Microsoft + Yahoo!
Die Ankündigung von Microsoft, Yahoo! übernehmen zu wollen hat nicht nur die Aktie in die Höhe schießen lassen, sondern sicherlich auch in Mountain View für einige Verwunderung gesorgt. Ob eine Übernahme zu Stande kommt ist mehr fraglich, nicht zuletzt weil sich Yahoo! gegen eine Übernahme wehrt und das Kartellamt da sicherlich auch ein Tönchen mitzureden hat. Die Frage ist natürlich, wäre Microsoft-Yahoo! eine Gefahr für Google?Bisher versuchen sowohl Yahoo! als auch Microsoft den Anschluss an Google widerzufinden. Hier und da liegen sie mit ihrem Marktanteil vor der bunten Suchmaschine, aber im großen und ganzen haben sie doch kaum eine Chance mit Google mitzuhalten. Gemeinsam könnten die beiden ihre Technologien, Produkte, Communitys und damit Abermillionen von Usern bündeln und vereint gegen Google antreten - eine ernst zu nehmende Gefahr.Dass Microsoft es durchaus ernst mit seinen Angriffsplänen gegen Google meint und unbedingt den Anschluss widerfinden muss(!) zeigt unter anderem der genannte Kaufpreis von 45 Milliarden Dollar. Das ist selbst für Microsoft ein riesengroßer Brocken und dürfte die Kriegskasse ziemlich schröpfen - es scheint nach dem Motto "Alles oder Nichts" zu gehen.Ich glaube zwar nicht dass es zu einer Übernahme kommen wird, eher zu einer verstärkten Zusammenarbeit, aber trotzdem denke ich dass die beiden Google langfristig nicht gefährlich werden können. Was denkt ihr? Hätten die beiden gemeinsam eine Chance gegen Google?[UPDATE:] Ein schönes Zitat von Welt.de
Ob das Microsoft den entscheidenden Sprung nach vorn bringt, ist zu bezweifeln. Zwei Schwache ergeben noch längst keinen Starken. Weder Microsoft noch Yahoo konnten in den vergangenen Jahren durch Innovationen beeindrucken. Google hat hingegen seine Nutzer immer wieder mit neuen Ideen überzeugt. Diese Kreativität ist im Internet entscheidend ? und nicht die Größe.
YouTube
Wie vor einigen Tagen schon angekündigt haben ausgewählte YouTube-User jetzt die Möglichkeit mit ihren selbst erstellten Videos Geld zu verdienen. Auf eigenen Wunsch können die User neben einem Video Werbung schalten lassen, in welcher Form ist zur Zeit noch nicht bekannt, und werden dann an den Einnahmen beteiligt.Zum Start wurden von dem YouTube-Team, größtenteils auf Grundlage der internen Toplisten, User ausgewählt die Zugang zu der neue Werbemöglichkeit besitzen. Damit soll sichergestellt werden dass die Anzeigen nur neben hochqualitativen Videos auftauchen und nicht neben den Aufnahmen der Saufgelage der letzten Party. Mit dabei sind mehr oder wenige berühmte Mitglieder wie das LonelyGirl.Die Werbeform ist zwar offiziell ab heute gestartet, aber bis jetzt hat noch niemand eine Anzeige neben, unter oder in einem Video gefunden. Überhaupt hält sich YouTube mit der Werbeform bedeckt, es ist lediglich die Rede davon dass Werbung bei dem Video geschaltet wird - aber nicht ob es nur angesehen oder angeklickt werden muss und auch nicht ob es sich um AdSense-Banner oder externe Partner handelt. Mit wieviel Prozent die Partner beteiligt werden ist natürlich auch wieder Staatsgeheimnis...Ich denke dass die Idee wirklich sehr gut ist und demnächst sicherlich auch von dem einen oder anderen Videoportal kopiert wird damit die User nicht verloren gehen. Besser wäre es natürlich wenn JEDER Banner bei seinen Videos schalten könnte. Das würde zwar nicht unbedingt für Qualität sprechen - aber hey, AdSense-Banner finden sich auch überall...» Ankündigung im YouTube-BlogNachtrag: » Werbung in YouTube-Videos: Screenshots
Google Docs
Die Möglichkeit gemeinsam an einem Dokument zur gleichen Zeit zu arbeiten ist einer der Vorteile von Online-Textverarbeitungen. Bisher konnte man bei Docs sein Dokument aber nur mit Personen gleichzeitig bearbeiten die man separat eingeladen hat. Ab sofort kann jeder der einen Google-Accout besitzt an einem Dokument werkeln - allerdings mit einigen Einschränkungen. Außerdem wurde ein neues Export-Format hinzugefügt.Gleichzeitig an einem Dokument arbeiten Ab sofort kann man nicht nur einen einzelnen User per Mail zum bearbeiten des Dokuments einladen, sondern gleich eine ganze Gruppe - sogenannte Mailing Lists. Jeder der den Link kennt bekommt einen Bearbeitungszugang zum Dokument. Das ganze hat folgende großzügige Einschränkungen die eigentlich vollkommen ausreichen: » 200 Personen können ein Dokument bearbeiten » 10 Personen