Bis zum 19. März konnten YouTube Nutzer die besten Videos des Jahres 2007 wählen. Das sind die Gewinner:Das ist mein Lieblingsvideo der 12:Wie ich finde, sind da wieder sehr schöne Videos herausgekommen. Bin gespannt, welche Highlights man dann bei 2008er herauskommen.Alle Gewinner auf einer Seite Ankündigung im YouTube Blog
Google Mail@AppsSeit Ende Dezember war es dem Administrator eines Google Apps Accounts möglich den Nutzer Google Mail 2.0 freizuschalten. Dies ist nun standardmäßig vorhanden. Laut Ankündigung allerdings nur auf Englisch US. Also müssen auch die Apps Nutzer weiterhin auf das deutsche Google Mail 2.0 warten. Desweiteren weist auch der Google Mail Blog auf dieses Update hin.
EarthIm November wurde das Wetter standardmäßig in Google Earth integriert. Damals zog auch ein Radar in den virtuelle Globus ein. Bislang war es nur über den USA zusehen.Heute verkündet der Google Lat Long Blog, dass Google mit wheater.com kooperiere und einige neue Internationalisierung durchgeführt werden konnte. Neben den USA gibt es nun in Europa, Kanada, Alaska, Hawaii und Puerto Rico das Wetterradar. Dieses soll fast Near-time sein und wird alle 15 Minuten aktualisiertHier noch ein Screenshot von heute: Copyright erkennbarGoogle Lat Long Blog: International radar updates in Google Earth
Google Und wieder einmal öffnet Google einen seiner Dienste für externe Applikationen: Google Translate kann ab sofort auch auf der eigenen Website via API verwendet werden. Mit der AJAX Language API können nicht nur Texte von einer Sprache in die andere übersetzt werden, sondern auch die Spracherkennung von Google genutzt werden. Unterstützt werden natürlich derzeit nur die Translate-Sprachen.Das Übersetzen von einer Sprache in die andere beherrscht die API natürlich problemlos und ist nicht besonders spektakulär bzw. erwähnenswert - das ganze gab es schon in Form von Greasemonkey-Scripts die einfach die Website von Google Translate ausgelesen haben. Die Übersetzung in die jeweilige Sprache geschieht innerhalb weniger Sekunden (diesmal nicht in Real-Time) - es gibt also keine sofortige Übersetzung.Viel interessanter finde ich die Funktion die Sprache eines Textes zu erkennen. Bei internationalen Webseiten die etwa von Amerikanern, Deutschen und Franzosen gelesen und kommentiert werden können kann so etwas schon sehr nützlich sein. So könnten Kommentare nach Sprache sortiert oder auf Anfrage nur die Kommentare in der eigenen Sprache angezeigt werden. Das ganze funktioniert äußerst zuverlässig - Google hat in diesem Punkt ja schon jahrelange Erfahrung ;-)Eine Kostprobe der API gibt es bei Google OS.» Google AJAX Language API » Liste der Google APIs[Google OS]
Google Die Versteigerung der US-Mobilfunklizenzen ist seit gestern endgültig gelaufen und das Endergebnis steht fest: Google bekommt keine Lizenz und der große Gewinner heißt somit Verizon Wireless. Der Provider hat 4,7 Milliarden Dollar auf den Tisch gelegt um eine der begehrten Lizenzen zu bekommen. Google zeigt sich enttäuscht, könnte aber dennoch der heimliche Sieger im Bieterverfahren sein.Ganze 3,7 Milliarden Dollar soll Google der FCC für eine Lizenz geboten haben - aber am Ende konnte Verizon (und auch AT&T) noch eine Milliarde oben drauf legen und so den Zuschlag bekommen. In der Branche wird spekuliert dass Google niemals vorgehabt hat eine solche Lizenz zu erwerben sondern lediglich den Preis nach oben schrauben und die Versteigerung und Vorschriften zu den eigenen Bedingungen ablaufen lassen wollte.In der Tat muss sich Verizon jetzt an die Vorgaben halten die Google mit der FCC ausgehandelt hat - und somit wird sich das Mobilfunknetz mehr öffnen als es den meisten Providern lieb gewesen sein könnte. Zwar hätte Google mit dem Netz jede Menge anstellen können - aber jetzt haben sie quasi 3,7 Milliarden Dollar mehr in der Kriegskasse und dennoch eine offenes Mobilfunknetz wie gewünscht - kluger Schachzug ;-)Das Posting im Google-Blog klingt zwar leicht enttäuscht, aber irgendwie auch stolz und hämisch gegenüber Verizon :-D» Kurzes Statement im Google-Blog[ORF futurezone, thx to: Driver]
Analytics Exakt 2 Wochen nach der Einführung der Benchmark-Funktion von Google Analytics sind die ersten Daten gesammelt und das Tool kann seine Arbeit aufnehmen. Mit der Benchmark-Funktion könnt ihr eure Statistiken auf einen Blick mit den Statistiken der großen weiten Welt vergleichen und so erstmals einen dahingehenden Einblick bekommen ob die eigenen Werte gut oder schlecht sind.Analytics Benchmarking
Bisher konnte man mit den Analytics-Daten eigentlich nicht viel anfangen außer sich darüber freuen dass die Besucherzahlen (hoffentlich) täglich steigen und immer mehr User auf die eigene Seite zurückkommen. Mit dem Benchmarking-Tool lassen sich diese Daten jetzt auch auswerten und so erstmals in Relation zum WWW setzen.Verglichen werden folgende Daten: » Visits » Bounce Rate » Pageviews » Time on Site » Pages/Visit » New VisitsAnalytics teilt die Seiten, mit denen die Daten verglichen werden, leider nicht nach Größe sondern nach Kategorie auf. So kann man seine eigene Seite etwa mit Online-Gaming-Seiten, mit Lifestyle- oder Sport-Seiten vergleichen lassen. Das zeigt zwar wie man im Umfeld der "Konkurrenz" so steht, bringt aber ansonsten absolut garkeinen Nutzen.Besser wäre es wenn Analytics die Seiten mit anderen Webseiten die der eigenen Größe entsprechen vergleichen würde. Eine Seite die nur 2.000 Besucher am Tag hat kann sich natürlich nicht mit einer messen die am Tag auf 150.000 Besucher kommt - dafür aber mit Seiten die zwischen 1.000 - 3.000 Besucher hat. Das würde die Daten ein wenig realistischer aussehen lassen. Aber ich denke das wird später noch hinzugefügt ;-)[Google Blogoscoped]