ChromeWie schon erwartet hat Google vor wenigen Minuten eine erste Version des Google Chromes zum Download freigegeben. Der Download erfolgt über gears.google.com/chrome bzw. google.com/chrome.Google Chrome steht auch in Deutsch zum Download bereit. Auf einem deutschsprachigen Windows spricht Chrome automatisch deutsch.Der GWB in Google Chrome: GWB in ChromeEs ist relativ schwer womit man bei diesem Produkt anfangen soll. Ich beginne nun mal mit den Einstellungen: chrome -1Hier könnt Ihr festlegen, ob Google Chrome Euer Standardbrowser sein soll. Wie Ihr seht ist er es bei mir schon. Desweiteren könnt ihr einstellen, welche Startseite(n) angezeigt werden sollen, was beim Start geöffnet wird.In den weiteren Tabs stellt Ihr ein, ob Passwörter gespeichert werden sollen, wo Downloads gespeichert werden und welche Schriften verwenden werden sollen.Im Tab Details legt Ihr Cookies Einstellungen fest, passt Gears an und könnt einen Proxy festlegen.Die Optionen wie es eigentlich heißt, könnt Ihr über den Schraubenschlüssel öffnen. Der Icon rechts daneben zeigt eine Seite. Im Drop Menü könnt Ihr den Ingonito Modus starten, eine Webanwendung auf den Desktop speichern, Tabs und Fenster öffnen und noch einige mehr.Dank der Importfunktion konnte ich alle Einstellungen aus dem Firefox 3 mit nehmen und schreibe diesen Artikel schon mit Google Chrome.Jetzt möchte ich ein wenige über die Sicherheitsfeatures schreiben. Ähnlich wie der Firefox 3 zeigt auch Chrome https Verbindungen in einer anderen Farbe: chrome -2Außerdem wird die Domain etwas dünkler dargestellt, so dass man erkennen kann, wenn man auf einer gefälschten Webseite unterwegs. Mozilla hat diese Idee beim Firefox 3 verworfen.Öffnet man aus einer https Seite eine Webseite, die nicht über https geht, wird man vorher gewarnt: chrome -3Den Taskmanager könnt ihr ganz einfach über Umschalt + ESC öffnen. chrome -5Für Computerfreaks gibt es weitere Statistiken unter about:memory Chrome -4Google Chrome liegt derzeit in der Version 0.2 vor und verfügt über einen automatischen Updater:chrome -6Basis ist derzeit auf: Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 6.0; en-US) AppleWebKit/525.13 (KHTML, like Gecko) Chrome/0.2.149.27 Safari/525.13Nach einem schnellen Test der wichtigsten Google Anwendungen konnte ich bei diesen keine Fehler feststellen.Während Firefox 3 und andere Browser den Quelltext einer Seite in einem neuen Fenster öffnet, stellt Chrome diesen in einem neuem Tab dar. Vor die URL wird view-source: gesetzt. Dies kann man der Firefox, wie ich vor einigen Wochen festgestellt habe: chrome -7Wenn Ihr einen neuen Tab öffnet, wird euch ungefähr diese Fenster gezeigt: chrome -8Die neun Felder sind Vorschauen auf sehr häufig besuchte Seiten. Rechts könnt Ihr Euren Verlauf durchsuchen, kürzliche Lesezeichen betrachten und geschlossene Tabs wieder öffnen.So jetzt geh ich mal inkognito. Einfach auf die kleine Seite klicken und Neues Inkognito Fenster oder Strg+Umschalt+N. Sofort, wirklich sofort auf der Stelle öffnet Chrome ein neues Fenster. Im Fenster oben links wird ein Icons angezeigt und die Startseite erklärt, dass keine Daten wie Cookies oder Cache gespeichert werden. Lediglich neue Lesezeichen und Downloads werden gespeichert: chrome -9Dieses Video gibt Euch schon mal einen Überblick über Chrome:Ich bin nun nach den 50 Minuten, in denen ich den Browser genutzt haben, total von ihm begeistert. Zwar war ich größtenteils damit beschäftigt diesen Artikel immer wieder zu veröffentlichen, dennoch habe ich jeden Service genutzt.PS: Sollten euch im GWB irgendwelche Fehler auffallen, bitte über das Kontaktformular an uns melden.Zum Schluss noch ein paar Fehler, die mir aufgefallen sind: * Schnelles Scrollen mit einem Klick aufs Rad geht nicht * Lively wird nicht unterstützt. * Google Mail lässt sich nicht als Webanwendung speichert. (Liegt daran, dass in der URL des Icons das Wort Google Mail vorkommt und Google jede URL egal welchen Blödsinn sie enthält in Deutschland auf diese Seite lenkt mail.google.com/Google Mail * Java wird nicht erkannt. * Google Earth Plugin wird nicht erkannt.Was man dem ein oder anderen von Euch vielleicht sagen muss, Chrome ist eine wirkliche Beta und nicht wie Google Mail, das sich nur dahinter versteckt ;)
