Google + Verizon
Aus der Versteigerung der Mobilfunkfrequenzen vor einem halben Jahr ist Google zwar als Verlierer und heimlicher Gewinner hervorgegangen, könnte aber jetzt im Nachhinein dennoch sogar noch positiver ausgehen: Laut dem gut informierten Wall Street Journal stehen Google und Verizon kurz vor dem Abschluss eines Deals, der Googles Websuche auf ausnahmslos jedes Verizon-Gerät bringt.Verizon plant, eine zentrale Suchfunktion auf all seinen Geräten einzurichten und hat sich dabei jetzt scheinbar für Google entschieden. Google hat bereits Kooperationen mit vielen größeren Handyherstellern (Nokia, Motorola, Samsung, Sony Ericsson usw.) und ist auf entsprechend vielen Mobiltelefonen die Standard-Einstellung. Die zentrale Suche von Verizon würde Google dadurch auch auf die Geräte bringen, auf denen man bisher nicht vertreten war.Die Verhandlungen über diese Suchplattform sollen bereits seit knapp 1 Jahr laufen und immer wieder durch Forderungen seitens Google verlängert worden sein. Streitpunkt war Googles Forderung, die Daten speichern und auswerten zu dürfen - und ich glaube nicht dass Google in diesem Punkt nachgegeben hat ;-) Anfangs sollen auch Gespräche mit Microsoft gelaufen sein, sind aber aus nicht näher genannten Gründen abgebrochen worden.In der Vergangenheit hat Google bereits mit Verizon über die Aufnahme des Android-Handys in das Verizon-Sortiment verhandelt. Allerdings hat man sich auch schon vor Gericht getroffen, als Verizon Google Sabotage der US-Mobilfunklizenzvergabe vorwarf. Bin mal gespannt ob die Hochzeit dennoch zu Stande kommt ;-)[heise]
TranslateMitte dieser Woche wurde dem Google Translate Wörterbuch ein neues Gesicht verliehen. Die einzelen Wörterbücher lassen sich nun über Drop Menüs anwählen:trans aug 08-1So sah das Design aus, welches im März 2008 veröffentlicht wurde: Wenn mich nicht alles täuscht, gibt es nun vor allem bei Englisch mehr Möglichkeiten einzelne Worte in anderen Sprachen zu übersetzen.An die über 500 Möglichkeiten beim Translate für Texte kommt das natürlich noch nicht ganz ran :D[thx to: Robs]
Calculator
Auch der Google Calculator stößt an seine Grenzen: Wie Haochi jetzt herausgefunden hat, ist Googles Online-Taschenrechner nicht dazu in der Lage 15stellige Zahlen voneinander zu subtrahieren, addieren oder zu dividieren. Der Grund dürfte ganz simpel im von Google verwendeten Datentyp und dessen Begrenzungen liegen. Wird Zeit den Calculator ein wenig aufzurüsten ;-)[Google Blogoscoped Forum]