können gleichzeitig ein Dokument bearbeiten » 50 Personen können gleichzeitig eine Tabelle bearbeiten » unbegrenzt viele können können das Dokument ansehenUm ein Dokument mit einer Mailing List zu teilen muss nur die CheckBox "Invitations may be used by anyone" aktiviert werden.Text-Export & Text-Ausrichtung Docs konnte zwar bisher in die wichtigen Formate HTML, RTF, DOC, ODF und PDF speichern - aber das einfachste wurde bisher vergessen: Das Textformat. Beim Export wird lediglich eine Datei mit dem Text zum herunterladen angeboten - jegliche Formatierungen und natürlich auch Grafiken gehen dabei verloren. Vermisst habe ich das zwar nicht , aber schön dass es diesen Export jetzt auch gibt :-DAußerdem kann Text für den arabischen Raum jetzt auch umgedreht von rechts nach links ausgegeben werden. Für uns Europäer aber eher uninteressant ;-)[Google OS]
WiFi Nun soll das kostenlose Google WLAN auch die US Hauptstadt erreichen. Nachdem die Umgebung des Googleplex im Mountain View bei San Francisco mit dem kostenlosen Drahtlosnetzwerk versorgt wurde, soll nun auch die US-Haptstadt Washingon D.C. mit dem Google WiFi ausgestattet werden. Dies berichtet die BusinessWeek im Zusammenhang mit Hintergründen über die Google-Vernetzungspolitik zur Sicherung der Netzneutralität.[Googlified, BusinessWeek]
Design
Es gibt mal wieder ein neues Design der Google-Suche das von jedem User mit einem kleinen Trick ausprobiert werden kann. Im wesentlichen ähnelt das Design dem letzten, nur dass jetzt links neben den Suchergebnissen noch eine Liste mit ähnlichen Suchanfragen aufgelistet wird - praktisch für alle die nicht richtig googeln können ;-)Neues Google-Design
Um das neue Design (Wieder gilt: Schwer rückgängig zu machen) anzusehen müsst ihr nur die Seite google.com/ncr aufrufen und folgende Zeile in die Adressleiste eingeben:
javascript:document.cookie="PREF=ID=9d04e374b01fd77c: TM=1177187296:LM=1178229339:DV=AA:GM=1:IG=3: S=Iiqx5SsQA0p79zvy;path=/; domain=.google.com"
[Leerzeichen entfernen]Das besondere und gleichzeitig merkwürdige an dem neuen Design ist, dass das linke Menü mit den verschiedensten Suchtypen dynamisch angepasst wird, je nachdem wobei es die relevantesten Suchergebnisse gibt. Alle weiteren Suchtypen, in denen sich wahrscheinlich nicht das befindet was gesucht wird, werden erst nach einem Klick auf "more" angezeigt. Das unsinnige daran ist, dass die gleiche Navigation sich auch noch einmal am oberen Rand befindet.Ansonsten wird aufgrund der Suchanfrage entweder eine Erweiterung des Suchstrings, zur Eingrenzung der Suchergebnisse, oder eine ähnliche Suchanfrage vorgeschlagen. Das nun links neben den Ergebnissen noch eine Sidebar auftaucht die doch relativ viel Platz verbraucht ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber kann natürlich die Suche auch vereinfachen. Ich persönlich werde bei dem letzten Design bleiben.[Google Blogoscoped]
Google
Gestern hat Google in der asiatischen Hauptstadt Singapur seine erste Niederlassung eröffnet und gibt gleich einen Ausblick auf eine Ausweitung der Aktivitäten in er Region. Gemeinsam mit der Regierung ist ein Forschungs- und Entwicklungszentrum geplant in dem nicht nur Lokalisierungen sondern auch neue Produkte entwickelt werden sollen.Die Schwerpunktarbeit der geplanten Einrichtung und des jetzt schon existierenden Büros wird sich hauptsächlich auf dem mobilen Sektor bewegen. Zur Eröffnung weist Google darauf hin dass es in der Region über 119 Millionen Handynutzer gibt, denen man natürlich alle Google-Services anbieten und sie von den Vorteilen des mobilen googlens überzeugen muss. Seien wir gespannt ob auch die deutschen etwas von den dortigen Entwicklungen haben werden...» Artikel bei ChannelNewsAsia[thx to: 4563214]
Larry Page Sergey Brin
Die beiden Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin befinden sich gerade in einer eher unangenehmeren Gegend dieses Planeten. Wie zuvor schon unter anderem Microsoft-Gründer Bill Gates verbringen die beiden gerade eine sportliche Woche auf Grönland, genauer gesagt in der Siedlung Ittoqqortoormiit.Die Hauptbeschäftigung der beiden in der ganzen Woche ist das Kiten und das fahren mit Schlittenhunden durch das ewige Eis. Laut dem Reisebüro "Nanu Travel", welches solche Abenteuerurlaube im Programm hat, haben die beiden aber kein Glück mit dem Wetter... Na dann noch einen schönen Urlaub :-D[thx to: Stefan2904]