Google DoubleClickGoogle übernimmt, wie bereits vor einigen Tagen vermutet wurde für 3,1 Milliarden US-Dollar das Online Werbeunternehmen DoubleClick. "Damit soll sich Google schneller am Markt durchsetzen", erklärt Google-Chef Eric Schmidt. Auch Microsoft, AOL und Yahoo hatten sich für das Unternehmen interessiert.DoubleClick ist weitweiter Marktführer im Bereich Online-Werbung, betreibt unter anderem AdServer für zahlreiche Webseiten und nahm im Jahr 2006 etwa 300 Millionen US-Dollar ein.Google Gründer Sergey Brin zu der Übernahme: "Es war immer unser Ziel Online-Werbung besser zu machen - weniger aufdringlich, effektiver und nützlicher. Zusammen mit DoubleClick wird Google das Internet für Nutzer, Werbtreibende und Website-Betreiber effizienter machen." DoubleClick beschäftigt an 17 Standorten weltweit insgesamt 1200 Mitarbeiter, die nun neue Googler werden.Hauptprofiteur des Deals sind aber vor allem der Finanzinvestor Hellman & Friedman sowie JMI Equity und das DoubleClick-Management. Hellman & Friedman hatte erst Mitte 2005 einen Mehrheitsanteil an DoubleClick für 1,1 Milliarden Dollar gekauft. Dementsprechend verkündet der DeoubleClick CEO David Rosenblatt: "Google ist für uns der perfekte Partner. DoubleClick's Lösungen für Medienkunden und Anbieter mit der Skalierbarkeit und Innovationsfreude von Google bringen einen ungeheuren Vorteil für unsere Mitarbeiter und Kunden."Die Verwaltungsräte beider Unternehmen haben der Transaktion bereits zugestimmt. Doch erst bis zum Jahresende soll der Mega-Deal abgewickelt werden. Wir auch anders, auch Google schüttelt bei so viel Investitionen nicht einfach mal innerhalb von Tagen und Wochen Milliarden aus dem Ärmel.Immerhin aquirierte Google erst vor einem halben Jahr aquirierte das Videoportal YouTube für eine StatUp-unübliche Rekordsumme von 1,65 Milliarden US-Dollar. Dies war die bisher größte Übernahme des Suchgiganten, die mit dem heutigen Deal in den Schatten gestellt wurde.Offizielle Pressemitteilung von Google zur DoubleClick AquisitionUPDATE: Meldung auf dem offiziellen Google BlogOffizielles FAQ zur Übernahme zum PDF Download[Google Blogscoped, Golem.de, Spiegel Online, ZDNet, Googlified]
Google Maps -> Google Earth
Einige von euch werden sich sicherlich schon einmal eine Gegend mit den Google Maps angesehen haben und wollten diese dann mit Google Earth weiter unter die Lupe nehmen, etwa wegen Ortsinformationen, 3D-Gebäuden, Landschaftsdetails & co. Das Problem, wie bekomme ich in möglichst wenig Schritten in Earth zum gleichen Ort, kann mit ein wenig JavaScript oder Greasemonkey ganz einfach gelöst werden.IOnut von Google OS hat einige Möglichkeiten in seinem Blog zusammengetragen um in Earth die gleiche Ansicht wie aktuell bei den Maps zu bekommen:Parameter kopieren » Einmal auf "Link to this Page" klicken, den Parameter "ll=" kopieren und bei Google Earth in das Suchfeld eintragen. So habe ich es bisher gemacht, aufwendig - aber funktioniert.KML-Output » Einfach wieder auf "Link to this Page" klicken und dann anschließend "&output=kml" an die URL anhängen, kurz danach öffnet sich ein Download-Fenster für eine KML-Datei und kurz danach Google Earth.JavaScript-Bookmarklet » Den Button einfach irgendwo in die Browser-Toolbar ziehen oder in den Bookmarks speichern. Ein Klick auf den Button und die aktuelle Maps-Ansicht öffnet sich in Earth - funktioniert in jedem Browser. View in Google EarthGreasemonkey » Um sich als Firefox-User den obigen Button auch noch zu sparen gibt es auch noch ein Greasemonkey-Script das den Button direkt über die Karte setzt. Direkt über der Karte erscheint der Link "View in Google Earth" und öffnet genauso wie die 2 vorherigen Tipps einen KML-Download und kurz darauf Google Earth.-- Ich habe mich für das Greasemonkey-Script und den Bookmark-Button entschieden, ich nutze ja leider immer noch mehrere Browser. Ich bin gespannt wann Google diese Lücke selbst einmal schließen wird und so einen Button in die Maps einbauen wird. IOnut hat das Team, dass seinen Blog liest, sicherlich auf eine gute Idee gebracht ;-)[Google OS]