OpenID Gemeinsam mit IBM, Microsoft, VeriSign und Yahoo ist Google seit heute Mitglied der OpenID Foundation. Diese fünf sind die ersten Firmen, die sich der Stiftung anschließen. Im Dezember 2007 wurde Version 2.0 veröffentlicht. Seit Ende November unterstützt Blogger OpenID für Kommentare. Seit ein paar Wochen ist Google auch OpenID Provider.Zur Zeit gibt es etwa 10 000 Seiten die OpenID unterstützen. Hinzu kommen noch einige tausend Blogs. Mit einem Yahoo Account hat man seit Anfang Februar auch gleich ein OpenID-Konto. Damit ist die Anzahl der weltweiten OpenID Nutzer auf 350 Millionen gestiegen.[Golem]
Earth+YouTube Seit Oktober 2007 gibt es ein YouTube Layer in Google Earth. Bisher wurde diese Layer nur alle paar Wochen auf den neuesten Stand gebracht. Seit ein paar Tagen findet nun täglich ein Update statt. Die mit Geaotags ausgestatteten Videos sind also spätestens nach 24 Stunden in Google Earth anzuschauen.Das Layer findet am unter Ebenen > Geografie im Web > Vorschau.Das tägliche Update wäre eigentlich auch was für Panoramio.[Google Earth Blog]
Orkut Auf der Startseite von orkut wird seit heute der Zeitpunkt des letzten Logins angezeigt. Ich schätze mal, dass diese schon bald im ganzen Google Account zu sehen ist. Ich erhoffen mir aber eine bessere Funktion wie diese bei orkut nun der Fall ist. Im Google Account sollte noch die IPs der letzten fünf oder zehn Logins gesichert werden. Fällt nämliche dann ein Login zum Beispiel auf China oder Indien und man dort zu dieser Zeit nicht war, kann man davon ausgehen, dass der Account gehackt wurde.
Yahoo Die Übernahme durch Microsoft will Yahoo-Chef Jerry Yang mit allen Mitteln verhindern. So soll er erneut eine kämpferische eMail an alle Mitarbeiter gesendet haben und bekräftigte, dass alle Möglichkeiten geprüft werden nicht von MS übernommen zu werden.Auf Grund des komplexen Geschäftes habe man noch keine Entscheidung getroffen. In den letzten Tagen sind außerdem aus aller Welt Aufforderungen bei Yahoo eingegangen. Diese wollen für Yahoo und dessen Aktionäre nur das beste.Die Gegenseite Microsoft wäre zum ersten Mal in der Firmengeschichte bereit einen Kredit für eine Übernahme aufzunehmen.[Winfuture]
AdSense Google hat den Betrag bei dem bei AdSense eine PIN verschickt wird um 80 % reduziert auf jetzt 10 $. Vorher lag der Betrag bei 50 $.Alle AdSense-Publisher bekommen demnächst eine neue PIN zugeschickt, wenn der verdiente Betrag zwischen 10$ und 50 $ liegt. Aber scheinbar gilt es auch für die, die eine PIN schon erhalten haben. Übrigens erfolgt dann auch wieder ein Kontrollanruf.So schaut die Post aus: Die PIN ist notwendig um das Konto zu bestätigen. Weitere Infos zur PIN Post in der Adsense Hilfe» Ankündigung auf dem AdSense Blog
News Google Hat heute die erweiterte Suche von Google News ergänzt. Über diese kann man nun die Nachrichten auf eine gewissen Stadt eingrenzen. Das ganz funktionierte bei meinen Tests aber nur mit den amerikanischen Google News (erweiterte Suche) Zwar ist auch in der deutschen Version die Ortssuche schon vorhanden, aber man kann nur auf Länder eingrenzen und das funktioniert.Ein Beispiel: Berlin, GermanyDas ist sicherlich praktisch, liefert zur Zeit aber nur Englische Ergebnisse.» Google News Blog
Apps Google hat heute eine weitere Version von Google Apps veröffentlicht. Diese macht es Nutzern in einer Firma ganz einfach möglich Dokumente zu erstellen oder Termine zur verwalten. Dieses Feature ist vor allem für Unternehmen gedacht, die kein Google Apps einsetzen, die Mitarbeiter aber trotzdem gemeinsam an Dokumenten arbeiten wollen. Einzige Voraussetzung ist, dass beide die gleiche Domain nutzen, was ja in der Regel der Fall ist, wenn man beim gleichen Arbeitgeber angestellt ist. Diese Tool können aber auch Schüler nutzen, die eine eigene eMail Adresse in der Schule haben.Hat man sich mit der eMail Adresse angemeldet, muss man diese selbstverständlich erst noch bestätigen. Außerdem sieht man welche Kollegen bzw. Mitschüler noch Google Apps Team Edition nutzen. Auch ist es möglich weitere einzuladen.Was beim normalen Google Docs noch nicht möglich ist, kann man nun mit Google Apps Team Edition machen. Man kann allen, die eine eMail Adresse mit der gleichen Domain haben, erlauben die Dokumente zu bearbeiten oder anzusehen. Letzteres ist auch bei Google Docs möglich. Um Dokumente nur gezielt von anderen bearbeiten zu lassen, tippt man einfach den Namen in das Feld zum Teilen ein. Automatisch wird dann nach Leuten gesucht, die die selbe Domain haben und auf den eingetippten Namen passen.Beim Google Calendar kann man die Kalender anderen Nutzern freigegeben, so dass man Termine für Meetings schneller festlegen kann, weil man optional auch sieht, wann die Kollegen beschäftigt sind.Außerdem ist noch Google Talk mit von der Partie.Google Mail ist nicht Teil des Angebots.Sollte der Arbeitgeber mehr Kontrolle haben wollen, kann dieser aus der Team Edition einfach eine der anderen 3 Angebote wechseln.» Google Apps Team Edition
iGoogle Seit circa 12 Stunden gibt es auf iGoogle den Link zu My Account nicht mehr. Dieser wurde durch Preferences ersetzt.In diesen Einstellungen kann man sehr einfach die Sprache sowie das Land und den Ort ändern. Desweiteren findet man dort alle erstellten Tabs. Folgendes ist dabei möglich: Umbenennen, weitere Gadgets hinzufügen und das Skin ändern. Außerdem ist das Layout anpassbar. Logisch ist es auch möglich einen neuen Tab zu erstellen.Diese Settings sind zwar schön und gut, aber lohnt es sich wirklich den Link zum Account zu entfernen? Gerade wenn man einen Dienst braucht, den man nicht täglich nutzt, ist es nun sehr umständlich diesen über My Account anzusteuern. Entweder geht man dann bei iGoogle auf Classic Home, denn dann erscheint der Link, oder man tippt einfach die URL ein: https://www.google.com/accounts/ManageAccount auf.[thx to: Didi][Blogoscoped-Forum]