Google
Schon im Juli des letzten Jahres ist Google der Open Document-Format-Allianz beigetreten, bisher hat man davon aber - bis auf die Integration in Writely bzw. Docs nichts gehört. Seit einigen Tagen können ODF-Dateien auch über die Websuche bequem gesucht und wenn möglich online angesehen werden.View as HTML
Bei PDF-, Doc- und einigen weiteren Dokument-Formaten bietet Google den Link "View as HTML" schon seit Jahren an und spart dem User damit nicht nur jede Menge Rechenzeit sondern lässt ihn die Dokumente auch ansehen wenn keine passende Anwendung dafür auf dem lokalen PC installiert ist. Ab sofort ist dies auch für OO-Dateien (odt, ods, odp) möglich.Ein kleiner Vergleich von OpenOffices und Microsoft Offices Dokument-Formaten zeigt übrigens sehr deutlich wer immer noch ganz klar die Nase vorne hat. Ich persönlich werde mich auch erst von MS Office trennen wenn das G-Office bereit ist, aber OO probiere ich beinahe jedes halbe Jahr aus - und schmeiße es nach einigen Tagen genervt von der Platte...
DateitypOpen officeMS Office
Dokumente88.20042.300.000
Tabellen19.70015.600.000
Präsentationen42.30013.800.000
[Google OS]
Google Earth
Gemeinsam mit dem amerikanischem Institut für Architekten hat Google für Earth einen neuen Layer veröffentlicht. Zum 150. Geburtstag der Einrichtung bekommt der User die 150 architektonisch wertvollsten Gebäude als 3D-Modell auf der Karte präsentiert - natürlich gilt das nur wieder für den US-amerikanischen Raum.Unter den Modellen befinden sich "Gebäude, Baseballstadien, Brücken und Denkmäler die die amerikanische Architektur in den Augen der Amerikaner wiederspiegeln. Außerdem gibt es noch einen zweiten Layer namens Blueprint for America - irgendetwas mit Community und verbessern der Lebensqualität, genau verstanden habe ich das aber nicht...Hier das Promo-Video von Google: » Ankündigung im Google-Blog