Docs Jetzt nachdem Gears mit dem Firefox 3 arbeitet, habe ich es nun den Offline Modus ausgiebig getestet und einen Fehler festgestellt. Ist Gears aktiv so werden keine Diagramme angezeigt. Ohne Gears: GWB FeedReader Fx 3 ohne Gears selbe Datei mit Gears: GWB FeedReader Fx 3 mit Gears Wie man sehen kann, ist im untern Screen kein Diagramm zu sehen. Auch das Erstellen ist nicht mehr möglich. Exportiert man aber diese Datei als PDF, so sind die Diagramme mit drin. Da die Diagramme gezeigt werden, wenn Gears nicht aktiv ist, gehe ich davon aus, dass das die Ursache für den Fehler ist. Ob der Fehler auch schon bei einer früheren Gears Version aufgetreten ist, ist mir nicht bekannt. » Nachtrag: Gears & Docs: Diagramme wieder da!
GoogleYahoo Wie es eigentlich schon nachdem ersten Test von Google Anzeigen bei Yahoo! zu erwarten war, hat Google nun bekannt gegeben auch weiterhin Yahoo! mit AdSense Werbung für die Suche und für Content zu versorgen. Gleichzeitig plane man aber auch Google Talk und YIM (Yahoo! Instant Messenger) gegenseitig kompatibel zu machen, so dass die Nutzer untereinander chatten können. Als Gründe für diesen Vertrag nennt Google, dass sie glauben, dass es gut für die Werbenden, für die Nutzer und für die Publisher ist. Yahoo! könne von der Google Technologie profitieren:
* Konsumenten werden relevantere Anzeigen haben, wenn sie nach Infos suchen und durchs Web surfen. Und durch die Kompatibilität von Talk und YIM haben sie es noch einfacher mit ihren Kontakten zu chatten. * Auch die Publisher die derzeit an Yahoo!s Werbeprgramm teilnehmen können von der Google Werbung profitieren und womöglich mit ihren Seiten mehr verdienen. * Werbende haben neue Möglichkeiten ihre Konsumenten effenktiver zu erreichen
Was der Vertrag nicht ist: - Yahoo! ist kein direkter Partner von Google. Die Anzeigen kommen aus dem AdSense Programm. - Die Konkurrenz wird nicht verdrängt. Yahoo kann entscheiden wie viele Anzeigen von Google kommen - Yahoo! darf mit anderen ähnliche Verträge schließen. Google hat keinen exklusiv-Vertrag. - Yahoo! Search bleibt weiterbestehen - Google wird die Preise für Werbung nicht anheben Wärmend der Verhandlung war Google mit Regulierungsbehörden in Kontakt. Der Vertrag gilt vorerst nur in den USA und in Kanada. » Google Blog: Our agreement to provide ad technology to Yahoo! » Pressemitteilung
Reader Hat man viele Feedeinträge, die einen nicht so interessieren, kann man diese über den Button Mark all as read als gelesen markieren. Wenn es über 50 Einträge sind, wollte der Reader eine Bestätigung. Bisher sah er so aus: Neu: Der neue Dialog ist kein Browser Popup mehr sondern erscheint direkt im Google Reader. Auch gibt es eine neue Option, die das Bestätigen ausschaltet. Wenn man wieder gefragt werden will, kann man das in den Einstellungen wieder aktivieren. [thx to: Shatterhand]