SuperTube
Die YouTube Awards sind gerade erst vergeben, da hat sich Supertopic.de einen neuen Wettbewer ausgedacht: Bei SuperTube geht es darum, ein Video innerhalb kürzester Zeit bei YouTube hochzuladen und eine möglichst hohe Viewer-Zahl zu erreichen. Der Wettbewerb läuft 14 Tage lang, bis zum 10. April. Zu gewinnen gibt es unter anderem einen iPod. Die Regeln und die nähere Wettbewerbsbeschreibung findet ihr bei Supertopic:» SuperTube-Wettbewerb - Supertopic.de
Google Am Sonntag, 30. März 16:30, gibt es mal wieder eine TV-Sendung über Google: 3Sat sendet einen halbstündigen Beitrag zum Thema Die Welt ist eine Google der sich mit den neuesten Entwicklungen aus Mountain View beschäftigt. Wer nicht so lange warten möchte kann sich die Sendung auch jetzt schon online in der ZDF Mediathek ansehen. Im Sommer 2006 hat 3Sat schon einmal eine Sendung unter dem Namen Übermacht Google gesendet.» ZDF Mediathek: Die Welt ist eine Google » 3Sat: Die Welt ist eine Google[thx to: Stefan Röser]
AdWords Mitte Februar hat Google damit begonnen mit Video Ads innerhalb der Suchergebnisse zu experimentieren und hat diese zu diesem Zweck bei einigen Usern testweise angezeigt. Mittlerweile hat man die Testphase auf alle User erweitert, so dass die ersten AdWords-Video-Banner jetzt in Aktion bestaunt werden können. Nervig sind sie zum Glück nicht.Video Ads
Die Video-Anzeigen werden erst einmal ganz gewöhnlich als AdWords-Banner angezeigt und haben dementsprechend natürlich auch einen Beschreibungstext, einen Titel und einen Link zur Website. Darunter befindet sich dann der Plusbox-Link "Watch Commercial", "Watch Ad", "Watch Video" usw. mit dem der eigentliche Werbespot eingeblendet und abgespielt werden kann.Der Spot selbst wird in einem kleinen 160x140 Player abgespielt und kann wie ein ganz normaler Videoplayer bedient werden - inklusive Lautstärkeeinstellung. Am Ende des Spots erscheint dann nochmals der Link zur beworbenen URL, ein Klick darauf öffnet direkt die Website. Der Player lässt sich jederzeit wieder ausblenden und wird standardmäßig, wie schon gesagt, auch nicht angezeigt - nerviger werden die Suchergebnisse also auf keinen Fall.Unter dem Namen Click-to-Play zeigt Google schon seit gut 1,5 Jahren Videos in AdSense-Bannern, also auf fremden Webseiten, an. Die Verdienstquote ist bei Videobannern natürlich wesentlich höher als bei normalen Textbannern - so dass man sich jetzt wohl dazu entschieden hat auch für die eigenen Suchergebnisse ein bißchen mehr Cash herauszuholen ;-)» Beispielsuche mit Videobanner (Funktioniert nicht immer)[Google OS]
Google Wer auf die Erweiterte Suche der Google Produktsuche klickt, erwartet eigentlich dass er die Suchanfrage verfeinern kann. In der Theorie funktioniert das auch sehr gut, aber spätestens in der Praxis dürfte man merken dass derzeit schlicht und einfach kein Suchen-Button angezeigt wird. Auch das absenden über die ENTER-Taste zeigt keine Wirkung. Welcher Googler hat da den Radierer geschwungen? :-DErweiterte Suche
» Erweiterte Produktsuche[thx to: Hauke Michael Maaß]
Google Eine unbekannte Quelle weiß bereits, dass im Februar das Wachstum der bezahlten Klicks eingebrochen ist.Diese stiegen um 3% zum Vorjahreszeitraum, doch gab es heuer auch einen Tag mehr wegen des Schaltjahres. Nachdem Google bereits im Januar keine Steigerung der Werbeklicks verzeichnen konnte, sieht es aufgrund der geschilderten Tatsache für Februar auch nicht besser aus.Dieser Einbruch des Wachstsums bei Google kann gleichzeitig den schwächelnden Aktienkurs negativ beeinflussen. Geht man, wie die Analysten an der Wallstreet, von einem 5-7 prozentigen Wachstum der Klicks aus, fehlen Google bereits satte 2 Monate mit Steigerung.Ist der ?Google? Internet Werbemarkt bereits gesättigt oder kehren die Werber Google den Rücken und versuchen es mit alternativen Anbietern? Wird wohl so sein.Google February Paid Clicks Lousy[Gastartikel von: Hans Kainz]
YouTube Google unternahm heute einen Schritt, der bei YouTube Statistiken zeigen soll, welche es in dieser Form bei YouTube noch nicht gegeben hat. Das Tool heißt YouTube Insight und stellt sozusagen Analytics für YouTube dar. Der Uploader kann zum Beispiel nun sehen wie oft das Video aus den verschiedenen Ländern gesehen wurde. Zudem kann er eine zeitliche Abgrenzung wählen.Screenshot aus dem Google Blog: Desweiteren kann man auch nachschauen wie lange es dauerte bis das Video beliebt wurde. Die Statistiken findet man bei Meine Videos nach dem Klick auf "Infos zu diesem Video". Wer es komplizierter haben will, hier der Weg den der Google Blog vorschlägt: "About this Video" button under My account > Videos, Favorites, Playlists > Manage my Videos.Die Diagramme werden übrigens mit der Google Chart API generiert.» Google Blog: Insight into YouTube videos[thx to: Driver]Update » YouTube Insight: Woher kam der Nutzer?
BlackNach der Lichtaus Aktion im Dezember in Deutschland und einer ählichen Aktion zuvor in San Francisco, ist heute bei Google Israel das Licht ausgegangen.Während es in Deutschland um fünf Minuten ging, sollen in Israel die Beleuchtungen von 20 bis 21 Uhr ausgeschaltet werden.Am 29. März soll wieder in San Francisco zu einer Earth Hour stattfinden.[Techcrunch]Update: Mal sieht es nur wenn man Google Isreal auf Hebräisch stellt.Danke Caschy.