Maps Nachdem ich über den "Dorgendeal" und die beiden "Spanner" sowie den Mittelfinger berichtet habe, ist mir eine Seite per Google Reader empfohlen worden, die sich ausschließlich mit solchen lustigen Bilder aus Streetview beschäftigt. Diese Seite heißt Streetview Fun. Hier einiges skurilles: Da wird man einmal von der Polizei verhaftet und die ganze Welt kann zusehen:
View Larger Map Geister?
View Larger Map Straße gesperrt? Macht doch nichts! Google fährt trotzdem durch:
View Larger Map ein weiterer Streetview Unfall:
View Larger Map Ein Flugzeug? Ein Vogel?
View Larger Map Nein ein Berg. Gesehen im zu letzt hinzugefügtem Yosemite National Park Rotes Streetview Auto?
View Larger Map Die Flotte war grau. Fast täglich gibt es neue lustige Entdeckungen am Besten den Feed der Seite mit dem Google Reader abonnieren;)
App Engine Wie vor einigen Tagen schon vermutet tritt Google jetzt in Konkurrenz mit amazon und gibt die eigene Rechenpower, inklusive BigTable für die Entwickler-Welt frei: Mit Google AppEngine haben Entwickler die Möglichkeit, ihre Anwendungen direkt bei Google zu hosten und müssen sich nie wieder Sorgen um Speicherplatz, Traffic oder CPU-Auslastung Gedanken machen. Google App Engine In der Testphase wird die App Engine komplett kostenlos und ohne Grenzen nutzbar sein, in der späteren Phase wird es jedoch einige Beschränkungen geben: Maximal 500 MB Speicherplatz, 10 GB Traffic am Tag und 200 Millionen CPU-Anfragen pro Tag. Für alles was darüber geht muss die Brieftasche geöffnet werden - laut Google reichen diese Grenzen aber für eine durchschnittliche Anwendung für ca. 5 Millionen PageView im Monat. Um eine Anwendung auf dem Google-Server lauffähig zu machen, muss sie in einer von Google unterstützen Programmiersprache entwickelt werden. Die Entwicklung verläuft komplett online und auf dem Server - es müssen also keine Dateien hoch- oder runtergeladen werden. Wahrscheinlich ist das auch garnicht erwünscht oder möglich. Dennoch gibt es ein SDK dass man herunterladen kann. Leider habe ich jetzt keine Zeit mehr um mir das ganze näher anzusehen, schaut es euch einfach mal selbst an und macht euch ein Bild. Ich glaube App Engine ist mal wieder einer der ganz großen Google-Services die in den nächsten Jahren noch sehr sehr wichtig werden könnten. P.S. Der Dienst war praktisch nur für wenige Minuten in der öffentlichen Beta-Phase und ist mittlerweile in die Closed-Beta übergetreten: Die ersten 10.000 Nutzer die sich angemeldet haben, haben Zugang bekommen, alle weiteren müssen warten - können sich aber auf eine Warteliste eintragen - habe ich natürlich schon getan ;-) » Google App Engine » App Engine SDK downloaden » App Engine Gallery - derzeit offline » Ankündigung im Google-Blog » Artikel bei TechCrunch Update: Auch jaiku scheint das zu nutzen: » Artikel im jaiku-Blog Und in die Google Apps ist das auch integriert: » Artikel im Enterprise-Blog
Google Mail + Calendar Bei einem Google Mail-Nutzer ist gestern eine ganze Reihe von Einstellungsmöglichkeiten und neuen Funktionen aufgetaucht: Unter dem Reiter Tasks können scheinbar vollkommen automatisiert Aufgaben bei bestimmten Aktionen ausgeführt werden. So ist es z.B. möglich einen "Task" zu starten wenn eine eMail als Favorit markiert werden. Google Mail Tasks
Swen hat sich gestern ein neues Google Mail-Konto angelegt und obige Einstellungen im neuen Konto entdeckt. Scheinbar steht diese Funktion in Verbindung mit dem Google Calendar und fügt Mails automatisch in den Kalender mit ein. Klingt fast nach einer integrierten ToDo-Liste in Google Mail und dem Calendar. Tasks können sowohl beim favorisieren als auch beim labeln von eMails ausgeführt werden - außerdem können Events aus dem Calendar in die Tasks übernommen werden. Hat einer von euch ebenfalls diese Funktion oder hat irgendwelche Informationen darüber? Ich schließe einfach mal aus dass es sich dabei um eine FF-Extension handelt, dafür ist mir die - mögliche - Integration in den Calendar zu tief. Auffällig ist auch, dass Swen die deutsche Oberfläche verwendet, der Tasks-Reiter aber in englisch erscheint. [thx to: Swen Wendler] Update: Ist doch eine FF-Erweiterung, siehe Pascals Kommentar...
Earth + New York Times
Die wohl berühmteste Zeitung der Welt kann man jetzt auch in Google Earth lesen: Mit dem neuen NYT-Layer werden alle Nachrichten die mit Geopositionen versehen sind, direkt auf dem virtuellen Globus angezeigt. Für jeden größeren Ort ergibt sich so eine Reihe von Nachrichten die einen, alle 15 Minuten aktualisiert, auf dem laufenden halten. New York Times + Earth
Der neue Layer befindet sich in der Kategorie "Geographic Web" und kann einfach beliebig dazugeschaltet werden. Kurz darauf poppen rund um den Globus die NYT-Logos auf hinter denen sich aktuelle Themen verstecken. Manchmal handelt es sich nur um einen Artikel, manchmal auch um eine ganze Reihe - je nach Größe der Stadt bzw. nach dem Ereignis dass dort gerade vor sich geht. Die NYT ist damit die erste Nachrichtenquelle in Earth, wird es aber sicherlich nicht lange bleiben. Weitere Zeitungen dürften nachziehen, wenn auch anfangs nicht direkt in Earth eingebunden sondern per KML. Eine Integration der Google News in Verbindung mit Earth - oder in dem Falle Google Maps - wäre doch eine feine Sache. Dann gibt es neben den Fotos & Video in Explore Location auch noch die neuesten Schlagzeilen. » Ankündigung im LatLong-Blog