Street View Google Streetview ist in Europa angekommen! Seit einigen Minuten sind ersten Bilder von Streetviewaufnahmen in Frankreich online. Vorerst aber nur die Strecke der Tour de France. Hier der Arc de Triomphe:
View Larger Map Logo aus einer Pressemitteilung von Google: Momentan sind aber nur die Strecke der Tour de France online. Damit waren sogar zwei meiner Vermutungen richtig. Die Strecke ist nicht vollständig fotografiert worden. Laut Infos von Tom soll ein Auto die ganze Tour als Begleitfahrzeug mitfahren. Da die Tour einen Abspecher nach Italien machen wird, hat Google unter anderem auch Fotos von Cuneo gemacht. Gesichter wurden wie erwartet aus unkenntlich gemacht. Da die Autos leider nicht mehr auf den Fotos sind, weiß man nicht ob Google da von der anderen Seite erneut hingefahren ist oder ob man einfach abseits der Straße den Schnee gemieden hat: Google ist abseits der Straße um den Schnee herumgefahren
View Larger Map
View Larger Map Screenshot: Merci Tom
Wie Tom und seine Kollegen von zorgloob.com erfahren haben, wird Google France morgen etwas großes Veröffentlichen. Leider darf Tom nicht verraten, was es genau ist, daher hier 5 Vermutungen von mir was es sein könnte. Streetview Vor zwei Monaten wurde das erste Streetviewcar in Paris gesehen. Da es nicht unbedingt unser Fokus ist, habe wir nicht weiter Überschichtungen berichtet. Tom hat eine Karte erstellt, die alle Orte zeigt: Persönlich halte ich es für viel zu früh. Zum Vergleich: Beim Update der New York Bilder liegen zwischen Aufnahme und Release fast 8 Monate. Tour de France Am 5. Juli startet die nächste Tour de France. Meiner Meinung nach ist es möglich, dass Google ein ähnliches Projekt wie 23 Tage startet. Transit für ganz Frankreich Vielleicht ist es aber auch ein Update für Google Transit. Transit gibt es es bisher nur in Bordeaux und Maubeuge. Unter Umständen gibt es diesen Planer bald landesweit Blog officiel de Google (zu Deutsch offizieller Google Blog) Mein letzter Einfall ist zwar wahrscheinlich genauso unrealistisch wie die anderen aber egal ;). Google startet den ersten übersetzten Official Google Blog. Bisher gibt es keinen offiziellen Blog von Google das alle Postings des Official Google Blogs übersetzt veröffentlicht. Frankreich könnte der Anfang sein ;) Google Mail mit Google Mail.fr(Idee aus Blogoscoped) Bis vor einigen Tagen zeigte Google Mail.fr noch die Google Startseite. Jetzt wird man auf mail.google.com weitergeleitet. Diese sind nur Ideen und entsprechen sicherlich nicht der Realität. Morgen wissen wir sicherlich mehr :D [zorgloob] » Nachtrag: Streetview in Frankreich ist da!