Picasa Web Albums Die Webseite von Picasa Web erhält mit Picasa 3 vermutlich ein kleines Redesign. Cnet.com hat einige Screenshots des neuen Picasa veröffentlicht.Picasa Web: Über dem Fotofeld gibt es drei Tabs My Photos, People und Explore und einen Upload Button face_detectionHier noch zwei Screenshots von Picasa 3:Das Collagen Erstellen ist nun mehr als nur ein Menü: Collage_makerDaneben gibt es nun einen Video Editor. Das fertige Video kann wahrscheinlich direkt auf YouTube geladen werden: movie_maker[news.cnet.com, Images by Google]
Picasa Heute Nacht dürfen wir uns nicht nur auf den Google-Browser Chrome freuen, sondern auch auf eine neue Version von Picasa. Seit über 3 Jahren (Version 2.0) gab es keinen großen Versionssprung mehr, für Picasa 3.0 kündigt Google aber eine sehr wichtige Neuerung an: Die Software soll, nach einigem Training, in der Lage sein Gesichter auf Fotos zu erkennen und zuzuordnen.Nach dem Update auf Picasa 3.0, wird der User darum gebeten einige Personen die sich auf Fotos befinden zu taggen bzw. einen Namen zu geben. Auf Nachfrage durchforstet Picasa dann die Foto-Datenbank und sucht weitere Fotos auf denen diese Person auftaucht und betitelt sie automatisch. Ist das ganze erfolgreich, wird Picasa auch in Zukunft die Person immer wieder auf Fotos erkennen.Die technische Grundlage für die Gesichtserkennung dürfte das vor 2 Jahren übernommene Neven Vision sein. Ob Google diese Daten auch weiter verwendet (z.B. Gesichtsdaten + Titel an Google-Server senden) ist bisher noch nicht bekannt, ich gehe aber davon aus dass dies zumindest für die Web Albums der Fall sein wird. So hätte Google in relativ kurzfristiger Zeit zumindest alle prominenten Gesichter gespeichert.Weitere Features wurden bisher nicht angekündigt, ich gehe aber davon aus dass die Gesichterkennung nicht die einzige Neuerung sein wird. Die Software soll Heute Nacht verfügbar sein, wahrscheinlich zeitgleich mit Google Chrome.[TechCrunch, thx to: caschy]
Apps+VideoGoogle Apps hat seit heute ein neues Feature. Die kostenpflichtige Version kann nun auch zum Hosten von Firmen Videos genutzt werden.Jedem Nutzer stellt Google 3 Gigabyte zur Verfügung. Videos können eingebunden und herutergeladen werden. Außerdem kann der Uploader auswählen wer sein Video sehen darf: einzelne Personen, Gruppen (zum Beispiel eine Abteilung) oder alle Mitarbeiter und Kollegen.Der Administrator eines Google Apps Premium Accounts muss diese Funktion aber erst einschalten.Ab dem 8. September 2008 bis zum 9. März 2009 steht Google Video for Apps auch den Nutzer der Educations Edition zur Verfügung. Danach sind 10 Dollar pro Jahr und Nutzer fällig.» Google Video for Apps[Golem; thx to: Tino Teuber]
ChromeNun ist es offiziell: Google wird Google Chrome womöglich noch heute veröffentlichen. Dies geht aus einem Posting im Google Blog vor. Dort heißt es "We will be launching the beta version of Google Chrome tomorrow in more than 100 countries."Leider werden die Linux und Mac Nutzer vorerst wieder ausgesperrt sein. Google Chrome wird nur Windows in einer Beta Version veröffentlicht.Im Posting gibt es weitere Details zum Browser. So basiert er nicht ausschließlich auf Webkit sondern enthält auch Teile des Mozilla Firefox.» Google Blog: A fresh take on the browserPhilipp Lenssen hat weitere Screenshots veröffentlicht: Das ist die Startseite: google-chrome-screenshotEine Funktion der Adressleiste ist der awesomebar vom Firefox 3 sehr ähnlich, heißt im Google Chrome omnibox: 1Die Startseite zeigt immer neun kleine Vorschaubilder. Sie wird geöffnet, wenn man einen Tab öffnet: 2Vermutlich mit Gears werden zu Webseiten Shortcuts auf dem Desktop, der Schnellstartleiste oder dem Programmmenü erstellt, hier beim Calendar: calendarZoomen bei Tabs: tabsDer Taskmanager beobachtet jede Seite und zeigt wie viel Speicher sie verbraucht. 5Der Igonito Modus: 6Weiteres Beispiel für die Auto Vervollständigung: 7Eine Seite als Lesezeichen speichern: 8Die Einstellungen sind in einem Drop Menü: 8Der Download-Status wird in der Statusleiste angezeigt: 10» Blogoscoped » Google Chrome Comic bei Google BooksLenssen hat mit dem Zeichner des Comics gesprochen. Dieser sagte, dass er seit März am Comic gearbeitet hat. Scott McCloud hat inzwischen ein kleines Mini FAQ dazu veröffentlicht.Auf gears.google.com/chrome hatte Google die Tour zum Chrome veröffentlicht gehabt. Inzwischen ist sie wieder offline.Mit einer Veröffentlichung rechne ich mit zwischen 20 und 22 Uhr.[Screenshots by Google]