Docs and Spreadsheets
Die Googler scheinen von der hauseigenen Software mehr als überzeugt zu sein: Neben den einzelnen Suchtypen und Google Mail werden auch die Google Apps hausintern eingesetzt - laut eigenen Aussage in der gleichen Version wie die öffentliche verfügbare. Aber auch Docs & Spreadsheets ist im Googleplex äußert beliebt - über 95% der Mitarbeiter nutzen die Software. Hier die Nutzungsstatistiken: Nutzung in den letzten 7 Tagen: 87% Nutzung im letzten Monat: 96% Anzahl Dokumente: 370.000 Neue Dokumente/Tag: 3.000 Und was sagen uns diese Zahlen - außer das die Software ziemlich beliebt ist?

"Google is watching you"

Die loggen, tracken und analysieren wirklich alles... bis aufs letzte Byte :-D P.S. Ich nutze D&S mittlerweile auch sehr oft - und ihr? » Die Zahlen im D&S-Blog
Google Mail
Vor genau 1 Monat haben die Google Mailer dazu aufgerufen, einen gemeinsamen weltweiten Google Mail-Werbespot zu drehen. Um an dem Wettbewerb teilzunehmen, musste lediglich eine Schablone mit dem Google Mail-Logo ausgedruckt und dann auf kreative Art einmal durchs Bild getragen, geworfen, geschossen oder sonstwas werden. Seit gestern ist das Werk vollbracht - und es kann sich wirklich sehen lassen ;-) Hier das fertige Video: Und von hier alle Teilnehmer:
View Larger Map Es sind wirklich viele witzige Ideen mit dabei ;-) Das Video wird jetzt offiziell von Google als Werbespot für Google Mail versendet, und soll auf witzige Weise darstellen über wieviele Server so eine Mail wandert bis sie endlich beim Empfänger angekommen ist. Glücklicherweise brauchen die meisten Mails keine 2 Minuten und 17 Sekunden ;-) » Google Mail: Behind the Scenes » Ankündigung im Google-Blog
WiFi Vor über einem Jahr wurde das Wifi-Netz in Mountain View gestartet und hat seitdem über 180.000 User zählen dürfen. Google hat nicht vor, das Netz irgendwann einmal weltweit auszuweiten - das wäre wohl auch irrsinnig teuer und würde sich niemals lohnen, allein in der relativ kleinen Stadt sind über 400 Router nötig... Um anderen Netzbetreibern einen Denkanstoß zu geben, ziehen die Googler jetzt Bilanz und nennen einige Daten & Fakten rund um das Netz. Hier die nackten Zahlen: Anzahl Router: Über 400 Reichweite: 25.000 Haushalte Benutzer/Monat: 15.000 Traffic/Tag: 300 GB Trafficwachstum pro Monat: 10% Durchschnittliche Auslastung: 95% Ich denke das sind, für eine 73.000 Einwohner-Stadt doch sehr schöne Zahlen. Google hat zwar noch nicht damit begonnen die Daten auszuwerten - jedenfalls nicht offiziell - aber ich denke daraus könnte man doch recht schöne Surfverhaltens-Statistiken erstellen. Und das sind Daten die für manche wirklich Gold wert sind, von daher könnte es für einige Netzbetreiber doch ganz interessant sein ähnliche Netze auf ihrem Heimat-Markt aufzubauen. Elektro-Smog-Gefährdete bitte nicht klicken: » Hier eine Karte mit allen 400 Routern die Google in Mountain View aufgehängt hat » Bilanz im Google-Blog [thx to: MainP]
YouTube
