google.org Bei der gestrigen Diskussionsrunde über die Ziele von Google.org wurden 5 Initiaitven für die nächsten 5 Jahre festgelegt: Mit einem Startkapital von 25 Millionen Dollar möchte man sich um Krisenpräventation, Infrastruktruraufbau in armen Ländern, Mikrofinanzierung und auch weiterhin um erneuerbare Energiequellen und Hybridantriebe kümmern. Da heißt es wohl Klotzen statt Kleckern...ob Google wenigstens eines der Ziele erreicht? Das Engagement in allen Ehren, aber Larry und Sergey sollten das ganze nicht überstürzen...» Presseerklärung von Google.org » Details bei heise (hab jetzt keine Zeit)
Analytics Mit Google Analytics lassen sich die Besucherströme einer Webseite so gut messen wie mit kaum einem anderen Tool - aber leider können diese Daten nur begrenzt verwendet werden. Mit einem kleinen Workaround lassen sich die Daten aus Analytics extrahieren und auf der eigenen Webseite anzeigen. Nötig sind dazu nur eine Reihe von Google- und Yahoo!-Tools.Hier der Ablauf nur in Kurzform 1. Analytics-Daten per Mail als XML-Datei an Google Groups senden 2. Per Feed die XML-Datei von Google Groups abrufen 3. XML-Datei mit Yahoo! Pipes parsen und aufbereiten 4. Aufbereitete Daten per JavaScript in die eigene Webseite einbindenDas erstmalige einrichten des ganzen Prozesses ist relativ aufwendig, läuft danach aber vollkommen automatisch über die Server von Google und Yahoo! ab. Auf diese Weise könnt ihr z.B. die beliebtesten Webseiten, die Anzahl der Besucher oder weitere Statistiken direkt aus Analytics in euren Blog oder eure Webseite einbauen.» Ausführliche Beschreibung bei Google Blogoscoped
Am Rande der MacWorld Expo hat Steve Jobs in einem kleinen Interview seine Meinung über Googles android kund getan - und die fällt erwartungsgemäß garnicht gut aus. Während die Googler von Apples iPhone sichtlich beeindruckt sind, glaubt Jobs dass Google mit seinen Handyplänen richtig auf die Schnauze fliegen wird.Jobs:
Wir werden sehen, wie gut die Software ist und ob die Leute sie mögen und Hersteller sie aufnehmen. Eigentlich glaube ich, dass Google sein Ziel schon jetzt ohne Android erreicht hat. Ich glaube, Android wird ihnen mehr schaden als helfen. Es wird nur sie selbst und jene Leute auseinanderdrängen, die ursprünglich ihre Partner sein wollten
Besonders der letzte Satz zeigt, dass die Zusammenarbeit mit Google (die nicht zuletzt durch Eric Schmidts Aufsichtsratposten bei Apple entstanden ist) nicht ganz so läuft wie es sich Steve vorgestellt hat. Scheinbar hatte Apple mit seinem iPhone in Zusammenarbeit noch größere Pläne - und diese scheint Google jetzt mit seiner android-Plattform selbst umsetzen zu wollen.Google wird deswegen sicherlich nicht aufhören weiterhin iPhone-Anwendungen zu entwickeln, aber offizielle Google-Produkte auf neuen iPhones dürfen wir wohl nicht erwarten und die Maps-Integration dürfte eventuell auch einer Yahoo! Maps (Microsoft eher nicht) weichen. Möglich dass sich Google mit den Plänen tatsächlich mehr schadet als alles andere - aber : Wer nicht wagt, der nicht gewinnt ;-)[Standard.at, thx to: AleXXw]
YouTube In einem mittlerweile gelöschten Video bei YouTube fordert der Anführer der Bird Road Boys, "King Bird Road", auch "Bird Road Rudy", die Polizei dazu auf verhaftet zu werden. Den Satz ""Holt uns doch!" ließen sich die Fahnder nicht zweimal sagen. Das Video lieferte auch gleich verwendbare Beweise. Der Account "birdroatrouble40", den sie erst letzte Woche erstellt haben, wurde ebenfalls gelöscht.Weitere Infos findet man bei Spiegel Online
Blogger in Draft Vor einigen Wochen wurde erst bei Blogger in Draft, kurze Zeit später ins normale Blogger OpenID für Kommentare integriert. Gestern gab Yahoo! bekannt, OpenID ab Ende Januar zu unterstützen. Jetzt hat Google bei Blogger in draft die Möglichkeit eröffnet sich via OpenID bei anderen Seiten anzumelden. Um die Funktion zu aktivieren muss man bei Blogger draft in seinem Profil den Haken bei "OpenID für Blogs aktivieren" setzen. (Übrigens die Funktion ist schon Deutsch). Daraufhin wird diese Zeile in den Quellcode gesetzt: < link rel="openid.server" href="http://draft.blogger.com/openid-server.g" / >Nun kann man seinen Blog zum Beispiel bei Plaxo, Zoomr oder zum Kommentieren bei LiveJournal Blogs verwenden.Yahoo! setzt übrigens auf OpenID 2.0, bei Google vertraut man auf OpenID 1.1» Ankündigung beim Blogger draft Blog[GoogleOS, Golem]