Google tot
Die FAZ hat mit dem Verlagseigentümer Christian DuMont Schütte ein Interview über die aktuelle Medienlandschaft geführt. Dabei dreht sich das Interview hauptsächlich darum, dass der Print-Markt für die Jugend nicht mehr relevant ist und diese Zielgruppe endgültig an das Fernsehen und das Internet verloren ist. Dazu passt seine Aussage "In 10 Jahren ist Google tot" überhaupt nicht, dennoch hat die FAZ sie als Titel genommen. DuMont Schütte ist der Meinung, dass die Jugend von heute nicht mehr bereit ist eine Zeitung zu kaufen bzw. für Informationen zu bezahlen. Bei älteren Zielgruppe funktioniert die Zeitung aber immer noch bestens und Herr Schütte möchte sich in diesen Markt weiter einkaufen. Vielleicht sollte er sich aber auch mal fragen, ob die jetzt noch jugendliche Zielgruppe - die nunmal mit dem Internet aufgewachsen ist - in Zukunft Zeitungen kaufen wird...
Google
Erst im Mai dieses Jahres wurde die neue Linkbar zu Googles neuem Standarddesign für die amerikanische Startseite auserkoren. Das ganze war lange Zeit im Test, wurde dann aber doch schlussendlich als neues Design offiziell angekündigt. Aber entweder gibt es derzeit technische Probleme, oder Google hat es sich noch einmal anders überlegt: Das alte Design ist bei vielen Usern wieder zurück. Die klassische Startseite mit den Links direkt über dem Suchfeld und der vermeintlich verstorbenen more-Seite ist bei einigen Usern jetzt wieder aufgetaucht. Ob es sich jetzt um ein Versehen oder tatsächlich um eine 180°-Wendung handelt ist zur Zeit noch nicht bekannt. Ich würde letzteres aber garnicht mal ausschließen... Das neue Design ist schick, keine Frage. Es bietet auch sehr viel mehr Möglichkeiten und Platz um die verschiedensten Dienste auf der Startseite zu verlinken und damit stark zu promoten. Fest steht aber, dass die Leiste über dem Suchfeld sehr viel mehr auffällt als in der oberen linken Ecke. Außerdem ist die more-Seite sehr viel übersichtlicher als die lange Liste der Dienste in der Linkbar. Welches Design seht ihr? Vorausgesetzt ihr nutzt die amerikanische Version. [Google Blogoscoped]

"Google bedrängt uns zusehends stärker. Die Internetsuchmaschine hat heute eine Macht wie Microsoft vor 20 Jahren", sagte der ProSiebenSat.1 Chef Guillaume de Posch dem "Handelsblatt" Durch Google verliere der Konzern zunehmend die jungen werberelevanten Zuschauern. Googles Videoportal YouTube lockt Jugendliche vor dem Bildschirm und nicht mehr so sehr vor den Fernseher. Aber auch durch andere Google Dienste gehen einige Zuschauer verloren. Um dem entgegen zu wirken, will der Medienkonzern mit Investoren, mehr ins Internet investieren. [Finanznachrichten] [Gastartikel von: hebbet]
YouTube
YouTube hat mal wieder Ärger wegen von Usern eingestellten Videos. Der Zentralrat der Juden hat YouTube mehrmals darum gebeten eine Reihe von Videos, die rechtsextremistisches Material von vermeintlichen Neonazis enthält, vom Portal zu entfernen. Da YouTube nicht reagiert hat, erwägt man jetzt Strafanzeige gegen die Videoplattform. Die (Neo)Nazis haben YouTube schon seit längerer Zeit für die Verbreitung ihrer Filme und Botschaften entdeckt und nutzen diese auch sehr rege. Einige der Filme mit eindeutigen Gewaltbotschaften wurden schon über 400.000 mal angesehen - freilich wird ein Großteil der Zuseher sich bei den Clips nichts denken - aber wenn auch nur eine Person durch diesen Clip zu solchen Taten angeregt wird hätten die Macher ihr Ziel erreicht... Anders als viele andere hat der Zentralrat der Juden YouTube aber nicht gleich verklagt, sondern die Admins mehrmals darum gebeten die Videos zu entfernen oder zumindest zu sperren - aber es ist nichts passiert. Von der bevorstehenden Klage wegen Beihilfe zur Volksverhetzung erhofft sich der Zentralrat, dass sich auch die Bundesregierung - wenn es nötig ist- in diesen Fall einschalten wird. Tja, ich denke hier hat YouTube eindeutig versagt - und die Klage damit voll und ganz verdient. Wer nicht hören will muss fühlen... » Artikel bei Spiegel Online [thx to: veit] Nachtrag: » Behörden sind bei Nazi-Videos machtlos
YouTube
