Der Medienkonzern Viacom hat Google nun wegen Kopierschutzverletzungen um eine Milliarde US-Dollar verklagt. Dies ist vor allem durch das nachgelagerte Löschverfahren von YouTube begründet, dem Digital Millennium Copyright Act, nach dem Content in den USA erst bei Beanstandung gelöscht werden muss. Hierbei würden laut Viacom Kosten auf die Copyright-Inhaber abgewälzt, eine Filterung sollte bereits vor der Veröffentlichung vom Betreiber stattfinden. Entsprechende Software ist bei Google auch bereits in Vorbereitung.
GoogleEinigen Berichten zufolge soll Google demnächst das Meta Tag "unavailable_after" auswerten, mit dem man die Auflistung bei Google auf einen bestimmten Zeitraum beschränken kann.Der Direktor der Crawl-Systeme bei Google, Dan Cow kündigte dies auf der jährlichen Veranstaltung "Search Engine Marketing New England" an.Hier gibt es bereits eine Übersetzung der angesprochenen Punkte.[ZDNet, gSpy, Search Engine Land, highrankings.com, SEMNE]