Docs In der Google Docs Gruppe gibt das Google Docs Team bekannt, dass es 3 Umfragen zum Thema Vorlagen gestartet hat. Es sind jeweils 3 Fragen, macht insgesamt also 9. Die nachfolgenden drei Umfragen stammen nicht vom GWB Team, sondern von Google Documents: Presentations: Spreadsheets: Wenn wir also alle schön diese 9 Fragen beantwortet, wird sich wahrscheinlich dieser Wunsch bald erfüllen PS: Google verwendet sogar das gleiche Umfragesystem, wie jeder normale Google Docs Nutzer es auch verwenden kann.
Android Langsam wird es ernst für Googles android-Plattform: Immer mehr Hersteller kündigen ihre Handys an, aber bisher ist noch keines davon auf dem Markt. Der vielversprechendste Hersteller, HTC, hat zwar auch noch kein Handy vorstellen können, hat aber immerhin schon den Namen bekannt gegeben: Das Handy wird schlicht und einfach Dream heißen. Das Handy soll einen Touchscreen enthalten, lässt sich also in dem Punkt vom iPhone inspirieren, aber auch eine vollwertige Hardwaremäßige Tastatur mitbringen. Man darf also ein Blackberry-ähnliches Gerät erwarten. Vom Design her wird es wohl nicht so große Maßstäbe setzen wie das iPhone, kann sich aber immerhin damit brüsten das erste GooglePhone - wenn es denn so sein sollte - auf dem Markt zu sein. Googles weitere Partner LG, Motorola und Samsung haben bisher noch nichts offiziell präsentiert. Fotos von Prototypen gibt es hier: » Alienware & Dell » Texas Instruments & Samsung » HTC [heise, thx to: Driver]
Sky Nachdem Google mit Earth und Streetview die ganze Erde digitalisiert hat, soll es jetzt im Weltraum weiter gehen: Mit Google Moon, Google Mars und Google Sky kratzt man bereits an der Weltraum-Grenze, doch in Zukunft dürfte das ganze noch sehr viel weiter gehen: Google hat dem MIT einen nicht näher genannten Geldbetrag zur Erforschung von Exoplaneten gespendet. Mit Googles Geld, das immerhin dafür ausreicht eine Presseerklärung herauszugeben, sollen Digitalkameras für Sateliten entwickelt werden die in der Lage sind Exoplaneten zu entdecken und entsprechend hochaufgelöst zu fotografieren. Zwar ist keine Rede davon dass Google die Daten vom MIT bekommt, aber dass es hier einen kleinen Datentransfer geben dürfte kann sich wohl jeder denken ;-) Google äußert sich lediglich in der Hinsicht, dass man sehr großes Interesse daran hat Möglichkeiten zu entwickeln mit den riesigen Datenmengen zu arbeiten, sie zu analysieren und natürlich für den User aufzubereiten. Ob diese Investition jetzt zum langfristigen Masterplan von Google Sky gehört oder nur eine Trotzreaktion auf Microsofts angekündigtes WorldWideTelescope ist ist leider nicht bekannt - ich tippe auf #2 ;-) » Artikel bei MIT [heise, thx to: Driver]