GoogleWatchBlog Seit mittlerweile 2 Jahren versorgt euch der GoogleWatchBlog (beinahe) täglich mit News rund um unsere Lieblingssuchmaschine. Mit 2 Jahren kann man schon davon sprechen dass der Blog erwachsen geworden ist und es mal wieder Zeit wird für einen kleinen Blick in das Tagebuch des letzten Jahres - in den letzten 365 Tagen hat sich hier so einiges getan.Für einen ausführlichen Blick auf die Geschichte des GWBs könnt ihr den Geburtstagsartikel vom letzten Jahr lesen, ich beziehe mich jetzt hier nur auf das letzte Jahr:GWB3.0 Die wichtigste und größte Änderung im letzten Jahr dürfte wohl der Umstieg auf eine völlig neue Software sein. Anfangs gab es natürlich einige Startprobleme, aber mittlerweile läuft die Sache bis auf einige winzige Bugs doch recht rund und ich denke es war eine gute Entscheidung von Wordpress wegzugehen. Die Software mag nicht schlecht sein, aber für meine Zwecke war sie einfach zu große, zu träge und zu wenig anpassbar.Mit dem Release von "GWB3.0" kam auch das Google-Wiki hinzu, dass sich leider nicht ganz so entwickelt wie ich mir das vorgestellt habe, aber vielleicht wird es ja eines Tages einen Schub geben :-D Ich hatte mir vorgenommen aus dem reinen Blog eine Art deutsches Google-Portal zu entwickeln, und dort darf ein Wiki natürlich nicht fehlen - und zusammen mit dem Forum bieten wir denke ich schon eine ganz gute Anlaufstelle für alle Google-Fans.Was sich sonst so getan hat: - Vor einigen Wochen ging die Wunschliste an den Start und ist seitdem die Nummer 1-Anlaufstelle für alle Googler auf Ideenfindung :-p - Nach langer langer Pause haben wir auch endlich wieder Votes in unser Sortiment aufgenommen - Seit einigen Monaten können Artikel nicht mehr nur vorgeschlagen sondern auch eingereicht werden, mittlerweile machen diese Gastartikel einen nicht ganz unbeträchtlichen Teil des GWB-Contents ausStatistiken (Zahlen vom Vorjahr zum Vergleich): Anzahl Artikel: 3639 (2155) Anzahl Kommentare: 9811 (4042) Anzahl Forentopics: 240 (70) Anzahl Trackbacks: 8804 (268) Anzahl Mitglieder: 3555 (384) Anzahl Wünsche: 156 Anzahl Wiki-Artikel: 59 Anzahl Technorati-Links: 2251 Links von 454 Blogs (1057, 203) Anzahl del.icio.us-Links: 329 (127) Anzahl flickr-Fotos: 962 (197) Technorati-Position: 9564 (9938) Blogcharts-Position: 30 (67) Blogcounter-Position: 4 (33) Anzahl Seiten im Google-Index: 28200 (67400) Besucher/Tag: 4500 Besucherrekord/Tag: 21457 (29000) Feed-Abonnenten: 13894Danksagung: Vielen Dank an alle fleißigen Helfer ohne die dieser Blog nicht das wäre was er heute ist: Stefan Zwierlein, Stefan2904, Michael Mayr, Pascal, Potsdam Blog, seekXL, Hans Kainz, GoogleFokus, Snigga, Tino Teuber, Jeri Peier und alle anderen die ich jetzt vergessen habe und die uns täglich per Mail auf weitere News und Quellen hinweisen und einen besonders großen Dank an all unsere Leser! Bleibt uns gewogen ;-)Also dann bis nächstes Jahr und GWB4.0, Prost!
Google Carsten Pietzsch schreibt demnächst seine Jahresarbeit zum Thema Google und hat zu diesem Zweck eine kleine Online-Umfrage erstellt. Es handelt sich dabei nur um 10 kurze Fragen die vollkommen anonym beantwortet werden sollen - also nehmt euch mal 2-3 Minuten Zeit und helft ihm bei seiner Jahresarbeit. Vorallem die letzten beiden Fragen dürften recht interessante Ergebnisse bringen ;-)» Google-UmfrageNachtrag: » Jahresarbeit: Google - Wohltäter und Datensammler
Google Über 9 Monate nach dem letzten PageRank-Update im Januar hat Google es jetzt endlich geschafft die Seiten im Index neu zu bewerten. In den letzten Tagen hat sich das Update schon durch die Abstrafungsaktion und durch einige Änderungen im Algorithmus abgezeichnet - es hat sich im Algorithmus also scheinbar viel getan. Leider sieht das für die meisten Webmaster garnicht rosig aus.Nicht nur Linkverkäufer haben eine kräftige Abmahnung in Form eines PR-Verlusts bekommen, sondern auch viele andere Webseiten, vom privaten Tagebuch bis zur Online-Zeitung, dürften mit ihren neuen PRs nicht zufrieden sein. Fast überall wo über das aktuelle Update berichtet wird gibt es negative Stimmen dazu dass die Seiten einen Verlust hinnnehmen mussten.Scheinbar möchte Google mit dieser Aktion den PageRank einer Seite wieder aussagekräftiger machen und ihn eventuell wieder stärker in die Websuche einbeziehen. Denn zur Zeit ist er für Google so nützlich wie ein Kropf. Eine Seite mit PR0 kann in der Websuche auch weit über einer PR10-Seite stehen - von daher ist er eigentlich nur noch für Linkverkäufer interessant und ein wenig aussagekräftig - aber genau diese straft Google ja ab...Seid ihr mit eurem neuen PR zufrieden? Der GWB hat zwar auch endlich einen, aber leider nur einen PR von 3. Mit jmboard.com hatten wir noch einen PR von 5 - und das bei schlechterer Verlinkung. Mittlerweile haben wir wesentlich mehr Links von anderen Blogs, heise, Spiegel Online, digg, yigg und wie sie alle heißen als mit der alten Adresse - aber trotzdem einen miesen PR. Im Grunde ist mir das ja egal, aber ein bißchen kratzt das schon am Ego :-D[Abakus-Forum, thx to: seekXL]
