DocsDie Startseite von Google Docs, die vor etwa einem Jahr neugestaltet wurde, könnte schon bald ein neues Feature haben: Verschiedene Ansichten.In der aktuellen Bilddatei der Icons auf der Startseite finden sich dafür verdächtige Anzeigen.Hier vergrößert: Derzeit hat Docs nur eine Detailansicht. (Icon 1) Der zweite Icon im Screenshot könnte das Fenster in zwei Spalten teilen. Dateiname, Folders und wer Zugriff hat, könnte dann neben einem Großen Icon gezeigt werden. Hinter dem dritten Icon versteckt sich vermutlich eine Desktopansicht.Mal gespannt ob meine Vermutung stimmt :DAlle Icons
GBrowserWie smime von einem Googler erfahren hat, wird seit einigen Tagen eine Testversion des GBrowsers intern eingesetzt. Laut Beschreibung hat diese Version keine Menüleiste und keine Lesezeichenleiste, sondern nur eine Adressleiste und einen Vor und Zurück. In einem Drop Menü sollen Links gespeichert werden.Gerüchten zufolge arbeitet Google aber an einem Browser auf Webkit Basis. Webkit ist die Grundlage des Safari.Andere vermutet es ist ein Browser auf Gecko (also Firefox Basis). [smime]
DocsDerzeit ist Google Docs nicht erreichbar bzw. nur teilweise. Habt Ihr Gears nicht aktiviert, so wird euch die Startseite nicht angezeigt. Diejenigen die den Offline Modus aktiviert haben, sehen ungefähr diese Startseite von Google Docs:Google Docs - All items downWas die Ursache für den Ausfall ist, ist unbekannt. Entweder handelt es sich um eine planmäßige Wartung, oder Google veröffentlicht bald ein Update.Update um 18:37 Mittlerweile wird folgendes anzeigt: Server Error The server encountered a temporary error and could not complete your request.Please try again in 30 seconds.Update um 19:07 Google Docs funktioniert wieder fehlerfrei. Neue Funktionen sind nicht online gegangen.[Blogoscoped]
AnalyticsDie Datenschutzbeauftragte kritisieren in einem heute an Google und 25 weitere Webseiten geschickten Brief den Einsatz von Google Analytics.Die Datenschützer kritisieren, dass nur der Webmaster auf solche Daten - wie Nutzungsdauer, Browser, Betriebssystem und Provider - haben sollte. Allerdings hat auch Google auf diese Daten Zugriff und darf die gewonnenen Daten auch in anderen Diensten verwenden.Thilo Weichert, Landesdatenschutzbeauftragter von Schleswig-Holstein, sagte: "Wir waren verblüfft und schockiert, wie weit Google Analytics auch in Schleswig-Holstein verbreitet ist. Renommierte Medien- und Internetunternehmen gehören zu deren Nutzern ebenso wie viele Anbieter aus der Tourismus- und der Dienstleistungsbranche; ja politische Parteien, öffentliche Stellen des Landes und Hochschulen setzen den kostenlosen, aber datenschutzwidrigen Service ein."Nur in einigen wenigen Fällen haben die Webmaster einen Hinweis online, das auf der Seite Analytics eingesetzt wird (bei uns steht es im Impressum ;))Weichert sehe keine Rechtsgrundlage für die Übermittlung von deutschen Surfer-Daten, habe Google einen Fragenkatalog geschickt und verlange nun Auskunft über datenschutztechnische Maßnahmen bei Google.Mit Analytics kann ein Webmaster messen wie lange und wie oft seine Besucher seine Webseite aufrufen. Dass der Google Server weiß ob der Internet Nutzer weiß ob der Nutzer schonmal auf der Seite war, legt er ein Cookie auf dem PC des Nutzers ab.» Datenschutzzentrum: Tracking - Nutzerverfolgung im Internet[heise]
ToolbarDie im Dezember 2007 vorerst nur auf Englisch veröffentlichte BETA Version der Google Toolbar 5 für den Internet Explorer steht seit einigen Tagen auch auf deutsch zum Download bereit.Die Funktionen im Überblick: - Benutzerdefinierte Schaltflächen mit Unterstützung für Google-Gadgets - Einfachere Suche nach Wörtern auf einer Webseite - Vorschläge bei Navigationsfehlern - Integration von Google Notizbuch - Optimierte AutoFill-Funktion - Suchen ohne URL - Und noch viel viel mehr...Toolbar IE 5 deutsch» Google Groups » Download[thx to: Robs]
