird für den Kauf und den Bau des Zentrums innerhalb von 2 Jahren ein dreistelliger Millionenbetrag ausgegeben.Für Kronstorf sprach vorallem die sehr gute Verfügbarkeit von Kühlwasser und Energie, aber auch die Zusammenarbeit mit den Behörden sei sehr gut gewesen und die Anbindung in das Internet entspricht Googles Bedürfnissen. Kronstorf ist der erste österreichische Standort für ein Google-Datenzentrum.[ORF Futurezone, thx to: Hans Kainz
YouTube Vor über einem Jahr hat das YouTube-Team hochauflösende Videos angekündigt und vor ca. 8 Monaten hat man damit begonnen Videos in besserer Qualität anzubieten - und jetzt wird noch einmal kräftig an der Qualitätsschraube gedreht. Durch einen neuen Parameter kann derzeit eine handvoll Videos in einer noch sehr viel besseren Qualität angesehen - mit einer Auflösung 1280 x 720 Pixel.Um Videos in der hohen Qualität ansehen zu können muss einfach nur der Parameter &fmt=22 an die URL angehangen werden. Das ganze funktioniert auch bei embedded Videos in dem ihr einfach "fmt=18" durch "fmt=22" ersetzen müsst. Steht das Video in der hohen Qualität zur Verfügung wird es in der Qualität geladen, ist das Video dafür noch nicht freigeschaltet oder keine Version mit dieser Auflösung verfügbar wird die normale Qualität abgespielt.Hier der Qualitätsvergleich: » normal 320 x 180 Pixel, Mono » fmt=18 480 x 270 Pixel, Stereo » fmt=22 1280 x 720 Pixel, StereoIn der hohen Qualität kann sich der Vollbildmodus wirklich sehen lassen und reicht schon an die Qualität von Videokassetten heran, mit dem normalen TV oder gar DVD kann es allerdings noch nicht mithalten. Die Ladezeit für ein Video ist spürbar länger, was aber wahrscheinlich eher am Anschluss des Users liegt und nicht an YouTube - YT selbst dürfte die entsprechende Bandbreite haben um auch diese Videos in einer akzeptablen Geschwindigkeit abzuspielen.In der Vergangenheit hat YouTube die Videos leider nicht in einer so hohen Qualität gespeichert, so dass dieses Feature für die alten Videos nie verfügbar sein wird. Für Videos die seit November 2007 hochgeladen worden sind dürfte diese Qualität allerdings in nächster Zeit freigeschaltet werden. Fragt sich wie weit man das noch treiben kann und ob wir eines Tages sogar ein YouTube in HD-Qualität genießen dürfen.[Google OS]
Google Bereits seit langer Zeit experimentiert Google mit Bewertungsmöglichkeiten für die Suchergebnisse und hat dazu viele verschiedene Funktionen für einen Bruchteil der User eingeführt. Das heute veröffentlichte Endergebnis wurde erstmals im Juli 2008 entdeckt und nennt sich jetzt offiziell SearchWiki. Ab sofort kann jeder eingeloggte seine Suchergebnisse komplett personalisieren. Obiges Einführungsvideo zeigt die Funktionsweise von SearchWiki schon sehr gut und dürfte eigentlich keine Fragen offen lassen. User die eingeloggt sind, können ab sofort die Reihenfolge der Suchergebnisse größtenteils anpassen. Einzelne Ergebnisse können mit einem Klick auf den grünen Pfeil direkt an die Spitze befördert werden. Zu jedem einzelnen Suchergebnis kann auch ein Kommentar abgegeben werden und ein Ergebnis kann auch direkt aus der Liste gelöscht werden. Zusätzlich kann auch eine URL zu den Ergebnisse hinzugefügt werden.All die Änderungen sind nur für euch und nur für diesen Account wirksam. Bei der nächsten Suche sieht die Anordnung so aus wie ihr sie verändert habt und die Kommentare können wieder abgerufen werden. Wird die Suchanfrage auch nur geringfügig verändert erscheint wieder die alte Anordnung - die Personalisierung gilt nur für die spezielle Suchanfrage.Euer Zutun hat zwar keinen Einfluss auf die Suchergebnisse der anderen User oder eurer Freunde, aber jeder User kann sich die Änderungen der anderen ansehen. Dazu befindet sich ein Link direkt unter den Suchergebnissen mit dem eine Liste aller Top-Platzierungen und Kommentare der anderen User angesehen werden kann. Dadurch entsteht dann tatsächlich ein Search-"Wiki". Allerdings ist es eben noch nicht möglich eine komplett von allen Usern motivierte Websuche zu verwenden - aber das könnte vielleicht noch folgen.Vorerst funktioniert dieses Feature nur für die Websuche, für alle anderen Suchmaschinen könnte das ganze aber sicherlich bei Erfolg auch eingeführt werden. Die Ankündigung von Google ist erst wenige Stunden alt, von daher ist das Feature eventuell in eurem Account noch nicht aktiviert - bei mir zumindest besteht die Möglichkeit der Personalisierung noch nicht.» Ankündigung im Google-Blog