YouTube testet ein weiteres Design. Schon im Juni gab es ein neues Design für einige Videos. Das neue Design-Feature ist ein neuer Player und eine eingebettet Anzeige (300x250) neben dem Video. Derzeit wird der neue - noch nicht öffentlich verfügbare - Player vorallem von den großen Labels für die Musikvideos ihrer Stars genutzt. youtube tests new design
Bei Videos im neuen Design ist es allerdings noch nicht möglich diese per HTML-Code in die eigene Seite einzubinden. Obwohl der neue Player noch keine "start-again" Knopf hat, passt er besser in die Webseite als der gegenwärtige, weil der neu sich nicht so stark in den Vordergrund drängt. [Googlified] [Gastartikel von: hebbet]
Googleville
Im Juni letztes Jahr hat Google damit begonnen ein neues Rechenzentrum in Oregon zu errichten. Erste Fotos, zumindest von der Baustelle, gab es schon kurz danach zu sehen. Mittlerweile ist das Rechenzentrum in Betrieb und speichert unser aller Daten. Die InformationWeek hat jetzt 20 aktuelle Fotos von dem Rechenzentrum - leider nur von außen - geschlossen. Das neue Rechenzentrum scheint auf den Namen "Googleville" getauft worden zu sein, klingt doch nett ;-) Leider sind in der Galerie größtenteils nur Fotos von der Umgebung zu sehen, aber auch die ist immerhin sehr sehenswert :-D » Fotos vom Rechenzentrum Oregon [Blogoscoped-Forum]
Bildersuche
Googles Bildersuche gehört zu einem der ersten Zusatzangebote die damals gestartet worden sind, ist aber dennoch seit damals nahezu unverändert und komplett werbefrei geblieben. Scheinbar hat man nun erkannt, dass man auch mit dieser Suche eine nette Summe verdienen könnte und testet daher jetzt AdWords-Anzeigen unter den Suchergebnissen. AdWords-Anzeigen in der Bildersuche
In den aktuellen Tests werden die Werbebanner direkt unter der Seitennavigation angezeigt und sind komplett in blau gehalten. Die Anzeigen scheinen derzeit noch auf der Sucheingabe des Users zu basieren, ich könnte mir aber vorstellen dass hier eines Tages auch Anzeigen geschaltet werden die sich auf den Inhalt der Bilder beziehen - Stichwort Bilderkennung. Ich denke Google hat bisher auf die Schaltung von Anzeigen verzichtet, weil sie sich nur wenig rentieren würden. Wer eine Bildersuche aufruft, möchte nunmal Bilder sehen und keine Texte. Der Text wirkt wirklich schon ziemlich verloren unter diesen ganzen Bildern. Vielleicht wären Bild- oder Videoanzeigen an dieser Stelle besser - aber das würde wieder Googles Versprechen, niemals Bild- oder Animations-Banner auf der eigenne Webseite anzuzeigen, widersprechen. Mir hat Googles Bildersuche schon sehr oft weitergeholfen, daher habe ich nichts dagegen wenn man dieses gute Produkt mit ein wenig Werbung unterstützt ;-) [Googlified]
iGoogle
Mit der Einführung der Tabs für iGoogle kam ein anfangs völlig unwichtig scheinendes Problem auf Google und die User zu: Wie füllt man diese, mittlerweile unbegrenzten Tabs mit interessantem Content? Zumindest die wichtigsten, praktischsten und beliebtesten Gadgets werden jetzt automatisch beim einrichten von iGoogle vorgeschlagen. iGoogle Gadget-Vorschläge
Schon kurz nach der Einführung der Tabs, hatte man damit begonnen basierend auf dem Namen des Tabs interessante Gadgets vorzuschlagen und so dem User dabei zu helfen die einzelnen Tabs mit Content zu füllen - schließlich soll die Homepage ja genutzt werden und der User im besten Falle mehrmals täglich wiederkehren ;-) Jeder der die Homepage jetzt zum ersten mal besucht, oder nicht eingeloggt ist, bekommt jetzt eine Box mit den beliebtesten Gadgets aus den 4 Kategorien Popular, Tools, News, Fun & Games zu sehen. standardmäßig sind die 7 Gadgets aus der Popular-Kategorie ausgewählt, und zusätzlich werden auch schon einige auf der voreingestellten Startseite angezeigt. -- Ich habe Startseiten bei iGoogle, Netvibes und noch einigen anderen Diensten die mir jetzt nicht mehr einfallen, eingerichtet. Ich habe mir alles schön zusammengeklickt, interessanten Content und einige Spielereien hinzugefügt. Aber besuchen tu ich diese Seiten so gut wie nie - irgendwie brauche ich das nicht... Und ihr? [thx to: 4563214]