Google + Valve ? Was hat Google mit Onlinespielen zu tun? Wenn man Lively mal außen vor lässt - was man entfernt als Spiel bezeichnen kann - überhaupt nichts, aber das könnte sich bald ändern: Derzeit kursiert das Gerücht durch das Web, dass Google den Entwickler von Half Life, Valve Software übernehmen will.Sollte dieser Kauf wirklich zustande kommen, dürfte es Google nicht um das Spiel an sich gehen, sondern um die dort aktiven User und dem riesigen Gamer-Netzwerk. Aktuell sollen 15 Mio. Spieler aktiv Half Life spielen - ein riesiger Markt, den Google derzeit noch nicht einmal betreten hat. Valve bietet übrigens auch die Möglichkeit, in Half Life Werbung anzuzeigen die dynamisch über das Internet geladen wird.Genau diese Online-Werbung könnte der Grund der Übernahme sein: Im Februar 2007 hat Google den In-Game-Werber Adscape übernommen und seitdem ist nicht wirklich viel passiert. Da scheinbar nur wenige Entwickler Interesse daran haben ihre Spiele via Google zu monetarisieren, muss Google halt eigene Spiele entwickeln bzw. vertreiben.Auch die Plattform Steam, die Valve vor einigen Jahren eingeführt hat, könnte für Google von Interesse sein: Von dort können Spiele gekauft, heruntergeladen und installiert werden - das könnte man sicherlich zu einem netten Portal ausbauen in dem auch viele weitere Anwendungen heruntergeladen werden können - Konkurrenz zu Apples AppStore?Mittlerweile ist das Gerücht auch in den Presseabteilungen von Google und Valve angekommen und wurde folgendermaßen wortkarg kommentiert: Valve:
Which is all it is? a rumor
Google:
"Wir kommentieren keine Gerüchte oder Spekulationen
Ich könnte mir schon vorstellen dass Google demnächst in den Spielemarkt vorstoßen wird, glaube aber nicht dass man das gleich mit so einer großen Übernahme starten wird. Später vielleicht, aber zum jetzigen Zeitpunkt halte ich persönlich eine Übernahme für ausgeschlossen.Was glaubt ihr? Würdet ihr es gutheißen wenn Google Valve übernehmen würde oder nicht?[Half Life Portal, thx to: Zeco]
Android Jetzt ist es amtlich: Google wird, zeitlich mit dem Developer Days, am 23. September offiziell das erste "Google-Handy" mit Android-Plattform in New York präsentieren. Wie erwartet handelt es sich bei dem Modell um ein HTC Dream und wird zum Start von T-Mobile vertrieben. Nach der Präsentation müssen sich die Interessierten dann noch 4 Wochen gedulden, offizieller Verkaufsstart ist Ende Oktober.Ob sich an den technischen Details noch etwas geändert hat ist derzeit nicht bekannt, die Oberfläche sieht aber noch genauso aus wie schon in den früheren Präsentationen. Obiges Video stammt vom Developer Day in London und zeigt schon noch einige Schwächen - vorallem in punkto Ladezeit sehen zumindest die Google Maps nicht wirklich rosig aus.Um zum Start möglichst viele Entwickler und Händler zu überzeugen, wird Google anfangs auf eine Umsatzbeteiligung verzichten und das Geld anderswo wieder reinholen - vermutlich rein durch die Werbung in den zukünftigen Applikationen. Ob man damit aber tatsächlich an das iPhone heranreichen kann ist zumindest zum Anfang fraglich. Aber gerade diese Anfangs-Euphorie möchte Google unbedingt auslösen:
If we come out with a dud, people will go, 'Well, that was a waste of time'
Na wir werden sehen ob die Erwartungen zwischen dem 23. September und Ende Oktober genauso hoch sind wie damals bei der iPhone-Präsentation ;-)[Google OS]
Google Developer Day
Nächsten Dienstag, am 23. September, findet in München der Google Developer Day 2008 statt. Wer nicht mit dem Auto anreisen kann oder sich ein teures Bahnticket sparen möchte, kann sich zu Fahrgemeinschaften zusammenschließen. Genau aus diesem Grund hat unser Leser Joscha eine Google Group ins Leben gerufen in der man sich diesbezüglich austauschen kann. Vielleicht motiviert das ja doch noch den einen oder anderen am Developer Day teilzunehmen ;-)» Google Group für Fahrgemeinschaften
Google Im vierten Teil der Reihe 10 Jahre Google präsentiert YouTube-Gründer Chad Hurley seine Vorstellungen des Internet-Videos in 10 Jahren: Viel ändern wird sich im Vergleich zur Gegenwart, lediglich die Anzahl der hochgeladenen und angesehenen Videos soll noch einmal stark ansteigen - quasi jede Lebenssituation soll aufgenommen und hochgeladen werden - YouTube wird also zum Hoster von Überwachungsvideos ;-)» Posting #4: Online-Videos der Zukunft, Chad Hurley » Übersetzung Posting #4: Online-Videos der Zukunft, Chad Hurley