YahooMicrosoftVor 3 Monaten legte Microsoft ein Angebot für Yahoo! vor. Nun wurde bekannt das Microsoft den Rückzieher macht. Damit ist die Übernahme gescheitert.Gestern Abend hat MS-Chef Steve Ballmer dem Yahoo! Chef Jerry Yang per Brief mitgeteilt, dass es keinen Deal geben wird. Vor allem der hohe Preis den Yang forderte, sei die Ursache für das Aus.Microsoft hatte im Februar 31 $ pro Aktie geboten. Vor wenigen Tagen wurde schließlich das Angebot auf 33 $ pro Aktie erhöht. Auch das war den Yahoo! Chefs zu wenig. Sie forderten 37 bis $ pro Aktie.Analysten waren in den ersten Reaktionen überraschend. Eigentlich hatte man damit gerechnet, dass MS im Falle einer zweiten Ablehnung des Angebotes eine feindliche Übernahme anstreben wird.Desweiteren sagte Ballmer, dass man mit Yahoo! zwar schneller sein Ziel - Google Paroli zu bieten - erreicht hätte, aber auch ohne Yahoo! den eingeschlagenen Weg vorsetzen werde. Die Strategie werde man nun mit eigenen Teams und anderen Partnern ausbauen.Yahoo! selbst zeigte sich wenig beeindruckt. "Wir verfolgen strategische Chancen, die Yahoo auf Erfolgskurs und in eine führende Marktposition bringen", sagte Roy Bostock, Verwaltungsratschef von Yahoo.Momentan steht die Yahoo! Aktie bei 28,67$. Am Montag wird der Kurs wahrscheinlich wieder einbrechen und eventuell unter das Niveau von vor der Übernahme (19,18$) fallen. Möglich wäre es auch, dass MS wartet bis die Aktie wieder im Keller ist und dann erneut ein Angebot vorlegen wird.[Winfuture]