Seit wenigen Stunden ist YouTube auch via Googles GData-API für Entwickler zugänglich. Die neue und die alte YouTube-API werden erst einmal nebenher existieren, irgendwann wird die alte aber zugunsten der Google-Version geschlossen werden. Die GData-API bietet alle Funktionen der alten API und kann zusätzlich auch auf die Kommentare der Videos zugreifen. Wie die alte API kann auch mit der neuen nach Videos gesucht und alle möglichen Informationen dazu abgerufen werden. Außerdem können einige Informationen über User, natürlich nur die öffentlich zugänglichen, geholt werden sowie Playlisten durchsucht werden. Mit der neuen API kommen zusätzlich die Funktionen zum abrufen der Kommentare, Video-Kommentare und der ähnlichen Videos dazu. Außerdem gibt es jetzt erweiterte Filter für die alten Funktionen sowie verschiedene Antwort-Methoden des Servers. Die Arbeit mit der API wird durch das GData-Format außerdem wesentlich erleichtert, da die Antworten sehr leicht zu parsen und weiter zu verarbeiten sind. Die alte API wird am 30. August 2008 abgeschaltet. Zeit genug zum umsteigen bleibt also ;-) » YouTube-API » Ankündigung im YouTube API-Blog » Liste der Google APIs
Blogger + AdSense
Schon seit längerer Zeit können auch Blogger-Blogs via AdSense monetarisiert werden. Doch bisher konnten die Anzeigen lediglich in das Template des Blogs, nicht aber zwischen den einzelnen Postings eingefügt werden. Seit gestern ist auch diese Stelle auf Wunsch nicht mehr werbefrei. Show Ads between posts
Um einen Banner zwischen den einzelnen Postings einzufügen, müsst ihr in den Template-Einstellungen den Bearbeitungs-Dialog der "Post"-Sektion aufrufen. Am Ende der Liste findet sich der Eintrag "Show Ads Between Posts". Ist die Checkbox aktiviert, können zu dem eigentlichen Banner noch verschiedene Einstellungen vorgenommen werden. Neben dem Format des Banners, kann auch dessen komplette Farbgebung eingestellt werden - ähnlich wie beim AdSense-Setup für "normale" Webseiten. Außerdem - und das gefällt mir am besten - kann eingestellt werden in welchen Abständen die Banner erscheinen sollen. Zur Zeit hat man die freie Wahl zwischen jedem und jedem 5. Post. Ich empfehle letzteres, zuviel Werbung ist auch nicht gut ;-) » Ankündigung im Blogger-Blog » Ankündigung + HowTo im AdSense-Blog [thx to: Pascal]
Google George Reyes Der 53-jährige Finanzchef George Reyes wird zum Jahresende aus dem Management austreten. Er bekleidete diese Position seit dem Jahr 2002. Ein Auszug aus den Google Unternehmensinformationen zur Person:
George Reyes kam 2002 als Chief Financial Officer zu Google. Seine langjährigen und weitreichenden Erfahrungen im Finanzbereich sammelte er in mehreren renommierten Technologieunternehmen im Silicon Valley. Vor seinem Eintritt bei Google war George Reyes bei ONI Systems tätig, wo er übergangsweise die Position des Chief Financial Officer übernahm und in dieser Rolle den Verkauf der im Bereich optische Netzwerke tätigen Firma an Ciena Corporation unterstützte. Vor seiner Tätigkeit bei ONI Systems war George Reyes 13 Jahre bei Sun Microsystems beschäftigt. Während dieser Zeit übernahm er verschiedene Finanzpositionen und war z. B. als Group Controller für allgemeine Systeme, Director of Finance für interkontinentale Operationen, Audit Director, Vice President und Corporate Controller sowie Vice President und Treasurer tätig. Derzeit gehört George Reyes zum Board of Directors von Symantec Corporation und von BEA Systems, Inc. George Reyes erlangte einen MBA an der Santa Clara University und einen Bachelor of Arts der University of South Florida.