Nasreddin ist zugleich eine Weisen-, Narren-, Meister-, Bettler-, Richter-, Lehrer-, Philosoph- und Arztfigur aus Italien, Balkan, Vorderasien und Zentralasien. Er kommt in vielen Schwänken vor, die sowohl oberflächlich einfach als Witz wahrgenommen werden können, aber auch eine versteckte Aussage haben. Die erste schriftliche Erwähnung einer Lehrgeschichte von Nasreddin findet in der Saltukname, eine Sammlung von Legenden über Sari Saltuk, einem Heiligen des 13. Jahrhunderts statt. Diese wurde 1480 von Ebülhayr Rumi nach siebenjähriger Vorarbeit herausgegeben.Google Türkei
iGoogle Wer bei iGoogle die gleichen Feeds wie in seinem Feedreader haben möchte, kann diese entweder einzeln hinzufügen oder ein kleines neues Tool von IONut nutzen: Mit einem kleinen Script und der Import/Export-Funktion lassen sich alle Feeds aus einer OPML-Datei direkt zu iGoogle hinzufügen - inklusive Tabs.Alles was ihr machen müsst, ist die OPML-Datei eures Feedreaders zu exportieren (falls dieser das unterstützt), diese mit IONuts Online-Tool umwandeln und das ganze bei iGoogle wieder hochladen. Fertig. Jeder Feed erscheint einzeln als Gadget bei iGoogle - Feeds die in Ordnern untergebracht waren tauchen als eigener Tab wieder auf. Standardmäßig zeigen alle Feeds die 9 neuesten Einträge an - was das derzeitige Maximum darstellt.Wirklich ein schönes Tool für alle die iGoogle intensiv nutzen ;-)» Import OPML Files to iGoogle
Stellt euch vor ihr seid in einem Internetcafe oder einem anderen öffentlichen PC, loggt euch bei Google Mail ein und vergesst später euch wieder auszuloggen. Im Grunde ist dann Hinz und Kunz die Tür zu eurem Google Account geöffnet - da hilft nur die schnelle Änderung des Passworts. Google Mail bietet jetzt ein neues Tool an, mit dem ihr komplett nachverfolgen könnt wer und wann sich in euren Account eingeloggt hat, und könnt die anderen auch wieder ausloggen.Logout
Direkt im Footer von Google Mail wird jetzt, wie schon seit langer Zeit bei AdSense, angezeigt wann der letzte Login stattgefunden hat. Ein Klick auf Details verrät dann schon mehr. Ihr könnt die letzten Logins sehen, inklusive IP-Adresse, Datum und dem Login-Typ: z.B. Browser, Mobiltelefon, Pop3,...Liste der Zugriffe
Sollte dort ein Login auftauchen der da nicht hingehört, sprich ein anderer greift auf eure eMails zu - könnt ihr mit einem Klick alle Sessions beenden und der Auto-Login funktioniert erst nach erneuter Eingabe des Passworts wieder. Das Feature wird derzeit für alle User die die aktuelle Google Mail-Version und den neuesten Firefox bzw. Internet Explorer verwenden ausgerollt.Hinweis: Dieses Feature wird erst nach und nach für alle Nutzer von Google Mail 2.0 freigeschaltet.Warum Google so etwas nicht gleich für den kompletten Account anbietet bleibt mal wieder fraglich...» Ankündigung im Google-Blog
Maps Neben der Routenplanung und der Fortbewegung mit öffentlichen Verkehrsmitteln, bietet Google in einigen Teilen jetzt auch noch eine dritte Option an: In New York City kann man ab sofort auch Routen für Fußgänger planen. Diese sind noch nicht 100%ig zuverlässig und können einen auch schon durch das eine oder andere Gebäude führen, aber dennoch wird Google das Feature sicherlich schnell erweitern.Der Unterschied zwischen der normalen Routenplanung und der Fußgänger dürften größtenteils Fußgängerzonen bzw. Einbahnstraßen und Durchgänge die für Autos unzugänglich sind sein. Natürlich muss man als Fußgänger nicht 3x im Kreis laufen um ans Ziel zu kommen, sondern geht einfach direkt durch. Scheinbar kennt Google aber auch das Gebäude-Innere auswendig, so dass man das eine oder andere mal durch ein Gebäude geschickt wird :-DDie Daten dürften bei Google längst vorhanden sein, schließlich plant der Auto-Routenplaner um alle für Autos nicht zugängliche Straßen herum - diese können jetzt einfach mit eingeplant werden. Ob Google aber auch von Straßen weiß auf denen sich keine Fußgängerwege befinden bezweifel ich. Das dürfte der einzige Knackpunkt in diesem neuen Feature sein. Aber schön dass wenigstens der Anfang gemacht ist ;-)P.S. Das ganze funktioniert nur in New York City, und da auch nicht für alle User[Google OS]