Google Book Search
Zwar kann man Google nicht vorwerfen sich um die barrierefreiheit nicht zu kümmern, schließlich hat man eine barrierefreie Suchmaschine und eine Textversion der Google Maps im Programm - aber ansonsten sieht es noch düster aus. Um dies zu ändern gibt es jetzt tausende von Büchern aus der Buchsuche in einer Textversion.
FeedBurner
Bisher haben wir von der Feedburner-Übernahme durch Google noch nicht viel bemerkt, außer gelegentliche (wahrscheinlich) Integrationsbedingte Ausfälle. Um dem Alles-ist-kostenlos-Stil von Google gerecht zu werden schaltet Feedburner jetzt 2 früher kostenpflichtige Zusatzfunktionen für alle User frei: Die erweiterten Feed-Statistiken und die Möglichkeit FeedBurner in die eigene Domain zu integrieren.Erweiterte Statistiken Aktiviert man in den PRO-Einstellungen, zu denen derzeit jeder Zugang hat, die Option "Item Views" kann man in den Feed-Statistiken auch sehen welcher einzelne Eintrag per FeedReader wie oft und von wem aufgerufen worden ist. Ohne diese Zusatzfunktion kann man nur sehen wie oft der komplette Feed aufgerufen worden ist. Die neue Statistik kann daher sehr wertvoll sein um zu sehen für welchen Content sich die User interessieren und welcher nur übersprungen wird.Ich konnte das ganze noch nicht testen da ich die Option bei mir erst vor wenigen Minuten aktiviert habe und von daher noch keine Daten vorhanden sind. Heute Abend werde ich mir diese Statistiken dann einmal genauer ansehen, bin schon gespannt welche Themen hier ganz weit vorne liegen ;-)MyBrand Mit der Funktion namens MyBrand kann man FeedBurner in die eigene Domain integrieren. Es ist nicht mehr nötig den Usern eine URL ala http://feeds.feedburner.com/jmboard/UITV zum abonnieren des Feeds aufzuzwingen, sondern schlicht und ergreifend feed.googlewatchblog.de. Das ist sehr viel einfacher zu merken und sieht professioneller aus - außerdem merkt der Durchschnitts-User dann nicht mehr dass der Feed per Feedburner getrackt und ausgewertet wird.Per DNS-Eintrag muss nur ein Eintrag in den Domain-Einstellungen geändert werden - womit die FreeHoster schon einmal rausfallen - und der Aufruf der URL feed.domain.com wird automatisch zu FeedBurner weitergeleitet. Wozu man das nun braucht weiß ich nicht, da man das ganze auch ganz einfach per .htaccess realisieren kann.-- Zwei nette Funktionen, obwohl ich zweiteres sicherlich nicht brauche und das weiterhin per .htaccess umleite. Ich warte nur noch auf die Analytics-Integration und darauf dass ich mich mit meinem Google Account bei Feedburner einloggen kann. Für die nahe Zukunft verspricht das Feedburner-Team weitere neue PRO-Funktionen, was kann da wohl kommen... ;-)» Ankündigung im Feedburner-Blog
Eigentlich sind wir bisher davon ausgekommen dass das immer-mal-wieder-und-dann-doch-nicht GooglePhone von Samsung gebaut wird, aber zur Zeit stehen alle Zeichen auf die Smiley-Firma LG. LG wird noch in diesem Jahr ein YouTube-Handy vorstellen das eine direkte Verbindung zu Googles Videoportal besitzt und auch die Interaktion damit ermöglicht.
Google CheckOut
Gestern wurde die Google Checkout API erweitert und die Möglichkeit für "digitale Auslieferungen" (Digital Delivery) geschaffen. Bis lang war es gerade für Softwarehersteller nicht wirklich interessant Google Checkout zu verwenden da man weder ein Downloadlink noch ein Lizenzschlüssel beim Verkauf der eigenen Software mit angeben konnte. Auch für Hersteller von andere digitalen Produkten (ob HTML Templates, Fotos, Grafiken, ...) war bislang beim verwenden von Google Checkout noch weitere automatisierte Abläuft manuell zu programmieren um den Verkaufsprozess zu vervollständigen.Mit der neuen Version der Google Checkout API ist nun diese Möglichkeit für "Digitale Produkte" geschaffen worden. Jetzt lässt sich auf der Bestätigungsseite für einen erfolgreichen Verkaufabschluss zusätzliche Informationen anzeigen um entweder den Käufer per E-Mail über Downloadlink, etc zu informieren oder diese Informationen direkt auf der Webseite anzuzeigen zu lassen:Bestätigungsseite für die E-Mail Auslieferung: Email delivery confirmation
Bestätigungsseite für Key/URL Auslieferung: Email delivery url
» Google Checkout API » Blog[Gastbeitrag von: Tino Teuber]
Google Blogoscoped
Der bekannte 80%-Google-Blog Google Blogoscoped hat sich einem kleinen Facelift unterzogen und kommt mit einem verändertem Design und einer neuen URL daher. Das Design ist immer noch sehr spartanisch, aber vollkommen ausreichend - kompliment an Philipp Lenssen. Außerdem ist der Blog jetzt auf die leichter zu merkende URL blogoscoped.com umgezogen. Ein weiterer Pluspunkt den ich lange vermisst habe: Jeder Artikel hat jetzt eine eigene URL - war wirklich längst überfällig.» Ankündigung + weitere Neuerungen bei Google Blogoscoped