Infos bei Symantec Offizielle Pressemitteilung von Google [Reuters UK]
Astronauten
Manch einer bekommt nicht einmal ein einfaches Blockhaus mit Google SketchUp zustande und verzweifelt spätestens dann wenn das Dach aufgesetzt oder der Balkon angebaut wird. Was man mit SketchUp so alles anstellen kann, zeigt Max Grüter in seiner SketchUp-Galerie über Astronauten. Sogar Gesichter hat er nachgebildet! Noch mehr Astronauten
Ich gehöre leider auch zu den Leuten, die es nicht einmal hinbekommen haben ihr eigenes Haus vernünftig zu modellieren und war schon von den Enterprise-Modellen stark beeindruckt - aber die Astronauten sind wirklich faszinierend :-D Vorallem die Darstellung der Gesichter, die für SketchUp-Verhältnisse sehr Detailgetreu sind, fasziniert mich - wie bekommt man sowas nur hin...? P.S. Gibt es noch mehr solche Meisterwerke in der SketchUp-Galerie? » Astronauten-Galerie » GWB: Weitere 3D-Modelle [thx to: myself *fleißig Kommentare lesend*]
Google
Eine kleine Gruppe von Web-Interessierten aus Österreich hat eine kleine Diskussionsrunde mit dem Titel "Der Google Zauberbesen" veranstaltet und die wichtigsten Erkenntnisse und Diskussionen daraus in ihrem Blog veröffentlicht. In der Diskussion geht es vorallem um Googles Marktmacht, die immer noch fehlende ernst zu nehmende Konkurrenz und darum was man mit den Daten so alles anstellen könnte - vorallem in Punkto Werbung. Leider hat ein österreichischer Googler die Diskussionsrunde abgesagt und nahm nicht daran teil. Schade eigentlich, denn die Ansichten eines Googlers zu den einzelnen Themen wäre sicherlich sehr interessant gewesen. Wahrscheinlich hat Google aber einfach nur nicht kommen wollen, da man nicht sicher sein kann ob der Vertreter nicht ein wenig zu viel ausplaudert... Im Grunde ist das Posting eine Art Brainstorming zum Thema Google. Nichts neues dabei, keine neuen Kritik- oder Pluspunkte, aber dafür mal eine etwas andere Betrachtungsweise - undbedingt lesen ;-) » Artikel bei the gap » "Google Zauberbesen" Scan: 1, 2, 3 [thx to: stefan2904]
CNN + AdSense
Der Nachrichtensender CNN setzt mit seinem Online-Portal CNN.com jetzt voll und ganz auf Google: Vor knapp 2 Monaten wurde Google zur Standardsuchmaschine für CNN.com auserkoren, heute hat man sich dazu geeinigt auch AdSense-Anzeigen auf der Webseite zu platzieren - und zwar exklusiv und mehrjährig. Folgende Presseerklärung kam eben per Mail:
CNN.com Inks Multi-Year Advertising Agreement with Google Exclusive advertising deal connects CNN.com with hundreds of thousands of advertisers ATLANTA and MOUNTAIN VIEW, Calif. (August 28, 2007) - CNN.com and Google (NASDAQ: GOOG) announced an agreement today that enlists Google?s AdSense? advertising program to deliver site targeted advertising to CNN.com. Through this collaboration, the AdSense service places contextually relevant ads alongside CNN.com content, allowing both small and large advertisers to target CNN.com specifically and connect with high quality content and traffic. Under the terms of the deal, Google will serve as the exclusive provider of auction-based text advertisements throughout CNN.com. "At CNN.com, our mission is laser-focused on providing up-to-the-minute news and information to our users," said David Payne, senior vice president and general manager of CNN.com. "Our new relationship with Google will deliver relevant ads to our users, enhancing their overall experience on CNN.com. We look forward to a successful partnership."
CNN und Google haben einen mehrjährigen Vertrag abgeschlossen, mit dem sich CNN verpflichtet einzig und allein Werbung von Googles AdSense anzuzeigen. Andere Werbevermarkter haben damit zumindest in den nächsten Jahren (wieviele es sind wurde leider nicht genannt) auf dieser Webseite nichts mehr zu melden. Soweit ich das beurteilen kann, hat CNN zur Zeit noch garkeinen Werbepartner und hat sich in der Vergangenheit alleine um Vermarktung und Anzeige gekümmert - zumindest kommen alle Banner auf der Webseite von ads.cnn.com und es wird auch bei einem Klick kein Content von außen nachgeladen. Bleibt nur die Frage wann CNN anfängt Google Analytics einzusetzen ;-) » Presseerklärung bei Google Press
News Digital Media + AdSense
Google Australien und Rupert Murdochs Online-Plattform News Digital Media haben am Montag eine enge Partnerschaft beschlossen. Neben der Suchfunktion für das Newsportal wird Google auch seine AdSense-Anzeigen auf der Seite platzieren dürfen. News Digital Media betreibt neben einigen Webseiten für australische Tageszeitungen auch das bekannte Portal Foxsports in seiner australischen Version. Erst vor etwas über einem Jahr hat Google einen ähnlichen Vertrag mit Rupert Murdochs Tochterfirma MySpace abgeschlossen. Scheinbar lief und läuft die Partnerschaft so gut, dass man sich entschlossen hat das ganze auszubauen. » Artikel bei futurezone.orf.at] [thx to: hebbet]