Blogger Die Kommentar-Funktion von Blogger-Blogs darf wohl als eines der negativsten Vertreter dieses Genres angesehen werden. Es ist nicht möglich direkt im eigentlich Blog zu kommentieren und auch die Ladezeit des Kommentierungsformulars ist wenig befriedigend. Um diese Funktion wenigstens ein bißchen aufzupeppen gibt es jetzt die Möglichkeit sich über neue Kommentare per Mail informieren zu lassen.Subscribe to Comments by eMail
Um die Kommentare zu einem bestimmten Posting zu abonnieren muss unter dem Kommentar-Formular die Checkbox "Email follow-up comments to..." aktiviert werden. Danach wird man über jedes einzelne neue Kommentar per Mail informiert und kann einer Diskussion so problemlos folgen - soweit in der Theorie.Was ich bisher leider nicht ausprobieren konnte: Bekommt man bei wirklich jedem Kommentar eine eMail oder nur beim ersten neu verfassten? Die meisten Mail-Notifier-Systeme unterstützen die Funktion dass man nur beim ersten Kommentar darüber informiert wird dass es neue Meinungen gibt und das Benachrichtigungssystem so lange deaktiviert ist bis man die Kommentare gelesen hat. Ansonsten kann man sich schnell selbst die Mailbox vollspammen - ich spreche hier leider aus Erfahrung.Funktion nicht durchdacht Mir stellt sich jetzt die Frage, warum Blogger die Kommentare nicht auch per Feed zugänglich macht. Ein Feed wäre in diesem Fall wesentlich praktischer als eine jämmerliche eMail die dann meistens nichtmal den Text des eigentlichen Kommentars enthält.Außerdem ist es durch die Umsetzung dieser Funktion nicht möglich die Kommentare zu abonnieren ohne selbst mindestens einen Kommentar verfasst zu haben. Das mag dazu förderlich sein die Diskussion anzuregen, aber manchmal möchte man eben einfach nur sehen was andere zu einem bestimmtem Thema meinen ohne seinen eigenen Senf dazugeben zu müssen. Solche Leute sind hier komplett ausgesperrt. Auch dieses Problem wäre mit Feeds lösbar gewesen...P.S. Hier im Blog könnt ihr jeden Artikel/jedes Posting per Feed abonnieren und seid so immer über die neuesten Kommentare informiert. eMail-Benachrichtigung war mal geplant, habe ich dann aber wegen zu hoher Server-Belastung durch Spam-Bots doch nicht implementiert.» Ankündigung im Blogger-Blog
Google Robert Basic hat seinen Gefühlen mal wieder freien Lauf gelassen und sich um Kopf und Kragen geredet/geflucht und hat einen doch recht umfangreichen und vorallem sehr kritischen Artikel über Googles PR-Strafaktion geschrieben. Dazu gibt es eigentlich nicht mehr viel zu sagen, außer dass er in fast allen Punkten Recht hat... Wer weiß wieviele Existenzen Google mit einem einzigen Knopfdruck zerstört hat, auch wenn sie auf fragwürdigen Geschäftsmodellen basieren» BT: Google-PR: Reaktionen von Werbevermarktern
Doodle 4 Google Australia
Nachdem der Doodle 4 Google-Wettbewerb in den letzten beiden Jahren nur in Großbritannien abgehalten worden ist, findet er in diesem Jahr auch in britischen Provinz :-) Australien statt: Insgesamt gibt es 32 Doodles zu bestaunen die von australischen Kindern im Alter von 1 (!) bis 10 Jahren gestaltet worden sind.In den vergangenen Wochen hat Google mehrere tausend Doodle-Vorschläge bekommen und die 32 besten davon ausgewählt und nun zum Voting freigegeben. Die Votes sind in 4 Altersgruppen eingeteilt und von jeder Altersgruppe wurde je ein Gewinner für einen australischen Bundesstaat vorausgewählt. Welches Doodle am Ende gewinnt wird zwar vom Original-Doodler Dennis Hwang ausgewählt, aber mit jedem Vote macht man die Kinder ein bißchen glücklicher ;-)Der erste Platz des 4wöchigen Votes beinhaltet lediglich - wenn man das so nennen darf - die Anzeige des Doodles für 24 Stunden auf der australischen Homepage während alle weiteren Plätze "Technologiepreise für ihre Schule" mit nach Hause nehmen dürfen. Ich behaupte zwar dass man von den Technologiepreisen mehr hat - aber wer kan schon von sich behaupten die Google-Homepage für 24 Stunden mit gestaltet zu haben? :-DHier meine jeweiligen Favoriten: 1-3 Jahre Google Doodle
(Erstaunlich was die Kinder in diesem Alter aufs Papier bringen...)4-6 Jahre Google Doodle
7-8 Jahre Google Doodle
9-10 Jahre Google Doodle
» Doodle 4 Google: Vote » Ankündigung im Google Australia Blog[Googlified]Nachtrag: » Doodle 4 Google Australia: Video-Antworten der Kinder » Doodle 4 Google Australia: Das Gewinner-Doodle