YouTubeDie Daten, die Viacom von YouTube laut Gerichtsbeschluss erhalten wird, möchte Google nun die Daten erst an die Gerichtsgegner geben, wenn man diese anonymisiert hat.Gleichzeigt stellte Google den Antrag, die Daten bei der Übertrag stärker verschlüsseln zu dürfen. Man möchte sicherstellen, dass nur autorisierte Personen Zugriff auf die Daten erhalten.Auch Viacom kommt sprach heute versöhnliche Worte und wird die Daten vertraulich nutzen. Auch versicherte das US Unternehmen, dass es die Datei nur als Beweismittel gegen Google nutzen wird. Nutzer, die illegal etwas hochgeladen haben, werden nicht strafrechtlich verfolgt.Datenschützer sind indes über die Privatsphäre der deutsche Nutzer besorgt. "Ein Nutzer in Deutschland hat dann keine Möglichkeit, die Weitergabe seiner Daten zu verhindern." sagte der Marit Hansen, stellvertretende Landesbeauftragte für den Datenschutz für Schleswig-Holstein in Kiel der dpa.Auch der YouTube Blog befasst sich heute mit dem Thema.[heise; winfuture]
DocsBei Google Spreadsheets hat sich heute etwas getan. Die Diagramme sind wieder zurück und habe eine neue Funktion und Umfragen haben jetzt einen Tab.Diagramme Im Menü zu den Diagrammen gibt es einen neuen Eintrag: "Move to own sheet..." Dieser bringt eine aus OOo Calc bzw. MS Excel ins Google Office: Diagramme als eigene Tabelle.Docs DiagrammeDerzeit gibt es aber keine Option das wieder rückgängig zu machen, wenn man bswp. nach einigen Tagen merkt, dass es neben den Daten doch besser aufgehoben ist.Docs DiagrammeUmfragen Nun gibt es einen Tab, in dem man die Umfragen verwalten kann. Dort hat man einfach Zugriff auf die Funktionen.Docs FormsEin weiteres Update hat es an den Umfragen direkt gegen. Nun kann festgelegt werden, was unbedingt ausgefüllt werden muss. Mit einer neuen Fragform kann man Bewertungen sammeln. (Scale heißt es)» Google Spreadsheets adds full-sheet gadgets and charts, new functions and number formats, and more
RTL Aktuell
In der gestrigen Ausgabe von RTL Aktuell gab es einen kurzen Beitrag über Google Streetview und deren eher indirekter Konkurrenz OpenStreetMap. In dem Beitrag ist unter anderem ein StreetView-Auto inklusive Fahrer zu sehen. Der Beitrag kann zwar online angesehen, aber leider nicht eingebettet oder vorgespult werden. Der Bericht startet bei Minuten 13:55» RTL Aktuell vom 03.07[thx to: Sascha Vadagnin]
Google Google schließt zwei seiner amerikanischen Niederlassungen: Die Mitarbeiter aus den Büros in Dallas und Denver können entweder an einer anderen Position im Unternehmen arbeiten, oder Google verlassen - Kündigungen gibt es nicht. Die Schließung resultiert daraus, dass die Niederlassungen in den Städten zu wenig Arbeit hatten und es regional einfach zu wenig Kunden gab. eMail-Antwort von Google:
Following an operational review, we are consolidating our offices in Dallas and Denver, as we currently have at least two offices in each of these markets. This reorganization is designed to ensure we are serving the needs of our customers, stakeholders and Googlers [Google employees] efficiently. These are the only two cities affected by this review, and all affected Dallas and Denver Googlers will be offered opportunities within the company.
[Google Blogoscoped]
YouTube Der Streit zwischen YouTube und Viacom geht in eine weitere entscheidende Phase: Viacom ist immer noch, auch nach der Löschung von Millionen von Videos, der Meinung einen Haufen Geld von YouTube bekommen zu müssen. Um bloß keinen Cent zu verlieren, fordert Viacom jetzt die _kompletten_ Logfiles _aller Videos_ die jemals bei YouTube angesehen worden sind - inklusive Usernamen und IP-Adresse.Viacom hat gerichtlich durchgesetzt, dass YouTube Viacom die Logdaten zur Verfügung stellen muss die folgende Angaben enthalten: - Die ID des abgespielten Videos - Der Username (falls eingeloggt) - die IP-Adresse - Der genaue Zeitpunkt des abspielensDiese Logfiles sollen, laut Google, ca. 12 TB groß sein (was ich für ca. 3 Milliarden abgespielten Videos pro Monat sehr wenig finde) aber dennoch komplett vorliegen. Google wird dieses Urteil anfechten und zumindest versuchen die Logfiles anonymisiert weiterzugeben. YouTube würde sich bereit erklären die Video-ID und den Zeitpunkt des abspielens anzugeben, die User-ID und IP-Adresse wäre allerdings irrelevant.Für YouTube geht es bei diesem Streit um einiges: Viacom verlangt immer noch mehr mehr als 1 Milliarde Dollar wegen des entstandenen Schadens - immerhin hätte ja jeder der jemals einen Spongebob-Ausschnitt bei YouTube angesehen hat die DVD gekauft ;-) Ich glaube nicht dass Viacom vorhat den Schaden auf den Cent genau zu beziffern, sondern diese Logfiles eher dazu verwenden möchte noch mehr Geld herauszuholen - zusätzlich zu der einen Milliarde.Viacom will noch mehr Und Viacom geht noch einen Schritt weiter: Jetzt möchte man doch tatsächlich auch noch den Sourcecode von Googles Websuche und YouTubes Videosuche. Laut Viacom ist dieser Code darauf optimiert, YouTube-Videos weiter nach oben in die Suchergebnisse zu rücken und das Portal damit zu pushen. Und da YouTube einzig und allein aus Viacom-Videos besteht ;-) würde auch dieses Vorgehen wieder jede Menge finanziellen Schaden anrichten.Ich glaube dieser Streit wird uns auch im nächsten Jahrzehnt noch beschäftigen...[heise, Google OS, thx to: Jonas & Dr. House]