Google Mail Schon vor über 2 Jahren, als sich Google mit 5% an AOL beteiligt hat, wurde beschlossen die beiden Chat-Netzwerke Google Talk und den AIM zusammenzulegen. Bisher ist in die Richtung so gut wie garnichts passiert und bis auf einige Screenshots gab es auch lange Zeit keine Hinweise für eine Integration. Das scheint sich jetzt endlich zu ändern und der AIM-Chat für Google Mail wird derzeit ausgerollt.AIM Chat at Google Mail
Bei einigen Usern ist in den letzten Stunden die Funktion aufgetaucht, sich über die Google Mail-Oberfläche beim AIM-Netzwerk anzumelden. Das ganze funktioniert genauso wie der Google Mail Chat, ist aber vollkommen unabhängig davon und nutzt nur die selbe Engine. Es ist also derzeit noch nicht möglich sich bei beiden Accounts gleichzeitig anzumelden und untereinander Netzwerkübergreifend zu chatten.Falls die Funktion bei euch schon freigeschaltet ist, solltet ihr beim Google Mail-Chat in der Sidebar den Link "Sign into AIM" sehen bzw. in den Einstellungen am unteren Ende einen neuen Eintrag vorfinden bei dem ihr eure Zugangsdaten eingeben könnt. Bei mir ist die Funktion leider noch nicht freigeschaltet worden und auch sonst gibt es kaum Screenshots die die Funktionen dieses Chats zeigen.Interessant wäre natürlich ob man diesen Chat ebenfalls als eigenständiges Fenster öffnen und somit aus Google Mail herauslösen kann. Dann wäre der Desktop AIM-Client fast schon überflüssig. Ob ein Chat-Protokoll erstellt und dann im Menüpunkt Chats angezeigt wird ist derzeit auch noch nicht bekannt - ich gehe aber mal fest davon aus dass Google hier schon kräftig mitloggt ;-)UPDATE von Stefan Zwierlein: » Ankündigung auf dem offiziellen Google Blog» Offizielle Ankündigung auf dem Google Mail Blog» Presseankündigung von Google[Google Blogoscoped, gOS]
Bekanntlich muss Arcor die Erotikseiten YouPorn oder ähnliche für die Kunden sperren, weil die Seiten keine Alterskontrolle besteht. Das lässt sich die Erotikbranche nicht auf sich Sitzen und hat nun beim Landgericht Frankfurt einen Eilantrag gestellt: Arcor muss die Seiten Google.de und Google.com wegen der Verbreitung pornographischer Schriften ohne Alterskontrolle blockieren! Antragsteller ist der Betreiber der Seite Amateurstar.de, Huch Medien GmbH. Sie wollen nicht länger hinnehmen, dass Bilder und Seiten auch Jugendlichen gezeigt werden, wenn man bei einer Suchmaschine "Porno", "Fick" oder "Oralsex" eintippt. Im Antrag, der heise.de vorliegt, drängt sich der Verdacht "systematisch begangener schwerer Straftaten auf den Webseiten www.google.de und www.google.com auf", weiter heißt es: Arcor trage den "entsetzlichen Verstößen auf dieser schrecklichen Webseite" bei. Da Arcor weder auf einen Hinweis der Antragsstellerin noch auf eine Abmahnung reagiert hat, nimmt die Antragsstellerin nun rechtliche Schritte in Anspruch. In einem Urteil des Bundesgerichtshofes heißt es, dass die "Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen auch im Falle der Nichtverantwortlichkeit des Diensteanbieters" nicht berührt wird.Also alle Arcor nutzenden Google Fans vielleicht müsst Ihr zu einem anderen Anbieter wechseln. Im November 2007 kamen 8,2% der GWB-Leser von Arcor - das sind fast 400 am Tag[heise.de]Nachtrag: » Arcor muss Google nicht sperren » Rechtskräftig: Arcor muss Google nicht sperren
bloggerdaypatenkinder.worldvision.de Schon vor 1 Woche habe ich euch die Aktion Ein Blogeintrag für Patenkinder vorgestellt und heute findet der Aktionstag statt. Scheinbar hat die Aktion nur einen geringen Erfolg und konnte nicht ganz so weite Kreise ziehen, aber dennoch solltet ihr - wenn ihr einen Blog besitzt - einfach mal Heute ein Posting mit einer Aktionsgrafik veröffentlichen. Kostet euch nichts und ihr regt vielleicht andere zum spenden oder zu einer Patenschaft an ;-) Mehr will ich dazu eigentlich garnicht sagen, da ich mich mit dem Thema ehrlich gesagt noch nie auseinandergesetzt habe...» Ein Blogeintrag für Patenkinder