YouTubeWenige Tage nachdem im Mai bekannt wurde, dass man über das Parameter &fmt=18 die Qualität eines YouTube Videos verbessern kann, hat Google bei manchen Videos einen Link hinzugefügt mit dem man das Video in hoher Qualität abspielen kann. Der Trick mit &fmt=18 funktioniert manchmal auch in eingebunden Videos. Allerdings nicht so zuverlässig.Über einen Lifehacker Artikel bin ich nun auf etwas gestoßen, was bei meinen Tests sehr zuverlässig lief.Hier erst mal der Vergleich: Normale Qualität: Bessere Qualität: Ausschlaggebend für die bessere Qualität ist das Parameter &ap=%2526fmt%3D18Dieses muss man an zwei Stellen im Code des eingebundenen Videos einfügen:
< object width="425" height="344">< param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/1aBaX9GPSaQ&hl=en&fs=1&ap=%2526fmt%3D18">< param name="allowFullScreen" value="true">< param name="allowscriptaccess" value="always">< embed src="http://www.youtube.com/v/1aBaX9GPSaQ&hl=en&fs=1&ap=%2526fmt%3D18" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="425" height="344">
Leider hat das auch Nachteile: Direkt auf YouTube kann der Nutzer entscheiden, ob er eine schnelle Verbindung hat und deswegen ein Video in guter Qualität anschauen will. Durch diesen Trick zwingt man seinen Besuchern die hohe Qualität auf.Schöner wäre es wenn Google eine Option in das Menü einbaut, mit dem man das Video in bessere Qualität anschauen kann.
JotSpot->SitesIm Herbst 2006 hat Google Jotspot gekauft und daraus Google Sites entwickelt. Als Google Sites im Februar bzw. dann im Mai für alle veröffentlicht hat, hatte man angekündigt den Import von alten JotSpot Wikis zu ermöglichen.Seit einigen Tagen ist der Import von den JotSpot Wikis nun möglich. Da aber beim Import einer Wiki in Google Sites die Site komplett überschrieben wird, würde ich vorher eine neue Google Sites erstellen. Ist das erledigt kann es mit dem Import losgehen. Ruft in den Site-Einstellungen den Bereich Sonstiges auf und klickt den Link "Import your JotSpot Wiki into this site" aus.Dort müsst Ihr Eure Jotspot URL, die Mailadresse und das Admin Passwort eingeben. Google wird die JotSpot Wiki - auf Wunsch auch die gelöschten Seiten - dann zu Sites migrieren. Per Mail wird Google Euch dann regelmäßig über den Status der Migration informieren.Wie Google in der Hilfe schreibt, wird JotSpot zum 15. Januar 2009 endgültig eingestellt und alle verbleibenden Wikis gelöscht.» Hilfe zur Migration
GoogleGoogle hat gestern eine neue Anwendungen für das iPhone veröffentlicht. Die neue App macht es möglich via Sprache zu googlen.Die Anwendung setzt mehr oder weniger auf das Prinzip von Goog-411. Wenn ein Nutzer einen Text in das Mikrofon spricht, wird diese Aufnahme als Datei an Google geschickt und dort auf den Servern analysiert und so die Anfrage herausgefiltert. Das ganze soll in wenigen Sekunden erledigt sein und dem iPhone Nutzer dann die Ergebnisse gezeigt.Google setzt hierbei aber auch auf die aktuelle Postion des Nutzer. So sollen Anfragen wie "Wo gibt es hier das nächste Café?" Ergebnisse in der Umgebung des Nutzers liefern.Googler testen die Spracherkennung: Ob die Anwendung auch in Deutschland läuft ist mir nicht bekannt.[Golem]
Blogger in Draft+ContactsGoogle hat gestern eine erste Integration der Google Contacts in Blogger in Draft veröffentlicht. In den Einstellungen > Kommentaren > Kommentarbenachrichtigung findet Ihr einen Link "Aus Kontakten auswählen". Wenn man diesen anklickt öffnen sich in einem PopUp das aus Google Docs oder dem Calendar bekannte Fenster, in dem Ihr dann bis zu zehn Eurer Kontakte auswählen könnt.Diese werden dann bei neuen Kommentaren per Mail benachrichtigt. Auch ist es möglich bei E-Mail > BlogSend-Adresse Kontakte aus Google Mail einfach einzutragen und sie so bei neuen Postings per Mail darauf hinzuweisen.» Ankündigung im Blogger in Draft Blog