In Googles Office-Anwendung Docs & Spreadsheets wurde eine schwere Sicherheitslücke gefunden die aufzeigt dass Dokumente die als "privat" gekennzeichnet sind doch nicht so ganz privat sind wie gedacht. Dies gilt zumindest für die in das Dokument eingebetteten Bilder und Fotos, diese sind nämlich separat gespeichert und für jedermann zugänglich - auch ohne Zugangsberechtigung.
Der angekündigte YouTube-Filter wird laut Google-Anwalt Philip S. Beck im September dieses Jahres erscheinen und soll das Portal von Raubkopien und nicht autorisierten Videos befreien. Ob das System auf Googles eigener Entwicklung oder der gekauften Audible-Technik beruht ist nicht bekannt, es soll Videos aber automatisch in minutenschnelle erkennen können.
Die Startseite von Docs & Spreadsheets kann mit 2 neuen kleinen Funktionen aufwarten die vorallem die Organisation und das auffinden von Dokumenten stark erleichtern können. Analog zu Google Mail kann man jetzt auch in der Office-Anwendung einzelne Dokumente archivieren bzw. "verstecken", außerdem kann die Dokument-Ansicht jetzt sortiert werden.
Bill Gates Mittlerweile schon traditionell 2x im Jahr äußert sich Bill Gates umfassend zum Thema Google und der daraus resultierenden Konkurrenz zu seiner Software-Schmiede. Ganz traditionell sieht Gates immer noch keine Gefahr aus Mountain View auf seinen Konzern zukommen. Diesmal geht es vorallem um den zukunftsträchtigen mobilen Sektor, auf dem beide Unternehmen mittlerweile gut platziert sind.Auf mittlerweile 10% aller verkauften Mobiltelefone ist ein Betriebssystem von Microsoft installiert - Grund genug für Bill Gates sich erst einmal in Sicherheit vor der drohenden Konkurrenz zu wiegen und ein paar Giftpfeile nach Mountain View zu schießen. Mit dieser Verbreitung kann Google zwar noch nicht mithalten - und das kostet Gates natürlich aus - aber dafür bietet Google seinen Nutzer zur Zeit mehr Funktionalität und Anwendungsprogramme als MSN & Live.Gates glaubt nicht daran dass Google Microsoft auf diesem Markt - zumindest im OS-Bereich - nicht gefährlich werden und ernsthaft Marktanteile abjagen kann. Aber vielleicht möchte Google das auch garnicht, schließlich hat man es beim PC auch dabei belassen dem User Anwendungen zur Verfügung zu stellen und weiterhin auf das Betriebssystem aus Redmond zu vertrauen.Spannend würde es jetzt natürlich werden wenn Google mit einem Überraschungsschlag ein Betriebssystem sowohl für den PC als auch für Mobiltelefone veröffentlichen würde. Das liegt zwar noch - wenn überhaupt - in weiter Ferne, aber dann dürfen wohl so einige Stühle durch die Redmonder Büros fliegen - das würde ich wirklich gerne sehen :-D» Bill Gates: Google ist keine Gefahr » GWB: Bill Gates vs. Google
Google Maps
Die erst vor etwas über 1 Monat eingeführte Google Maps-Funktion, eine vorberechnete Route frei per Drag & Drop zu verschieben ist zur Zeit wieder abgeschaltet. Sowohl die Funktionalität als auch der Hinweistext in der linken Sidebar ist verschwunden - schade eigentlich. Wahrscheinlich hatte die Funktion einfach noch zuviele Bugs - hoffentlich bekommen die Googler das schnell hin, denn ich fand das wirklich mehr als praktisch :-)[thx to: Avarthol]UPDATE: Wie in den Kommentaren herausgefunden wurde, funktioniert das ganze zur Zeit nur in der deutschen Version der Maps - warum auch immer...2. Update: » Maps Drag & Drop-Funktion funktioniert wieder
Google Finance Logo + Google Calendar LogoIn Google Finance ist es bereits seit einiger Zeit möglich Termine zu Aktien, wie die Veröffentlichung von Quartalszahlen oder die Hauptversammlung in den Google Kalender zu exportieren. Nun eröffnet sich durch die Suche nach Terminen auch der umgekehrte Weg.Stock Symbol im Google CalendarDer Abschlußkurs der Aktie wird dann für jeden Tag angezeigt:Google Calendar Börsen-Termine» Suche nach Finance-Kalendern Offizielle Ankündigung auf dem Google Mail Blog