Google Eines der wohl schlechtesten Angebote von Google dürften die Google Bookmarks sein. Es gibt kein wirklich nutzbares Interface, die Suchfunktion streikt und über die Darstellung der Bookmarks und die Editierfunktionen kann man streiten. Das Firefox-Addon GMarks holt aus diesem Dienst dennoch das letzte heraus und macht daraus und aus sich selbst ein unverzichtbares Bookmark-Tool für Firefox. Bookmarks
GMarks greift direkt auf eure Google Bookmarks zu und zeigt diese in der gewohnten Lesezeichen-Ansicht des Firefox an. Man kann sowohl über das "GMarks"-Menü, die Sidebar oder auch des "Organize Bookmarks"-Fensters auf seine Google-Lesezeichen zugreifen. Diese sind jeweils nach Ordnern sortiert - diese entstehen aus den Labels die innerhalb von Google Bookmarks angelegt worden sind. Anders als die Google Toolbar, mit der man ebenfalls auf die Bookmarks zugreifen kann, kann man die Bookmarks bei GMarks auch direkt bearbeiten - und das sogar via Drag&Drop. Außerdem bietet GMarks auch verschachtelte Labels bzw. Ordner (diese werden in Google Bookmarks selbstverständlich nicht angezeigt) und eine sehr viel bessere Suchfunktion als die Google-eigene [was eigentlich das peinliche an der ganzen Sache ist - zumindest für Google] Und weil Online-Bookmarks so schön sind, kann man die Firefox-Bookmarks auch gleich direkt ausblenden. Der Favorite-Star von Firefox kann ebenfalls durch den von GMarks ersetzt werden. Dadurch greift man auf die Online-Bookmarks genauso zu wie auf die Offline-Bookmarks - mit dem Vorteil dass man darauf auch von anderen PCs zugreifen kann ;-) Wenn ihr die Google Toolbar installiert habt, müsst ihr nicht einmal eure Zugangsdaten eingeben. weitere Features: - Anzahl der Bookmarks pro Label anzeigen - verschiedene Sortierungsmöglichkeiten - verschachtelte Label - Liste der beliebtesten und letzten Bookmarks - Favicons anzeigen - Anzeige der Starred Icons vom Google Reader Wirklich ein praktisches Tool, und für mich endlich einmal eine Möglichkeit mein doch recht umfangreiches Bookmark-System aufzuräumen. Mangels Funktionen von Google Bookmarks wäre das bisher ein Riesenaufwand geworden. Jetzt per Drag&Drop ist das ganze sehr viel einfacher :-) » GMarks installieren [Google OS]
AOL Ende 2005 hat Google sich mit 1 Milliarde Dollar 5% an AOL gesichert und hält diesen bis heute. Bis auf den kleinen Nebeneffekt dass die AOL-Seite weiterhin Google-Banner anzeigt - was schon arg auf der Kippe stand - , hat man von diesem doch recht teurem Investment nicht viel bemerkt. Seit gestern hat Google jetzt zumindest gesetzlich die Möglichkeit AOL wieder abzustoßen. Ab dem 1. Juli 2008 darf Google seinen 5%-Anteil wieder verkaufen - das Vorkaufsrecht liegt beim Großaktionär Time Warner. Zwar hat Google noch keinerlei Pläne geäußert AOL verkaufen zu wollen, aber wirklich brauchen tut man den Provider und Portalbetreiber nicht. Der Werbedeal für die nächsten Jahre dürfte unter Dach und Fach sein und die AIM-Talk-Integation kann auch ohne AOL-Anteil sicherlich fortgeführt werden. Ich glaube nicht dass Google AOL verkaufen wird, zumindest nicht in nächster Zeit, sondern vielleicht irgendwann noch einmal umschwenkt und sich sogar noch mehr Anteile sichern könnte. Ich glaube einfach immer noch nicht dass Google 1 Milliarde Dollar in die Hand nimmt nur um weiterhin die eigenen Banner anzeigen zu lassen. AOL wäre sicherlich eine gute Unterstützung wenn man eines Tages doch noch in den Provider-Markt [GoogleNet] einsteigen sollte ;-) [ZDNet]
Docs + Analytics Das am 14. März eingeführte Analytics-Tracking der Google Docs wurde schon nach 2 Tagen am 16. März wieder eingestellt und ist jetzt wieder verfügbar: Ab sofort kann jeder User, in scheinbar allen Sprachversionen, die eigene Analytics-ID eingeben und so mit Googles Traffic-Tool die Besuche auf den eigenen öffentlichen Dokumenten überwachen. Analytics Docs Integration
Um die Zugriffe auf eure Dokumente zu tracken, müsst ihr lediglich die ID des Analytics-Accounts eingeben und dann einfach Geduld haben. Bei mir sind bisher noch nie Daten in Analytics angekommen, auch jetzt ist noch keine Spur von meinen Dokumenten zu finden. Auf meine öffentlichen Dokumente wird ganz sicher zugegriffen - zumindest mehrmals täglich, aber angezeigt wird leider nichts. Habt ihr Daten in eurem Account? Hoffentlich bleibt die Funktion diesesmal zuverlässig aktiviert ;-) » Ankündigung in der Docs Group [Blogoscoped Forum]