Google Mail Gestern hat der der deutsche Bundestag die Vorratsdatenspeicherung beschlossen. Über diesen Beschluss wurde schon im Vorfeld viel spekuliert und protestiert und auch nach dem Beschluss ist das Thema noch lange nicht vom Tisch und wird die nächsten Monate und Jahre die Gerichte beschäftigen. Die interessante Frage dabei für uns: Macht Google seine Drohung jetzt wahr und schaltet Google Mail in Deutschland ab?Googles Datenschutzbeauftragter hat im Juni damit gedroht den Zugang zu Google Mail in Deutschland einfach abzuschalten wenn der Bundestag dieses Gesetz beschließen würde. Nun, das Gesetz ist jetzt da - und Google Mail ebenfalls. Wird die Abschaltung jetzt im stillen Kämmerlein vorbereitet oder war das nur eine leere Drohung um auf das Problem aufmerksam zu machen?Einerseits wäre es jetzt konsequent den Stecker zu ziehen, andererseits natürlich eine riesige Katastrophe für Google Deutschland und auch international. Nicht auszudenken wenn die Millionen deutschen User plötzlich all ihre Mails verlieren würden... Hoffen wir mal dass sich Google lieber blamiert und die damalige Aussage totschweigt.Stellt vorsichtshalber euren Account auf Österreich oder Schweiz um *g* Sagt nicht wir hätten euch nicht gewarntWas glaubt ihr wie und ob Google handeln wird?[Inspiriert von: Jörg]
AdscapeNach Berichten auf Om Maliks Blog ist Google darauf vorbereitet noch in diesem Monat eine Plattform für Werbung in Computerspielen zu starten. Das ganze soll in zwei Stritten in Angriff genommen werden:Zuerst soll es Beta-Tests mit der in Redwood City, CA ansässigen Firma Bunchball Games geben.Anschließend wird im Dezember eine webefinanzierte Version des PC-Spiels Psychonauts zum Download angeboten, in das 30 Sekunden lange Trailer integriert sind.Als Teil des Beta-Tests werden vorerst 15 Sekunden lange Vorspann- und Zwischensequenzen in die Bunchball-Spiele eingebaut. Bunchball hat in den letzten Monaten begonnen, Spiele als Facebook-Anwendungen anzubieten. Google soll diesen ersten Schritt wohl in den nächsten Wochen ankündigen. Sowohl Bunchball, als auch Google gaben allerdings vorerst keinen Kommentar ab.Im Februar hatte Google bereits die Werbefirma Ad-Scape Media für 23 Millionen UD-Dollar gekauft. Hier die offizielle Ankündigung dazu.Im März wurden dann entsprechende Patente angemeldet.Und im August wurden weitere Details zu "AdSense for Games" bekannt. Google Suche: AdSende for GamesAuch Microsoft als investiert als großer Spielehersteller in für Computerspiele integrierte Werbung. Hier Berichte von heise.de dazu, sowie ein weiterer heise-Artikel zur Marktsituation.Ich finde dieses Konzept eine sehr sinvolle Idee, Intros und Wartezeiten zwischen Leveln in dieser Form zu überbrücken und dabei ganz nebenbei die Verbreitung des Spiels zu finanzieren. Das wird dann hoffentlich auch das Ende von aufwändigen Kopierschutzverfahren, die sich im Zeitalter von Downloads ja schon längst als höchst unsinnig erwiesen haben.Selbst das bezahlte Abonnementprinzip des erfolgreichsten dieser Spiele "World of Warcraft" hat dann vielleicht ausgedient, da die Verbreitungszahlen bei einem kostenlosen Zugang explodieren werden.Wenn die Spiele dann auch noch im Rahmen von einer, wie von uns vorgeschlagenen Softwaresuchmaschine bzw. einem entsprechenden Verzeichnis gefunden werden können, wird eine qualitätsabhängige Verbreitung gesichert. Was haltet ihr von dem Modell ?Würdet Ihr Werbung in Spielen akzeptieren ?[GigaOM, Inside Google, Google Watch]
Talk Als Google vor rund 8 Monaten das Google Talk Gadget veröffentlicht hat, wurde auch der Aufbau der Downloadseite von Google Talk verändert, sodass der Downloadlink unauffälliger wurde.Das alte Design: Das neu Nun steht wieder die Software im Vordergrund. Es kann sein, dass Google bald eine neue Version veröffentlicht - die letzte war Anfang Januar 2007. Vielleicht integriert Google ja dann neue vorgeschlagene Features, z.B. Sounds, Profile oder Telefonate[GoogleOS]Laut einem Mitarbeiter von Microsoft wird im Moment an der nächsten Version vom Windows Live Messenger gearbeitet. Angeblich soll man mit der für Ende 2008 bzw. Anfang 2009 geplantet 9. Version, auch Zugriff auf die Netze von ICQ, Google Talk und anderen haben. Das gleiche plant Google auch mit seinem Instant Messenger z. B. für AIM.[Customizetalk.com; LiveSide]
YouTube Heute habe ich mir mal die Zeit genommen den neuen YouTube-Uploader richtig auszutesten und meine Videosammlung auf Googles Videoportal zu übertragen. Leider enttäuscht die neue Upload-Funktion schon in den Grundzügen und bereitet dem User schlussendlich mehr Arbeit als nötig wäre. Ein kleiner Praxistest.Ausgangssituation: Auf meinem PC liegen immer noch knapp 6 GB an Urlaubsvideos aus diesem Sommer die ich nirgendwo hochgeladen habe (anderes schon) bzw. hochladen konnte da die Videos fast alle mehrere 100 MB groß sind. Natürlich könnte ich sie stark komprimieren und dann bei YouTube oder einer anderen Plattform hochladen - aber das wollte ich nicht. Da mir YouTube jetzt die Möglichkeit gibt Videos von bis zu 1 GB Größe hochzuladen und ich die Hoffnung habe diese Videos in naher Zukunft auch hochaufgelöst auf dem Portal zu sehen habe ich mich also dazu entschieden all diese Videos jetzt hochzuladen.Die Vorbereitung: Liste der Videos
Eine wirklich sehr nichtssagende Liste... Ich rufe also das Formular zum multiplen hochladen von Videos auf, wähle alle Videos aus und füge sie zur Liste hinzu. Schön, jetzt habe ich eine nichtssagende Liste mit über 30 Videos vor mir. Die einzige Information die ich über das jeweilige Video bekomme ist der Dateiname - leider habe ich die Videos aber vorher nicht benannt. Okay, dann lade ich halt alle Videos hoch und benenne und tagge diese später - das ist aber leider nicht möglich. YouTube weigert sich, auch nur ein Bit hochzuladen bevor die Videos nicht vollständig betitelt, getaggt und eine Beschreibung eingegeben ist.Video-Informationen eingeben Das ausfüllen der Informationen zu dem jeweiligen ist ohne ein Vorschaubild und ohne einen Aussagekräftigen Titel aber garnicht so einfach. Also muss ich den Ordner, in dem die Videos gespeichert sind, parallel dazu öffnen, mir die Miniaturansicht des Videos anschauen, mir den Dateinamen merken, diesen Dateinamen im Upload-Formular suchen und die gewünschten Informationen dann eingeben. Das ganze könnte man leicht umgehen in dem einfach ein Thumbnail des Videos im Upload-Formular angezeigt wird - so wie es bei den Picasa Web Albums im IE-Upload auch getan wird. Das würde jede Menge Arbeit ersparen.Video-Optionen einstellen Als ich dann also nach knapp 10 Minuten alle Videos betitelt und getaggt habe geht die Arbeit aber erst richtig los. Die Videos aus dem Loro Parque möchte ich öffentlich jedem zeigen, andere Videos auf denen ich selbst zu sehen bin sollen aber versteckt werden und nur von den Personen angesehen werden die ich dazu einlade. Das ist auch alles problemlos im Upload-Formular einstellbar, aber leider nur für jedes Video einzeln. Beim Geotagging und weiteren Optionen verhält es sich genauso. Es ist nicht möglich mehrere Videos gleichzeitig zu bearbeiten - was bei über 30 Videos zu einer recht nervigen Angelegenheit verkommen kann...Batch-Upload, aber keine Zusammenfassungsmöglichkeit Einer der Vorteile des neuen Batch-Uploads sollte eigentlich sein, dass man eine ganze Videosammlung mit einem Schlag hochladen kann. Nun haben Video-Sammlungen ja immer eine gewisse Zugehörigkeit an sich. Warum kann ich nicht schon vor dem Upload einstellen dass alle Videos in der Playlist "Loro Parqe" gespeichert werden sollen? Wenn ich die Videos schon sortiert auf dem PC habe könnte ich sie doch gleich sortiert zu YouTube hochladen. Aber so muss ich das ganze später, nach dem Upload, noch einmal sortieren...Der Upload-Vorgang: Wenn dann all die Vorarbeit getan ist, geht es an den eigentlichen Upload den YouTube für mich übernimmt. Es wird lediglich mit einer kaum sichtbaren Prozent-Anzeige angezeigt wieviel Prozent des Videos schon hochgeladen ist. Es gibt aber keine Anzeige über den Gesamt-Status aller Videos oder wieviel MB schon hochgeladen worden sind, wieviel MB noch hochgeladen werden müssen oder wie lange das noch ungefähr dauern wird.Löblich: Wird der Upload-Vorgang abgebrochen, etwa weil der PC ausgeschaltet worden ist, wird er beim nächsten Aufruf des Formulars an der Stelle wieder aufgenommen an der er unterbrochen worden ist. Ich muss also für 6 GB Urlaubsvideos den PC nicht 2 Tage durchlaufen lassen sondern lade die Videos einfach in den nächsten Wochen ganz bequem hoch ohne mich um irgendwas kümmern zu müssen oder auf das vollenden eines Videos vor dem ausschalten des PCs warten zu müssen.Fazit: Insgesamt gibt es zwar noch sehr viele Lücken und Verbesserungsmöglichkeiten in diesem Upload-Vorgang, aber grundsätzlich würde ich jedem den Einsatz dieses Formulars empfehlen. Die von mir angesprochenen Lücken werden sicherlich schon in naher Zukunft ausgebessert - spätestens wenn ein Usability-Experte von Google da mal drüber schaut ;-)» YouTube Uploader installieren